nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 00:05 Uhr
17.05.2011

Spektakuläre Aktion

Der Spendenmarathon neigt sich dem Ende entgegen. Bei der Stadt Bad Frankenhausen zog man ein erstes Resümee. Großes Abschluss-Event zum Spenden-Marathon zur Rettung des schiefen Turmes mit spektakuläre Aktion geplant...

Am 01. Februar 2011 startete der Spenden-Marathon zur Rettung des vom Abriss bedrohten schiefen Turmes von Bad Frankenhausen. Seitdem engagierten sich zahlreiche Bürger, Vereine und Unternehmer für die Rettung des einmaligen baukulturhistorischen Denkmals.
Zu Beginn des Spenden-Marathons ist die Stadt Bad Frankenhausen und der Förderverein angetreten, um den drohenden Abriss im Sommer 2011 zu verhindern und 1 Mio. Euro an Spenden zu sammeln.

Im Rahmen der letzten 4 Monate gab es zahlreiche Höhepunkte im Rahmen des Spenden-Marathons:
  • · Benefiz-Konzert im Schloss von Bad Frankenhausen
  • · Bereitstellung von Fensterbildern mit einer historischen Ansicht des schiefen Turmes
  • · 400 Frankenhäuser kamen spontan für ein Foto-Shooting für die Rettung zum schiefen Turm
  • · Aktion „Spenden mit Herz“ in der Kyffhäuser-Therme
  • · „Essen für den guten Zweck“ im Hotel Thüringer Hof
  • · Kreativ-Tag zur Rettung des schiefen Turmes
  • · Spendenlauf mit Olympia-Sieger Nils Schumann
  • · Verkauf der Turm-Kruste der Bäckerei Bergmann
  • · Gourmetschloss-Gala in Sondershausen
  • · Benefiz-Konzert zum Fliederfest
  • · Es wurde aus der Oberkirche der „1. Thüringer Leuchtturm“ in Betrieb genommen
  • · Verlosung eines Opel Corsa im Wert von 13.125,-, gestiftet vom Opel Autohaus Barbarossa
  • · Aktion im Rahmen der traditionellen Maibaum-Party
  • · Versteigerung von Bildern



Es gäbe noch viele weitere Aktionen und Veranstaltungen zu nennen. Alle diese Event und Maßnahmen haben gezeigt, dass ein ganzer Ort, eine ganze Region für den schiefen Riesen gekämpft hat und auch weiter kämpfen wird.


Durch die zahlreichen Aktionen und Aktivitäten konnten an Geldspenden über 60.000,- bisher gesammelt werden und es gibt die erste Zusage einer Stiftung 50.000,- bereits zu stellen, sofern die Gesamtfinanzierung steht. Nicht zu vergessen, dass enorme Medieninteresse das Bad Frankenhausen in den letzten 4 Monaten erzielte. Dadurch wurde der schiefe Turm und die Kurstadt wesentlich bekannter als vor dem Spenden-Marathon.

Und es kommen nachweislich mehr Gäste und Touristen in das staatlich anerkannte Sole-Heilbad, die den schiefen Turm vor Ort besichtigen wollen.

Mit der Bekanntgabe eines umsetzbaren Rettungskonzeptes am 05. Mai 2011 durch den zuständigen Prüfstatiker Dr. Trabert und der Baufirma Stump ist den Initiatoren des Spenden-Marathons ein weiter Meilenstein für die Rettung des Turmes gelungen. Es gibt ein dauerhaftes und robustes Rettungskonzept für den schiefen Turm mit Hilfe von 2 lagen Stützpfeilern. Für die Realisierung der Maßnahme räumte der Prüfstatiker eine Zeitfenster von 3 bis 5 Jahren ein. Damit wurde klar geäußert, es besteht keine akute Einsturzgefahr, was immer wieder geäußert wurde. Zudem sind die Mehrkosten für dieses oberirdische Rettungskonzept um 200.000,- geringer, als die Stabilisierung des Untergrundes im einer Betonverfüllung.

Mit dem Ergebnissen der letzten 4 Monate sind die Stadt Bad Frankenhausen und der Förderverein der Oberkirche sehr zufrieden. „Wir haben zwar bisher das Spendenziel nicht erreicht, aber das nun endlich ein umsetzbares Rettungskonzept vorliegt, welche in den nächsten 3 bis 5 Jahren umzusetzen ist, ist ein voller Erfolg und auch die bisher eingeworbenen Spenden sind für diesen kurzen Zeitraum auch nicht unerheblich“, so der Bürgermeister der Kurstadt Bad Frankenhausen Matthias Strejc (SPD).

Diesen tollen Verlauf des Spenden-Marathons wollen die Initiatoren mit einer großen Abschluss-Veranstaltung feiern, allen Beteiligten Danken und den Turm am Sonntag, 29. Mai 2011 erneut in den Mittelpunkt rücken.

Dieses Event findet am Sonntag, 29. Mai 2011 von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr in der Innenstadt der Kurstadt statt. Die sogenannte „Schräge Meile“ erstreckt sich vom schiefen Turm über die Bornstraße zur Kyffhäuser-Therme. Auf einer Hauptbühne mit tollem Blick auf den schiefen Turm wird es auf der Bühne zahlreiche kulturelle Programmpunkte geben, entlang der Schrägen Meile werden verschiedene einheimische Gastronomen für das leibliche Wohl sorgen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Verlosung des Opel Corsa des Opel Autohauses Barbarossa im Wert von 13.125,-. Diese Verlosung findet im Rahmen einer spektakulären Aktion statt: Direkt unterhalb des schiefen Turmes in der Bornstraße werden die verkauften Tischtennisbälle (max. 20.000 Stück) die Straße herunter rollen. Der Ball, der als erstes ins Ziel rollt, hat den Opel Corsa gewonnen. „Da diese Aktion direkt unterhalb des schiefen Turmes stattfindet, wird es ein wunderbares Bild ergeben“, so Matthias Strejc.



Am Abend ab 19.00 Uhr wird es auf der Wiese vor dem Schiefen Turm ein kleines Konzert geben. Auch hier ist die gastronomische Versorgung direkt vor der Oberkirche abgesichert. Das Abschluss-Event endet dann um 22.00 Uhr mit einer kleinen Lichtshow um den schiefen Turm.

Alle Gäste sind recht herzlich zu dieser besonderen Veranstaltung auf der „Schrägen Meile“ eingeladen.


Es wird für jung und alt zahlreiches geboten und entlang der schrägen Meile werden viele gastronomische Stände für das leibliche Wohl der Gäste sorgen.


Lose sind noch in folgenden Einrichtungen zu erhalten:
  • · Tourist-Info Bad Frankenhausen und Sondershausen
  • · Opel Autohaus Barbarossa in Bad Frankenhausen und Artern
  • · Kyffhäuser-Therme
  • · Regionalmuseum
  • · Zahlreiche Geschäfte in Bad Frankenhausen, Artern und Sangerhausen

Auch am Abschluss-Tag sind bis 16.30 Uhr Lose käuflich zu erwerben.
Spektakuläre Aktion (Foto: Stadt Bad Frankenhausen)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.