nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 17:56 Uhr
18.05.2021
Legendäre Dänische Diesellok wurde gesichtet

Seltener Anblick auf Nordhäuser Schienen

Die äußerst selten zu sehende Diesellok Nohab 1957/2379 CLR My 1138 weilte heute zu einem Kurzbesuch in Nordhausen. Allerdings nicht so kurz, dass es Peter Blei nicht gelungen wäre, sie zu fotografieren...

Die dänische Diesellok NOHAB aus dem Jahre 1957 (Foto: P.Blei) Die dänische Diesellok NOHAB aus dem Jahre 1957 (Foto: P.Blei)

Die Danske Statsbaner (DSB) ist spätestens seit dem Kinostreifen "Die Olsenbande stellt die Weichen" auch im Osten Deutschlands ein Begriff. Dieses Staatsunternehmen stellte in den 1950er Jahren die in Zusammenarbeit mit den amerikanischen General Motors entstanden Diesellok in Betrieb. Als Electro-Motive Diesel (EMC) waren diese 108 Tonnen schweren Lokomotiven gut geeignet, zu einer mehrteiligen Einheit gekuppelt zu werden, um so die für eine bestimmte Traktion benötigte Leistung zu erhalten. Die als A-Units bezeichnete Variante war mit einem kompletten Führerstand an nur einem Ende ausgerüstet. Diese Maschinen waren überwiegend für den Güterzugdienst bestimmt. Schon 1941 übernahm General Motors die EMC und Winton Company und brachte beide Firmen als Electro Motive Division (EMD) in den Konzern ein. Gleichzeitig wurde der neue EMD-567-Motor vorgestellt, der fast allen GM-EMD-Loks bis 1965 als Antrieb dienen sollte.

Anzeige MSO digital
Die Bezeichnung NoHAB AA16 für die europäische Lizenz-Variante erfolgte nach dem Lizenznehmer Nydqvist och Holm AB / NOHAB im schwedischen Trollhättan, der 1949 die Lizenzen zum Bau von EMD-Dieselloks erhielt. Diese dieselelektrische Lok wurde von vielen Bahnverwaltungen in Ost- und Westeuropa in Varianten mit den Achsfolgen Co’Co’ oder (A1A)(A1A) beschafft.

Die zweite Serie mit 40 Lokomotiven, MY (II) trug die Nummern 1105–1144 und wurde zwischen 1956 und 1958 an die DSB übergeben. Die Nummer 1105 hatte noch den 16-Zylinder-567-B-Motor mit 1500 PS, die Serie wurde ab der Betriebsnummer 1106 wurde mit 567-C-Motoren mit 1700 PS ausgestattet

Unser Exemplar heute trägt die Seriennummer 1138 und stammt aus Baujahr 1957.

Die dänische Diesellok NOHAB aus dem Jahre 1957 (Foto: P.Blei)
Die dänische Diesellok NOHAB aus dem Jahre 1957 (Foto: P.Blei)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.05.2021, 10.29 Uhr
Kama99 | Die beiden ...
"Kartoffelkäfer", wie die Loks auch genannt werden, stehen schon seit Samstag im Bahnhof Niedersachswerfen.

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.