tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 11:04 Uhr
19.02.2013

Insolvenz angemeldet

In die Autohändler-Szene Nordthüringens ist wieder Bewegung. Diesmal jedoch ist diese Aussage nicht im positiven Sinne zu verstehen, sondern...


...in Form eines Insolvenzantrages. Den hat nach Informationen der Nordthüringer Online-Zeitungen die Autohaus Reisner GmbH beim Amtsbericht in Mühlhausen gestellt. Dies wurde soeben seitens des Gerichts bestätigt. Der Antrag sei in der vergangenen Woche gestellt worden, allerdings sei bislang noch nicht über die Eröffnung des Verfahrens abschließend entschieden worden, teilte das Gericht mit. Auch sei noch kein vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt, hieß es aus Mühlhausen.

Das Unternehmen betreibt Autohäuser in Nordhausen, Sondershausen und Bad Langensalza.
Autor: red

Kommentare
NDH45
19.02.2013, 19.32 Uhr
Konkurenz belebt das Geschäft....
Ja, ja an einem Ende der Stadt wachsen die Autohäuser aus dem Boden, am anderen Ende der Stadt gehen sie ein. Ein Schelm der böses dabei denkt.

Schönen Abend noch.
Harzer_Wolf
21.02.2013, 08.55 Uhr
Wunsch
Als langjähriger Kunde dieses Autohauses wünsche ich Herrn Reisner und seinem Team das man die Insolvenz evtl. noch abwendet. Ich wurde immer freundlich und gut dort bedient.
gandalf
21.02.2013, 10.50 Uhr
Gut und billig
Gute und freundliche Bedienung heißen aber noch lange nicht, daß die Firma auch Geld verdient. Mal davon abgesehen, daß die momentane Situation bei OPEL für jeden Händler ein Problem darstellt, tut der Kunde, welcher mit Spartips aus der BILD-Zeitung und Angeboten von meinauto.de o.ä. im Autohaus auftaucht und den Händler zu Dumpingpreisen zwingt, sein übriges.

Da können die Mitarbeiter noch so freundlich sein - so lange der Kunde beim Autokauf um JEDEN Preis sparen will, wird Autohaus Reisner nicht der letzte Händler sein, den dieses Schicksal ereilt.
Wolfi65
21.02.2013, 11.52 Uhr
Qualität setzt sich durch
Es war eben nur eine Frage der Zeit, dass der mündige Kunde seine Wahl trifft. Auch ein Adam kann und wird das Ruder nicht mehr herum reissen können. GM-Opel ist nicht für langlebige Autos bekannt. Wer einmal mit dieser Automarke Ärger hatte, kommt nicht wieder. So ist das nun einmal in der Marktwirtschaft.
Man007
21.02.2013, 16.37 Uhr
Schade Schade Schade
und wieder einer weniger
pumpnC
27.02.2013, 10.07 Uhr
Wolfi
selten so ein Unsinn gelesen.
Wolfi65
27.02.2013, 13.46 Uhr
Einfach nicht lesen!
Und schon braucht man sich über Andere nicht aufregen.
Die Kommentare aus eigener Feder, Lieber/e @pumpnC sind auch nicht immer so die Welt gewesen.
Also weiter Pumpen nC!
____________________________________________
Die Diskussion ist hiermit beendet
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.