nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 08:54 Uhr
12.09.2019
Traditionsturnier in Erfurt

Faustballer holten wieder Gold

Am vergangenen Sonnabend ging es für die Nordhäuser Faustballer zum Tradionsturnier nach Erfurt. Hier lud der TV 98 Erfurt zu seinem jährlich sehr stark besetzten Turnier, mit Mannschaften aus 1 & 2 Bundesliga sowie aus Verbands- und Bezirksliga ein...

Gespielt wurde die Vorrunde in zwei sechser Staffeln die nach den Spielen in A und B Turnier eingeteilt wurden. Nach starken Vorrundenspielen gegen Hohenklingen, Sömmerda, Zeulenroda, Zeitz sowie die zweite Mannschaft des Gastgebers standen leider nur ein Sieg und ein Unentschieden auf der haben Seite.

Daher Qualifizierte man sich für das B Turnier, womit man aber schon im Voraus gerechnet hatte. Trainer Ditmar Schulze dazu: „ Wenn man sieht das wir drei sehr erfahrene Verbandsliga Mannschaften und eine Mannschaft aus der ersten Bundesliga in der Staffel hatten, ist unser Abschneiden in der Staffel verständlich. Aber in den kommenden Partien mit Gegnern auf Augenhöhe möchte ich von meiner Mannschaft gerne mehr sehen und vielleicht noch ein paar Spiele gewinnen.“ Von diesen Worten angeheizt ging es dann gleich in die nächste Begegnung gegen Hohenklingen 2. Auch wenn man hier nicht noch einmal gegen die Bundesliga Spieler antreten musste, wusste man sehr genau die Stärke dieser Mannschaft einzuschätzen. So war der deutliche Gewinn des ersten Satzes mit 11:6 schon eine kleine Überraschung. Der zweite Satz bot da schon deutlich mehr Spannung. So waren die Baden Württemberger mit 10:8 kurz vor dem Satzgewinn, konnten aber noch mit 10:12 besiegt werden. Daher spielte man nun im Halbfinale des B Turnier gegen die Mannschaft von SV Lok Rangsdorf. Die Mannschaft aus der Nähe Berlins zeigte im ersten Satz dann gleich warum sie als Favorit in die Partie gingen.


So konnten die Brandenburger Verbandsligisten den ersten Satz deutlich mit 11:3 für sich entscheiden. Nach einer Umstellung im zweiten Satz fanden sie aber nicht mehr zu ihrem Spiel. Dies war dann die Chance für das Nördhäuser Team. Mit guten ausgespielten Spielzügen und sicheren Annahmen konnte man den zweiten Satz mit 11:8 gewinnen und in der Spielwertung ausgleichen. Eins zu eins nach Sätzen. der Favorit schwankte und so ging man in den Entscheidungssatz. Hier wieder das Bild aus dem zweiten Satz. Die Nordhäuser spielten sicher und nutzen ihre Chancen. Am Ende stand ein 11:9 für die Altstädter. Die Freude war riesig über das erreichte und über das anstehende Finale. Hier sollte es gegen die Mannschaft vom SSV Overath gehen. Leider hatte sich in dem anderen Halbfinale ein Spieler verletzt und man verzichtete daher auf das Finale. Auch wenn der Ausgang dieses Turnier nicht ganz das erhoffte Ende nahm, ist man auf diesen Ersten Platz sehr stolz.

Nach dem Turnier sagte Mannschaftkapitän Martin Gremmer dazu: „ Ich möchte dem TV Erfurt für die Einladung zu diesem Turnier danken, welches wirklich sehr gut Besetz ist und immer wieder mit starken Gegnern auftrumpft. Auch ein großer Dank an die Sportfreunde aus Stadtilm für ihre starke Unterstützung.“ Im Finale des A Turnier trafen zwei Vorrundengegner der Nordhäuser aufeinander. Das Team von Hohenklingen 1 besiegte mit 2:1 nach Sätzen den amtierenden Landesmeister aus Thüringen, den SV Zeulenroda.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.