nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 07:39 Uhr
03.04.2020
Entdeckt

Zweifeln am Verstand

Heute war ich in Nordhausen-Nord auf dem kleinen Weg, der vom Aldi-Parkplatz als Trampelpfad südwärts führt, unterwegs. Östlich vom Nordhaus führt dieser Weg durch noch naturbelassenes Gebüsch, und hier entdeckte ich einen Platz, der von Flaschen nur so übersät war. So beginnt die Zuschrift einer nnz-Leserin...


Auf einer Fläche von ca. 20 Quadratmetern lagen mindestens 60 Wein- und Schnapsflaschen; viele sahen noch ganz frisch aus.

digital
Offensichtlich wird dieses Versteck gern als Treffpunkt genutzt, aber dass eine solche Masse an Flaschen und auch anderem Müll zurückgelassen wurde, lässt mich doch sehr am Verstand und der Erziehung der Verursacher zweifeln! Ich hoffe und erwarte, dass diejenigen, die diese Mengen an Flaschen dort hinterlassen haben, sich aufraffen und den Müll beseitigen.

Und an alle Mitmenschen, die sich eventuell am Wochenende langweilen sollten: Schnappen Sie sich doch auch einmal einen Müllsack und Handschuhe und sammeln Sie in Ihrem persönlichen Umfeld alles an Müll auf, was herumliegt. Abstand kann man dabei auf jeden Fall halten. Ich werde das auch tun. Im vergangenen Jahr kam dabei eine Menge zusammen. Eine saubere Natur wird es Ihnen danken.
Dr. A. Jäger
Sauerei in Nordhausen-Nord (Foto: privat)
Sauerei in Nordhausen-Nord (Foto: privat)
Sauerei in Nordhausen-Nord (Foto: privat)
Sauerei in Nordhausen-Nord (Foto: privat)
Sauerei in Nordhausen-Nord (Foto: privat)
Sauerei in Nordhausen-Nord (Foto: privat)
Sauerei in Nordhausen-Nord (Foto: privat)
Sauerei in Nordhausen-Nord (Foto: privat)
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.04.2020, 08.52 Uhr
GerKobold | einfach mal selber zufassen...;-)
anstatt, Fotos zu machen auf den PC zu Laden und hier lange rumschreibenund sich eventuell "Aufregen"...?

einfach mal selber zufassen und unkompliziert die paar Flaschen aufgehoben ..unweit vom Fundort stehen ja ausreichend Glascontainer...ein paar Schritte zu ja Jeden gut.

Und schon wieder wäre eine Gute Tat vollbracht,denn das Schreiben hier bringt ja die Flaschen nicht weg und wer den Standort erst suchen muss räumt wohl nicht auf.

Eigencourage ist gefragt ÜBERALL!

Bleibt schon gesund
Gruß
Gerry

2   |  13     Login für Vote
03.04.2020, 09.12 Uhr
Sonntagsradler 2 | Bitte letzte 3 Sätze des Artikels
von Dr. A. Jäger lesen.
Dann Kommentar absetzen. ;-)

8   |  1     Login für Vote
03.04.2020, 11.43 Uhr
GerKobold | alles wird Gut!
Ja,das hat ja nur 2 Minuten gedauert....;-)

2   |  0     Login für Vote
03.04.2020, 12.44 Uhr
Wolfi65 | Ja, Dr.Jäger
Ich würde das ja gerne machen.
Ich habe bloß ein großes Problem damit, für ein paar Mitmenschen, welche sich nicht in der Gewalt und keinen Ordnungssinn haben, den Müll wegzumachen.
Das dauert doch nicht lange und der nächste Mist liegt da.
Schon aus Provokation und dämlicher Neugier wird alles wieder zugemüllt.
Mann will ja keinen Müllplatz im Umfeld haben, aber solchen Elementen ständig hinterräumen, kann es auch nicht sein.
Positive Bilanz ist, seit dem eine bekannte Begegnungsstätte in der Käthe-Kollwitz-Straße nicht mehr geöffnet hat und ein allgemeines Versammlungsverbot besteht, sieht es nicht mehr als zu wild im Umfeld der Promenade aus.
Oder täusche ich mich?

4   |  0     Login für Vote
03.04.2020, 16.34 Uhr
GerKobold | einfach nur Helfen,wäre eine Lösung...?
Moin,

bin ja selbst Nichttraucher/Nichttrinker...aber es gibt auch Menschen die ohne Ihr zutun in eine solche Situation gekommen sind ,das nur der "Alkohol" trost spendet und sie eventuell kein richtiges Zuhause oder eine geordnetet Familie haben,die werfen halt unbeachtet das "Leergut" weg...die haben andere Sorgen?

Ich meine jetzt auch keine betrunkenen Jugendlichen ,die eventuell nicht wissen was sie mit Ihrer Freizeit machen sollen ,ich denke die haben aber diese Flaschen gar nicht hinterlassen,oder?

Vorschlag,jeder räumt den Dreck einfach mal weg ,ohne sich darüber hier groß auszutauschen und auf seine soziale Stellung (Dr....;-)als Spende hinterlässt er eine neue im ALDI gekaufte Flasche ,Wein,Bier oder Likör oder Fruchtsaft ;-)und schreibt aber den Hinweis das wenn die "Flaschenleerer" dieses Leergut selbst in den Müllbehälter entsorgen,es ein Geschenk ist
Glaube an die Vernunft der Menschen,denn wer frei von Schuld ist ,"der werfe den ersten Stein"!

Ich kaufe morgen dort ein und fange natürlich auch damit an... weil Schreiben+Fotografieren kann man viel ,wennder Tag lang ist ,machen und handeln ist das Leben und verändert!

Und Sorry ich will keine Alkoholiker hier belohnen,aber wenn es eine kleine Hilfe ist und der Mensch zufrieden ist ,ist es schon Gut

Es gibt z.Z. ganz andere Sorgen...Covid-19 !

LG
Gerry

0   |  6     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.