tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 11:44 Uhr
14.01.2015

Jung und Alt gemeinsam auf der Bühne

Im Frühjahr werden die jungen Wilden und die wilden Alten gemeinsam auf der Bühne stehen - das junge Theater und die Silberdisteln haben mit "Des Pudels Kern" eine generationsübergreifendes Bühnenspektakel auf die Beine gestellt. Auf der Gala des jungen Theaters werden erste Ausschnitte aus der Faustadaption zu sehen sein...

Das Junge Theater des Theaters Nordhausen lädt zu seiner Gala „Stückwerk No 12“. In diesem Jahr ist die Gala erstmals generationsübergreifend: Die Mitglieder des Seniorentheaters „Die Silberdisteln“ sind mit dabei. Denn die theaterbegeisterten Senioren werden im Frühjahr als Koproduktion mit dem Theaterjugendclub „Des Pudels Kern“ herausbringen. Erste Ausschnitte aus der Faust-Adaption, die am 4. April im Theater Nordhausen Premiere hat, sind im „Stückwerk“ zu erleben.

Anzeige MSO digital
Auch von den weiteren Jugendclub-Produktionen gibt es erste Eindrücke. Das Tanztheaterstück „Shades of Colours“ beschäftigt sich mit Farben, den damit verbundenen Assoziationen und von Farben inspirierten Bewegungen. Die Choreographie von Daniela Zinner feiert am 7. Februar Premiere im Theater unterm Dach. Im „Stückwerk No 12“ tanzen die Jugendlichen gleich zwei Ausschnitte daraus.

Das Schauspiel „Liebe Jelena Sergejewna“ über den Versuch einiger Schüler, ihre Lehrerin zu besseren Noten zu erpressen, wird im „Stückwerk“ ebenso vorgestellt wie die Arbeit des Theaterjugendclubs junior. Auch die „Alice Kids“ führen ihre aktuelle Arbeit auf.

Ausschnitt aus der Tanztheater-Produktion „Lost in Puschkin“ des Theaterjugendclubs im „Stückwerk No 11“ im Januar 2014 (Foto: Birgit Susemihl) Ausschnitt aus der Tanztheater-Produktion „Lost in Puschkin“ des Theaterjugendclubs im „Stückwerk No 11“ im Januar 2014 (Foto: Birgit Susemihl)

Ausschnitt aus der Tanztheater-Produktion „Lost in Puschkin“ des Theaterjugendclubs im „Stückwerk No 11“ im Januar 2014

Als Gäste begrüßen die Jugendclubber die Artisten vom Jungen Zirkus Zappelini, die eine Breakdance-Nummer, Akrobatik und Jonglage aufführen werden, sowie die Tanzschule Taimba, die ihre ganze Bandbreite von klassischem Ballett bis Hiphop präsentiert.

Karten für „Stückwerk No 12“, die Gala des Jungen Theaters am 17. Januar um 19.30 Uhr im Theater Nordhausen gibt es zum Preis von fünf Euro pro Person gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.