tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 10:16 Uhr
15.05.2015

Verdienstkreuz des Bundes für Nordhäuser

Die Auszeichnung ist eine besondere Ehre: Bundespräsident Joachim Gauck hat den Nordhäuser Klaus-Dieter Heber sowie drei weitere Thüringer mit dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik ausgezeichnet. Die Ehrung wird Ministerpräsident Bodo Ramelow kommende Woche vornehmen...

Neben Anneliese Hill aus Tiefenort, Franz Beutel aus Gera und Wolfgang Hocke aus Meiningen wurde auch Klaus-Dieter Heber aus Nordhausen für sein langjähriges ehrenamtliches Wirkenmit dem Verdienstkreuz am Bande geehrt. Heber hat sich in der „Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e. V.“ engagiert und ist dort Vorstandsvorsitzender.

029
Klaus-Dieter Heber hat zahlreiche Ehrenämter inne, so im „Frohe Zukunft Nordhausen", ein Projekt, das schwierige Fälle der Kinder- und Jugendhilfe betreut, in der „Turbinengesellschaft Ellermühle mbH“ oder der „Deutschen Kinderhospiz- und Familienstiftung (DKFS)“. Mit ihm wird ein Mann geehrt, „der Ungewöhnliches vollbracht hat, der sich für seine Ehrenämter aufopfert, der vielen Kraft und Hoffnung gibt und zum anderen das Ehrenamt und dessen gesellschaftliche Akzeptanz in den Fokus der Öffentlichkeit rückt.“

Ministerpräsident Bodo Ramelow wird in Vertretung des Bundespräsidenten die hohe Auszeichnung am kommenden Dienstag im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei überreichen.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.