nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 13:50 Uhr
08.03.2021
CDU zu Schnelltests

Die Landesregierung muss sofort handeln

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat die Landesregierung aufgefordert, umgehend Bestellungen für Corona-Schnelltests auszulösen. Es stehe längst fest, dass die Schnelltests zentraler Bestandteil von so gut wie jeder denkbaren Öffnungsstrategie des Landes sein müssten...

„Der Bund hat bestätigt, dass die Tests bezahlt werden, aber die Bestellung ist Sache der Länder. Mit jedem Tag, den die Landesregierung damit wartet, verzögert sie auch sicheren Präsenzunterricht für höhere Klassenstufen und Öffnungen der Wirtschaft“, machte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Christoph Zippel deutlich. Er reagierte damit auf Aussagen der Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner, die eine noch nicht veröffentlichte Verordnung des Bundes „zum Vorwand nimmt, jetzt erstmal die Hände in den Schoss zu legen.“

„Das Kabinett Ramelow muss jetzt handeln. Das heißt konkret: Bestellen und parallel Konzepte erarbeiten. Schließlich ist es die Landesregierung, die in ihrer aktuellen Corona-Verordnung für viele Bereiche Tests vorschreibt.“ Bundesländer wie Bayern, Hamburg und Berlin wollen ihren Bürgern umgehend kostenlose Schnelltest anbieten. „Aufs Neue sucht die Ministerin nur nach Ausflüchten für ihr träges Krisenmanagement. So wird Thüringen seine traurige Rolle als Spitzenreiter bei den Infektionszahlen nie los“, so der CDU-Gesundheitspolitiker.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

08.03.2021, 14.09 Uhr
Leser X | Aufruf zum Handeln
Ich möchte die CDU auch zum Handeln aufrufen. In der CDU/CSU-Amigo-Maskenaffäre. Wieso sitzen die kriminellen Täter noch im Bundestag? Warum haben sie ihre Beute noch nicht an die Gesellschaft zurück gegeben?

14   |  2     Login für Vote
08.03.2021, 14.23 Uhr
H.Freidenker | Ein Wort an die sich hier äußernden CDU Pfeifen,
wenn die Politik in einem Bundesland nicht klappt und die Oppusition stärker ist als die Regierung, dann liegt das nicht an der Unfähigkeit der Regierung.
Ihr seit nicht mehr als populistische Steigbügelhalter!

8   |  4     Login für Vote
08.03.2021, 15.24 Uhr
tannhäuser | Da sind wir einer Meinung, Leser X!
Und diese Ganoven haben selbst nach "freiwilligem" Rückzug oder unfreiwilligem Rauswurf noch Anspruch auf Übergangs- und Ruhestandsbezüge! Widerliche Selbstbedienungsmentalität!

10   |  3     Login für Vote
08.03.2021, 15.38 Uhr
andreaspaul | Leser X
seitdem ich hier das Forum besuche für sie der erste Kommentar mit Daumen hoch .

5   |  4     Login für Vote
08.03.2021, 15.47 Uhr
ChristianNDH | Oh ja..
..... die Bundesregierung müßte auch handeln.
Ich würde vorschlagen, dass die Thüringer CDU mal mit einem durchdachten Kozept an den Start gehen soll...
Dann klappts auch mit der Wahl im September im Bund und im Freistaat.

6   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.