nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 20:22 Uhr
21.10.2020
nnz-Forum

Nordhausen muss sauberer werden

Bei Spaziergängen durch Nordhausen stellt man immer wieder Ecken und Bereiche fest, in denen manche Mitbürger gedankenlos oder vorsätzlich für schlimme Anblicke sorgen. Die Stadt muss sauberer werden, aber dafür muss die Stadt auch die Vorraussetzungen schaffen meint nnz-Leser Frank Tabatt...

Es gibt Bereiche, wie z.B. die Promenade gegenüber der Atriumpassage in denen es Abfallsammelkörbe gibt, die aber scheinbar nur zu selten geleert werden, mal ganz abgesehen von den Unmengen an Kronkorken die die dortigen Biertrinker aus aller Herren Länder geschickt wegschnippen und anschließend in den Spiltt treten.

Die Hecken zur Zorge sehen auch sehenswert aus. Neuerdings treffen sich Jugendliche an den Brückenwiderlagern - sicher mangels coronabedingten Treffpunkten und lassen auch in manchen Fällen Fastfoodverpackungen liegen.

Nordhausen muss sauberer werden (Foto: Frank Tabbat) Nordhausen muss sauberer werden (Foto: Frank Tabbat)

Anders sieht es ein paar Meter im Verlauf der Kyffhäuserstr. aus. Dort gibt es einer Bank und überhaupt keine Papierkörbe.

Meine Frage an die Stadt ist nun:
  • Können in der Kyffhäuserstr. 3-4 Abfallkörbe aufgestellt werden?
  • Können für diese Neuen, wie auch für die vorhandenen in der Uferstr. und Bahnhofstr. ein kürzerer Entleerungszyklus gefunden werden?
  • Kann das Ordnungsamt durch regelmäßige Kontrollen in diesem Bereich Einfluss auf mehr Ordnung nehmen?
Über eine kurzfristige lösungsorientierte Antwort würde ich mich freuen.
Frank Tabatt
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

22.10.2020, 08.23 Uhr
Sonntagsradler 2 | Also Herr Tabatt
Das sind ja gleich drei Wünsche mit einmal!
Das Überfordert die Stadt aber mächtig.
Besonders der letzte Wunsch.
Ordnungsamt
Die Kosten für die Blumenstrauße mit denen man die vermeidlichen Verschmutzter besänftigen will und ihrer Aufforderungen Nachtruck zu verleihen sind doch enorm.
Ansonsten gilt „und täglich grüßt das Murmeltier“

4   |  0     Login für Vote
22.10.2020, 09.26 Uhr
Heimathistoriker
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
22.10.2020, 12.06 Uhr
muendh | Aufgaben des Ordnungsamtes Nordhausen
Ich habe mal im Netz geesucht, welche Aufgaben das Ordnungsamt von Nordhausen hat:

https://www.nordhausen.de/rathaus/lebenslagen_lang.php?LebensNr=8343

Wie ich erkennen muss, ist das Ordnungsamt für Sauberkeut in der Stadt nicht zuständig.

Was jetzt noch mal zu ergründen wäre ist die Definition von 'Ordnung', wie sie hier gehandhabt wird.

2   |  0     Login für Vote
22.10.2020, 13.08 Uhr
Heimathistoriker | Herr Tabatt,
Ihnen als politisch interessierte und aktive Person (CDU, Piraten) müsste doch klar sein dass dies ein Mehraufwand bedeutet und somit Geld kostet. Wer soll ihre Forderung also finanzieren?

0   |  0     Login für Vote
22.10.2020, 13.09 Uhr
Sonntagsradler 2
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kommentarfunktion ist kein privater Chatraum
22.10.2020, 13.16 Uhr
Kritiker86 | Das..
Ordnungsamt verteilt nur knöllchen. Da sind sie schnell und sehr effizient. Das war es dann auch schon. Laufen durch die Stadt wie in anderen Städten gibt es in Nordhausen nicht.Punkt.

2   |  0     Login für Vote
22.10.2020, 13.17 Uhr
Heimathistoriker | Nachtrag Herr Tabatt,
Warum sollen die Abfallkörbe nur vor Ihrer eigenen Tür gestellt werden und nicht dorthin, wo es wirklich mehr Sinn macht, wie beispielsweise Bahnhofsplatz oder Fußgängerzone, sprich Bahnhofstraße?

Dort hinten machen die Abfallkörbe kaum Sinn, da geht doch kaum jemand spazieren!

1   |  1     Login für Vote
22.10.2020, 19.01 Uhr
Frank Tabatt | Heimathistoriker - waren meine Fragen an Sie gestellt oder an die Stadt?
Zunächst möchte ich mal wieder darum werben , das alle , die in diesem Forum ihre Meinungen veröffentlichen , dies doch bitte unter ihrem richtigen Namen tuen sollten - das trägt sicher erheblich zur Versachlichung der Diskussion bei , weil sich keiner mehr verstecken kann.
Als nächtes möchte ich dem "Heimathistoriker" empfehlen , alles mal in Ruhe durchzulesen - es war eine 3-teilige Anfrage an die Stadtverwaltung. In wie weit die Wünsche erfüllbar sind werden wir sehen , von der Bahnhofstr. bis zum Spielcasino stehen 8 Abfallkörbe , heute waren sie sogar leer, danach gibt es keine mehr , zumindest in der Kyffhäuserstrasse. Übrigens der Fussweg in der Uferpromenade und Kyffhäuserstr. wird täglich von ziemlich vielen Leuten benutzt!
Sicher steht es allen Bürgern unserer Stadt frei der Stadtverwaltung Vorschläge zu machen , wo noch Bereiche sind , die Abfallseitig erschlossen werden sollten. Abschliessend möchte ich darauf hinweisen , das ich nicht in der Kyffhäuserstr. wohne und schon seit über 15 Jahren keiner Partei mehr angehöre. Das alle Massnahmen Kosten bereiten weiss ich auch, aber es gibt sicher Möglichkeiten im Rahmen des städtischen Haushalts Mittel umzuschichten. Wie man sieht sind alle Fragen einfach beantwortet , nun macht Euch ehrlich und schreibt unter eurem Namen!

0   |  0     Login für Vote
22.10.2020, 19.53 Uhr
Heimathistoriker
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kommentarfunktion ist kein Chat
16.11.2020, 21.31 Uhr
Heimathistoriker | Gibt's was neues von den Abfallkörben?
Es ist nun fast einen Monat her seit der dreiteiligen Fragestellung.

Wurde Ihnen, Herr Tabatt, oder der Redaktion der NNZ, trotz Covid19 (Corona), schon geantwortet?

Falls ja, würde mich die Antwort doch sehr interessieren! Falls nicht würde ich Sie darum bitten, Herr Tabatt, dem nochmals nachzugehen!

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Ihr ottO treberT

0   |  0     Login für Vote
21.11.2020, 17.49 Uhr
Heimathistoriker
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kein Chat, bitte
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.