nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 06:28 Uhr
18.03.2016
In 80 Tagen...

Jungschar geht auf Weltreise!

Wer hat noch nicht von einer Weltreise geträumt? Die Jungscharler der Christuskirche aus Nordhausen machen in diesem Jahr ihren Traum wahr: sie gehen auf Weltreise! Und das in 80 Tagen...


London, Paris, München, Istanbul, Bombay, Kalkutta, Agra, China, San Franzisco, New York keine bedeutende Stadt wird ausgelassen, wenn es im Jungscharzeltlager in Bergwitz bei Lutherstadt Wittenberg heißt: „In 80 Tagen um die Welt“.

Anzeige MSO digital
Neben der Nordhäuser Jungschar machen sich rund 100 Kinder und 50 jugendliche Mitarbeitende aus ganz Sachsen Anhalt und Thüringen mit auf die weite und „gefahrvolle“ Reise. Und sie lassen sich weder von Spinnen noch von Regen, weder von blauen Flecken noch von Sonnenbrand davon abbringen, die Welt zu entdecken.

Auch die der Bibel. Denn dort findet man ebenso viele „Weltreisende“, die nicht aufgaben, Gottes Wort selbst in die entlegensten Winkel Europas zu bringen. Mehr wird jetzt aber nicht verraten. Wer sich gern mit auf diese Abenteuerreise über Himmelfahrt begeben möchte (4. bis 8. Mai), zwischen 9 und 14 Jahr alt ist, kann sich bis spätestens 08.04.2016 gern beim "Expeditionsleiter" Dirk Praetorius (03631 973517) melden.

Nähere Infos auch unter www.bergwitzlager.info
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
In 80 Tagen die Welt entdecken (Foto: privat)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.