tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 11:20 Uhr
27.11.2008

Erster leichter Anstieg

Erstmals seit 2005 ist die Arbeitslosigkeit in einem Monat November wieder leicht angestiegen. Sind das schon die Vorzeichen der kommenden Rezession oder gibt es saisonbedingte Gründe? Die Antwort finden Sie mit dem bekannten Klick...

Arbeitslosenquote November 2008 (Foto: nnz) Arbeitslosenquote November 2008 (Foto: nnz)

Mit 17.065 Arbeitslosen waren 164 Personen mehr als im Oktober gemeldet, aber immer noch über 3.300 weniger als vor einem Jahr. Während im Landkreis Nordhausen die Arbeitslosigkeit noch einmal um über 100 Männer und Frauen zurückging, war hingegen ein Anstieg in den anderen Landkreisen zu verzeichnen. Mit 6.579 Jobsuchenden zählte der Kyffhäuserkreis knapp 200 Arbeitslose mehr als im Oktober, zwei Drittel davon fielen in die Zuständigkeit der Arbeitsgemeinschaft. Im Landkreis Eichsfeld waren 4.815 Arbeitslose gemeldet, 78 mehr als im Vormonat

Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 11,5 Prozent an. Im Landkreis Nordhausen ging die Quote um 0,2 Prozentpunkte auf 12,2 Prozent zurück, im Kyffhäuserkreis dagegen nahm sie um 0,5 Prozentpunkte zu und beträgt jetzt 14,9 Prozent.

„Der Arbeitsmarkt hat teilweise an Dynamik verloren“, beschreibt der Vorsitzende der Geschäftsführung Dr. Klaus Stein die jüngste Entwicklung. „Es gibt vereinzelt Entlassungen, wir stellen aber noch keine signifikanten Größenordnungen fest. Momentan ist der Beratungsbedarf insbesondere zum Kurzarbeitergeld sehr hoch. Unternehmen fragen dennoch weiterhin verstärkt nach Fachkräften. Auch wenn die Zahl der freien Stellen in diesem Monat rückläufig ist, so liegt sie noch immer über der des Vorjahres“, so der Agenturchef. Für die 2009 prognostizierte Eintrübung des Arbeitsmarktes sieht er die Arbeitsagentur in einer guten Ausgangsposition.

Die Zahl der jüngeren Jobsuchenden unter 25 ist im Vergleich zum Vormonat um 140 auf 1.774 gesunken. 10,4 Prozent der Arbeitslosen ist derzeit jünger als 25 Jahre.

6.576 Versicherungskunden (Sozialgesetzbuch III-SGB III) und 10.489 Kunden die Grundleistungen nach dem Sozialgesetzbuch II erhalten sind bei der Nordhäuser Arbeitsagentur, den Arbeitsgemeinschaften und dem Grundsicherungsamt in Heiligenstadt gemeldet. Die Zahl der Versicherungskunden ist zum Vormonat um 69 gestiegen. Bei den sogenannten Hartz IV-Kunden gab es ein Plus um 95. Damit erhalten jetzt rund 39 Prozent der Arbeitslosen beitragsfinanzierte Versicherungsleistungen, 61 Prozent beziehen die staatliche Grundsicherung.

Im November wurden dem Arbeitgeber-Service insgesamt 460 freie Stellen gemeldet, rund ein Drittel weniger als im Oktober. Verglichen mit November 2007 waren es noch 73 Stellen mehr. Insgesamt können damit 883 Stellen wieder besetzt werden, knapp 43 Prozent in Fertigungsberufen.

Ab 01.12.08 haben Betriebe des Bauhauptgewerbes, des Dachdeckerhandwerks und des Garten- und Landschaftsbaus wieder die Möglichkeit Saison-Kurzarbeitergeld zu erhalten. Die Leistung soll den Ausfall von Arbeitsentgelt ausgleichen, wenn aus wirtschaftlichen und/oder witterungsbedingten Gründen nicht gearbeitet werden kann. In der vergangenen Wintersaison sind über 13.000 Leistungsanträge für Arbeitnehmer bei der Nordhäuser Arbeitsagentur eingegangen. Nähere Informationen zu den Leistungsvoraussetzungen gibt es unter 03631 / 650479.

Der regionale Überblick


Landkreis Nordhausen
Die Arbeitslosigkeit hat sich im November um 109 auf 5.671 verringert. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 1.128 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im November 12,2 %. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 14,2 % belaufen. Im November meldeten sich 1.161 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 150 Personen oder 15 % mehr als vor einem Jahr.

Gleichzeitig beendeten 1.260 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 16 oder 1 % mehr als vor Jahresfrist. In der Hauptagentur Nordhausen waren im November 395 Stellenangebote registriert, gegenüber Oktober ist das ein Rückgang von 167. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 144 Stellen weniger.

Landkreis Eichsfeld
Die Arbeitslosigkeit ist im November um 78 auf 4.815 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 517 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im November 8,4 %. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 9,3 % belaufen. In der Geschäftsstelle Leinefelde waren im November 228 Stellenangebote registriert, gegenüber Oktober ist das ein Rückgang von 28. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 26 Stellen mehr.

Kyffhäuserkreis
Die Arbeitslosigkeit ist im November um 195 auf 6.579 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 1.667 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im November 14,9 %. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 18,3 % belaufen. Im November meldeten sich 1.325 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 276 Personen oder 26 % mehr als vor einem Jahr.

Gleichzeitig beendeten 1.137 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 40 oder 3 % weniger als vor Jahresfrist. In der Geschäftsstelle Sondershausen waren im November 260 Stellenangebote registriert, gegenüber Oktober ist das ein Plus von 13. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 64 Stellen mehr.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.