tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 10:28 Uhr
15.05.2015

Schüler auf der großen Bühne

Insgesamt 155 Schülerinnen und Schüler aus sieben Schulen und zwei Bundesländern fiebern derzeit ihrem großen Auftritt im Theater Nordhausen entgegen. Sie nehmen an den 23. Schultheatertagen teil, zu denen das Theater Nordhausen Ende Mai einlädt...

Insgesamt zehn Stücke werden auf der großen Bühne und im Theater unterm Dach vom 26. bis zum 28. Mai gezeigt. Das Theater Nordhausen unterstützt alle teilnehmenden Gruppen mit Bühnen-, Licht- und Tontechnik sowie theaterpädagogischer Betreuung.

Anzeige MSO digital
Den Anfang macht am 26. Mai um 10 Uhr im großen Haus die Staatliche Regelschule „G. E. Lessing“ aus Nordhausen mit dem Stück „Angst“ von Kathleen Jäntsch. Im Theater unterm Dach zeigt die Staatliche Regelschule Menteroda „Was mich bewegt“. Spannend wird es um 15 Uhr, wenn das Nordhäuser Humboldtgymnasium „London M.A.C.-Gangsters in Paradise“ auf die große Bühne des Theaters bringt.

Der Mittwoch gehört fast vollständig der Staatlichen Regelschule „Hainleite“, die insgesamt vier Stücke zu den Schultheatertagen beisteuert. Die Kursgruppen und die Theatergruppe „hainlightner“ zeigen „LOST PLACES“, „Mein Name ist Schwitters, Kurt Schwitters“, „Der Handschuh“ und am Donnerstag, 28. Mai, „Der Sandmann“.

Geimeinsam erarbeitet haben die Staatliche Regelschule „G. E. Lessing“ und das Staatliche Förderzentrum St. Martin aus Nordhausen das Stück „Cora und die Geistergang“, das am 27. Mai um 10.35 Uhr im Großen Haus zu sehen ist. Am Donnerstag, 28. Mai, tritt das Heilpädagogische Zentrum Freie Schule „Am Park“ mit der Eigenproduktion „Der Schulpreis“ auf, und die Theatergruppe des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Sangerhausen im benachbarten Sachsen-Anhalt spielt „DramsíníRoses“.

Im Rahmen der 23. Südharzer Schultheatertage im Theater Nordhausen steht auch das Stück „Liebe Jelena Sergejewna“ des Theaterjugendclubs auf dem Programm (Foto: Tilmann Graner) Im Rahmen der 23. Südharzer Schultheatertage im Theater Nordhausen steht auch das Stück „Liebe Jelena Sergejewna“ des Theaterjugendclubs auf dem Programm (Foto: Tilmann Graner)

Abgerundet wird das Programm durch zwei Inszenierungen des Theaterjugendclubs: „Shades of Colours“ am Dienstag, 26. Mai, um 17.30 Uhr und „Liebe Jelena Sergejewna“ am Mittwoch, 27. Mai, um 18 Uhr. Zusätzlich zu ihren Auftritten und den Besuchen der anderen Produktionen haben die mitwirkenden Jugendlichen die Möglichkeit, an verschiedenen Workshops teilzunehmen. In diesem Jahr beschäftigen sich alle Workshops auf ganz unterschiedliche Weise mit dem Material Papier. Tanz, Basteln und vieles mehr werden angeboten.

Interessierte erhalten Karten für die Vorstellungen im Großen Haus des Theaters Nordhausen an der Theaterkasse, der Eintritt ist frei. Wenige Restkarten für „Shades of Colours“ und Karten für „Liebe Jelena Sergejewna“ (8 Euro, ermäßigt 6 Euro) gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.