nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 19:51 Uhr
18.05.2021
Zum 80. Geburtstag von Dr. Peter Kuhlbrodt

Ein Leben für die Geschichte

Heute feiert der bedeutendste Historiker unserer Stadt seinen 80. Geburtstag: Dr. sc. phil. Peter Kuhlbrodt. Dies ist ein besonderer Anlass, sein Schaffen offiziell zu würdigen. Dr. Antonia Jäger hat dem angenommen...


Geboren am 18. Mai 1941 in Nordhausen, wuchs er in Ellrich auf. Nach dem Studium der Geschichte und der Philologie arbeitete er seit 1965 am Humboldt-Gymnasium in Nordhausen als Lehrer für Deutsch, Geschichte und Latein. 1981 promovierte er im Fach Geschichte und habilitierte sich 1989.

Anzeige MSO digital
Von 1989 bis 1990 leitete er die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora und übernahm dann sehr erfolgreich die Leitung des Nordhäuser Stadtarchivs, dem er bis 2004 vorstand. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Publikationen für Zeitschriften sowie Buchveröffentlichungen zu einem breiten historischen Themenspektrum.

Allein acht der 40 bisher erschienenen Bücher in der Schriftenreihe der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung stammen aus der Feder Kuhlbrodts, wobei sein aktuellstes Werk 2019 die ersten 50 Jahre der Stadt nach dem Ende der Reichsfreiheit und den steinigen Weg der notwendigen Modernisierungen beleuchtet. Aber auch das alte Ellrich, Clara von Schwarzburg oder die Grafschaft Hohnstein waren Themen, zu denen er publizierte. Dr. Kuhlbrodt konzipierte außerdem zahlreiche Ausstellungen und wirkte am Aufbau des Stadtmuseums Flohburg mit. Alle Aktivitäten einzeln aufzulisten, würde diesen Rahmen sprengen.

Mir persönlich hat er seit dem Jahr 2000 die Freude an historischer Forschung und dem Entdecken vermittelt und das Lesen der alten Handschriften gelehrt, so dass unter seiner unermüdlichen Begleitung eine medizinhistorische Dissertation aus dem Quellenfundus des Stadtarchivs entstehen konnte.

Am 22.10.2019 wurde Dr. Kuhlbrodt die Kulturnadel des Freistaates Thüringen verliehen, eine hohe Auszeichnung als Ehrung seines Lebenswerkes, das weit über Nordhausen hinaus Bedeutung hat. Er hat mit unermüdlichem Fleiß und Forscherdrang das historische Erbe der Stadt und der Region bewahrt, erweitert und vor dem Vergessen gerettet.

Leider verpassten die Verantwortlichen der Stadt Nordhausen heute eine offizielle Würdigung ihres Stadt- und Heimathistorikers. In Anlehnung an die Thüringer Kulturnadel wäre es nur folgerichtig, wenn die Stadt Nordhausen ihrem wichtigsten Historiker die Ehrennadel der Stadt verleihen würde.

Für die nächsten Lebensjahre wünschen wir Nordhäuser dem immer bescheiden gebliebenen Dr. Kuhlbrodt beste Gesundheit und weiterhin so viel Freude am Forschen und Publizieren wie bisher.
Dr. Antonia Jäger
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.05.2021, 15.09 Uhr
Kontrapost | Dr. Kuhlbrodt ruht in seinen Leistungen...
... und bedarf einer Würdigung durch eine geschichtsvergessene und ungehobelte Stadtführung mit Sicherheit nicht. Er sollte es eher als Auszeichnung nehmen.

Herzlichen Glückwunsch.

2   |  3     Login für Vote
19.05.2021, 18.24 Uhr
DDR-Facharbeiter | Erfinder des Satzes "geschichtsvergessene und ungehobelte Stadtführung" kein Leistungsträger?
Ein "Zorgewächter" schreibt:|" Dr. Kuhlbrodt ... bedarf einer Würdigung durch eine geschichtsvergessene und ungehobelte Stadtführung mit Sicherheit nicht".
Herr ZORGEWÄCHTER, niemand hier und anderswo hat etwas von
"geschichtsvergessener und ungehobelter Stadtführung" geschrieben.
Wer sonst als Sie hat diesen Satz erfunden?
Hierzulande haben Leistungsträger aller Kategorien, vom fleissigen Lehrling am Schraubstock bis zum genialen Entwickler des Internets das gute Recht, einem hervorragenden Leistungsträger wie Dr. Kuhlbrodt zu seinem Lebenswerk zu gratulieren.
Den Erfinder des Satzes von der "geschichtsvergessenen und ungehobelten Stadtführung" kann man wohl - bis zum Beweis des Gegenteil - nicht einen Leistungsträger nennen, dessen doppelbödige Gratulation von einem Leistungsträger wie Dr. Kuhlbrodt angenommen wird.

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.