nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Anzeige
Mo, 09:00 Uhr
03.09.2018
nnz-Forum:

Aufruf an die Wacker-Fans

Er ist über die Grenzen des Landkreis Nordhausen bekannt. Der Fahnenschwenker auf dem Dach einer AKS-Tribüne. Heiko Rüdrich. Er schickt der nnz einen Leserbrief...


Meine lieben Freunde und Fans des FSV Wacker 90 Nordhausen. Nach dem elendigen Hin und Her wegen des neuen Stadions/Stadionumbau habe ich jetzt viele Fragen, die ich mir gern am Mittwoch, ab 17 Uhr bei der Stadtratssitzung beantworten lassen würde.

Da geht es um die Zukunft unseres Vereins. Von den ganz Kleinen, über die Jugend, die in der ersten und zweiten Männermannschaften ihre Idole haben, bis zu jenen Jugendlichen, die wegen unseren erfolgreichen Männermannschaften zum Verein kommen um dort zu trainieren, um wie die oben erwähnten Idole zu werden, und uns Zuschauern und Fans, die attraktiven Fußball in entsprechender Atmosphäre schauen wollen.

Jeder, vom Fan über Spieler bis hin zu den Eltern der Nachwuchskräfte, kann sich am Mittwoch die Antworten holen, die ihm auf der Seele brennen. Es ist eine öffentliche Veranstaltung, die man nutzen kann. also ich bin dabei.

Für alle, die die Gelegenheit nutzen möchten, sei gesagt, dass rechtzeitiges Erscheinen wichtig ist. Am besten vor 16.30 Uhr, da man sich eintragen muss ab 16.30 Uhr. Man kommt nicht mehr so einfach rein. Schön wäre, wenn die Interessierten schon äußerlich erkennbar ihre Interessen vertreten (Shirt oder Trikot).

Ich kann es aber niemanden vorschreiben. Ich hoffe, dass es eine gute Fragehalbestunde wird. Denn die Fragen sind nicht weniger geworden. Informiert die Fans und Freunde des Nordhäuser Fußball, die nicht unbedingt über soziale Medien verfügen.
Heiko Rüdrich
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.09.2018, 12.04 Uhr
Flitzpiepe | Wie jetzt?
Wer nach 16:30 da ist muss sich in eine Liste eintragen? Davor nicht?
Was muss man eintragen? Name, Adresse, Telefonnummer, Unterschrift?
Das ist doch bestimmt nicht DSGVO konform?
Was passiert mit den Eintragungen? Und wozu?

0   |  0     Login für Vote
03.09.2018, 20.52 Uhr
HUKL | Welche Seite gibt zuerst ihre Blockadehaltung auf?
Heiko, seitdem Du als eifriger Schwenker der übergroßen Fahne bei dem Sturm im letzten Jahr auf dem Tribünendach Eures umstrittenen AKS nach einer starken Windböe plötzlich nur noch verdutzt den Stiel hin- und her bewegen konntest und dieses sehr seltene Geschehen auch noch von einer Kamera erfasst wurde, konnte ich einen neuen „virtuellen“ Freund gewinnen! Aus der Ferne betrachtet, wird es bei mir demnach erst spannend, wenn bei entsprechenden heimischen Fernsehaufzeichnungen erst Dich bei Deiner geachteten Hauptbeschäftigung als eingefleischter Wacker-Fan wieder auf dem Dach sehe!

Natürlich verfolge auch ich diesen irrsinnigen Streit um u.a. die Zukunft des „AKS“ zwischen den mittlerweile auch über die Stadtgrenze hinaus bekannten zwei Personen, die von verschiedenen Interessenvertretungen als Hauptdiskutanten auserwählt wurden. Bisher vertraten sie allerdings leider nur ihre eigenen Standpunkte, statt eine für alle Bürger und Sportanhänger der Stadt und Umgebung wohltuende gemeinsame Lösung anzustreben, bei der auch die anderen wichtigen Objekte angegangen werden können!

Da Du in einem ehrlichen Brief zu einer möglichst großen Teilnahme zur Stadtratssitzung aufgerufen hast, sollten auch von Dir als „Edelfan“ besonders die bisherigen Streithähne endlich zur Vernunft aufgefordert werden! Es wäre dabei auch gleich genau abzuwägen, wo, einer positiven bei einer positiven Entscheidung vorausgesetzt, wirklich der günstigste Standort bei der Umsetzung einer allseits gut durchdachten Lösungsvariante sein könnte! Ein dezentraler neuer Standort wäre insgesamt sicherlich gegenüber einer anderen Variante von Vorteil, die wegen des ätzenden Gestanks einer in der Nähe befindlichen Schweinemastanlage nicht nur jegliches Erscheinen von Gästen und Schlachtenbummlern verhindern würde, sondern dann befänden sich auch alle Spieler im „Dauerhärtetest“!

Spätestens, wenn nach dieser besonderen Stadtratssitzung ein gemeinsamer Ruck erkennbar ist, sollten sich auch wesentlich mehr Zuschauer zu den Spielen einfinden, um die derzeitig günstige Ausgangsposition durch eine entsprechende akustisch unterstützende Anwesenheit zu untermauern. Ein leeres oder kaum gefülltes Stadion bringt weder die Aktiven auf dem Rasen, noch die Zaungäste zur sportlichen und positiven Rage!

Übrigens auch für die aus allen Richtungen gekommenen Akteure und Betreuer wäre es bei einer gefüllten „Hütte“ wesentlich leichter, ihr hochgestecktes Ziel evtl. umsetzen zu können.

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.