tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 11:51 Uhr
14.01.2015

Suche aus der Luft

Im vergangenen Jahr waren sie häufig im Einsatz. Auf der Suche nach Vermissten oder flüchtigen Straftätern war die Hubschrauberstaffel der Thüringer Polizei 2014 über 660 Stunden in der Luft. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Einsätze zum Teil deutlich...

Die Hubschrauberstaffel der Thüringer Polizei absolvierte im Jahr 2014 (Stand: 18.12.2014) insgesamt 669 Flugstunden (2013 gesamt 708). Davon entfielen 569 Stunden (2013: 570) auf insgesamt 561 Einsatzflüge.

029
23 der Suchflüge (2013: 14) konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Dies entspricht 23 Prozent der Suchen mit Zielobjekt im betroffenem Gebiet (2013: 19 Prozent). 313 mal (2013: 233) wurde zur Suche nach Personen oder Sachen ausgeflogen, davon 155 mal bei Nacht (2013: 130). Die Anzahl der ad hoc-Flüge betrug 373 (2013: 305) und stieg somit deutlich auf einen Anteil von ca. 66 Prozent.

Mit Hilfe der Hubschrauberstaffel konnten im Jahr 2014 sowohl flüchtende Straftäter als auch vermisste und suizidgefährdete Personen (darunter auch ein 15-jähriges Mädchen) gefunden werden.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.