nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 16:13 Uhr
29.05.2019
14. Turmtreppenlauf am Kyffhäuser-Denkmal

Sehr gute Resonanz

Insgesamt 58 Teilnehmer nahmen sich der Herausforderung des 14. Turmtreppenlaufs am Kyffhäuser-Denkmal, welcher von der Kur & Tourismus GmbH Bad Frankenhausen organisiert wurde, an...


Die Teilnehmer, die in den Kategorien Frauen, Männer, Kinder weiblich, Kinder männlich sowie „Firefighter“ an den Start gingen, hatten eines gemeinsam: es galt eine Streckenlänge von 200 Metern, einen Höhenunterschied von 70 Metern und eine Stufenzahl von 306 zu überwinden.

Einige gingen an ihre Leistungsgrenze und vor allen Teilnehmern muss man den Hut ziehen. Der sportlich faire Wettkampf war von einer sehr guten Gesamtstimmung geprägt.

Beachtung fanden auch jene Teilnehmer, die sich als „Firefighter“ mit kompletter Schutzausrüstung der Feuerwehren sowie angeschlossener Atemschutztechnik auf den Weg machten. Trotz zusätzlicher 25 Kilogramm Ausrüstung wurden hier unglaubliche Zeiten erreicht. Jan-Nick Rische vom Team Firefigther aus Hamburg wurde in dieser Kategorie in einer Zeit von 2:26.81 Minuten Erster.

Auch die „Dauerunterstützer“ von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Frankenhausen schickten acht Firefighter, davon sechs mit Ausrüstung, ins Rennen und wurden somit „Stärkstes Team“ des 14. Turmtreppenlaufs. Beachtenswert ist auch, dass sie bis kurz vor ihrem eigentlichen Start gegen Ende des Wettkampfes für die Absicherung der Veranstaltung sorgten und vorab rein „dienstlich“ schon einige Mal im Turm hoch und runter mussten.

Neu war auch, dass dieser 14. Turmtreppenlauf Bestandteil der Läufe des Towerrunning Germany war. Eine tolle Zusammenarbeit, die sich in den vergangenen Monaten auch hier entwickelt hat. Zwei überaus erfolgreiche Männer, die für den Towerrunning Gemany an den Start gingen, landeten bei den Männern, beinahe erwartungsgemäß, auf dem Siegerpodest.

Überrangendendes leistete Michael Sturm vom Saalfelder LV. Mit einer sensationellen Zeit von 01:18.8 Minuten wurde nicht nur einen neue Bestzeit aufgestellt, sondern auch eine eigene Turmtreppenlauf-Geschichte geschrieben. Sportfreund Sturm fiel einem unerklärlichen technischen Irrtum zum Opfer. Sein erster Lauf entsprach nicht der von ihm selbst gestoppten Laufzeit. Also bat er, um den Beweis erbringen zu dürfen, diese Zeit am Ende des Wettkampfes erneut zu beweisen. Somit stürmte Sportfreund Sturm im Lauf Nummer zwei dieser hammerharten Zeit entgegen. Respekt!

Übrigens, der älteste Teilnehmer in diesem Jahr war mit 56 Jahren der Gesamtzweitplatzierte Sportfreund Siegfried Flor, jüngste Teilnehmerin mit sieben Jahren Tonia Kümling.

Weiterhin verdient die gesamte Crew der Unterstützer und Techniker eine hohe Anerkennung. Zur Organisation und Absicherung waren der Katastrophenschutz und DRK Sondershausen, die Freiwillige Feuerwehr Bad Frankenhausen, der Kyffhäuser Funkclub e.V., Uwe Renz von Go-Timing, DJ Andreas Daume aus Günstedt und die Mitglieder vom Towerrunnig Germany e.V. unentbehrliche Helfer.

Alle Ergebnisse können unter www.kyffhaeuser-denkmal.de eingesehen werden.
14. Turmtreppenlauf am Kyffhäuser-Denkmal (Foto: privat)
14. Turmtreppenlauf am Kyffhäuser-Denkmal (Foto: privat)
14. Turmtreppenlauf am Kyffhäuser-Denkmal (Foto: privat)
14. Turmtreppenlauf am Kyffhäuser-Denkmal (Foto: privat)
14. Turmtreppenlauf am Kyffhäuser-Denkmal (Foto: privat)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.