nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 17:54 Uhr
06.11.2017
Neues vom Wacker-Nachwuchs (U17)

Am Ende verdient gewonnen

In den ersten 25 Minuten bekamen wir keinen rechten Zugriff auf das Spiel. Der Gegner verengte die Räume sehr gut. Daraus resultierten immer wieder Fehlabspiele im Spielaufbau und es entwickelte sich eine hektische, zerfahrene Anfangsphase mit Möglichkeiten auf beiden
Seiten...


Die Erste hatte unser Gegner in der 2. Minute, als wir in zentraler Position etwa 20 Meter vor dem Tor den Ball verloren, dieser sofort zu einem Angreifer weitergeleitet wurde und Paul Schneider gegen den allein auf ihn zulaufenden Spieler großartig parierte.

Vier Minuten später setzte sich Gabriel Schneider nach einem Pass von Abdella Haji auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch, doch der Schuss nach seiner präzisen Eingabe konnte abgeblockt werden. Danach blieben wir mehrfach mit unseren Angriffsbemühungen im Zentrum hängen. Als wir endlich wieder über die Außenbahn spielten, hatten wir Erfolg. In der 14. Minute lief Marco Ostmann auf der rechten Seite durch und seinen Pass in den Rückraum verwandelte Gabriel Schneider zur 1 : 0 Führung.

Danach wurde unser Spiel aber keineswegs sicherer. In der 16. Minute bekamen wir den Ball nicht richtig geklärt und ein Abpraller landete bei einem Angreifer auf Schlotheims rechtem Flügel. Die Flanke auf den zweiten Pfosten über unsere Abwehr hinweg, verwandelte Konrad Schneider mit einem unhaltbaren Seitfallzieher zum 1 : 1. Schon eine Minute später musste Felix Leibiger nach gutem Umkehrspiel gegen einen sonst frei auf unseren Torwart zulaufenden Schlotheimer klären. Immer wieder eroberte der Gegner zweite Bälle im Mittelfeld und besonders im Zentrum waren unsere Abstände in dieser Phase zu groß. In der 22. Minute musste Paul Schneider einen gefährlichen Schuss aus etwa 16 Metern abwehren und eine Minute später bekamen wir den Ball nur mit Mühe per Kopf aus unserer Abwehrzone.

In der 25. Minute zeigten wir dann endlich einmal unsere Qualität im Angriff. Marek Leinhoß spielte mit einem guten Pass durch die Schnittstelle auf der halblinken Seite Abdella Haji frei, der allein auf den Torwart zulief und sicher zum 2 : 1 vollendete. Danach setzten wir uns erfolgreicher durch. In der 28. Minute konnte der Schuss von Abdella Haji, nach Zuspiel von Blazhe Brndevski, gerade noch abgeblockt werden. Eine Minute später köpfte Felix Leibiger unter Bedrängnis den Ball nach einem Freistoß von Gabriel Schneider aus etwa 4 Metern Torentfernung über den Kasten. In der 32. Minute eroberte Marco Ostmann im Mittelfeld den Ball und spielte sofort zu Gabriel Schneider, der auf der halbrechten Seite in den Strafraum eindrang und dessen Torerfolg nur durch eine Glanzparade des gegnerischen Torwarts verhindert wurde. Erst 2 Minuten vor dem Pausenpfiff kam Schlotheim wieder zu einer Torchance. Den flach unter der hochspringenden Mauer durchgespielten Freistoß aus etwa 18 Metern konnte Paul Schneider mit dem Fuß abwehren.

Nach der Halbzeitpause standen wir höher und kompakter und es gelang uns beser das Offensivspiel des Gegners zu unterbinden. In der 45. Minute fing Blazhe Brndevski einen Pass im Mittelfeld ab, aber seine gute Spieleröffnung wurde auf der rechten Seite etwas überhastet mit einem Querpass auf den Torwart abgeschlossen. In der 48. Minute machten wir es besser. Wieder fing Blazhe Brndevski einen Ball etwa in Höhe der Mittellinie ab, seinen genau getimten Pass nahm Gabriel Schneider etwa 20 Meter vor dem Tor mit, spielte in Höhe der Strafraumgrenze den Torwart aus und ließ mit seinem Schuss aus etwa 14 Metern dem auf die Torlinie eilenden Verteidiger keine Chance zur Abwehr.

Nach diesem 3 : 1 war es in der 51. Minute Marco Ostmann der erneut einen Ball des Gegners in Höhe der Mittellinie abfing und mit vollem Tempo über halbrechts auf das gegnerische Tor zulief. Es gelang uns aber nicht den Angriff erfolgreich auszuspielen. In der 55. Minute landete ein Eckball genau auf den Fuß von Felix Leibiger, doch sein Volleyschuss wurde leider aus
Nahdistanz vom Kinn seines Mitspielers abgewehrt. In der 60. Minute folgte dann aber endlich das 4 : 1. Marco Ostmann passte auf Gabriel Schneider, der wurde bei seinem Schuss an der Strafraumgrenze vom Gegner umgerannt und der Ball rollte links neben das Tor auf die Torauslinie zu. Der Schiedsrichter ließ Vorteil laufen, denn Abdella Haji erlief den Ball und spielte einen Rückpass auf Blazhe Brndevski, der etwa 10 Meter vor dem Tor einen Gegner ausspielte und mit einem Flachschuss in die lange Ecke vollendete. Danach folgte kein wirkliches Aufbäumen des Gegners, aber auch wir konnten vorhandene Möglichkeiten nicht erfolgreich zu Ende spielen. In der 70. Minute kam es zu einem Warnschuss für uns. Über die linke Seite durchgebrochen führte der Rückpass an unsere Strafraumgrenze zu einem Lattenkracher durch einen Schlotheimer Angreifer. Der Treffer zum 4 : 2 für unsere Gäste in der 71. Minute, entstand aus einem zu kurz geschlagenen Freistoß für uns.

Durch schnelles Umkehrspiel lief am Ende Jiwoo Kim allein auf unseren Torwart zu und schob den Ball an ihm vorbei. Dann wurde es doch noch einmal etwas unruhiger.

Einmal musste Marco Ostmann den Ball nach einer Ecke im Fünfmeterraum klären und in der 78. Minute wurde Paul Schneider noch einmal, nach einem Schuss aus etwa 14 Metern ins linke obere Eck, zu einer Rettungstat gezwungen.

Wacker 90: Paul Schneider, Philipp Raasch, Jannik Ernst, Abdella Haji (Leon Siewert 73.), Bastian Seidel, Marek Leinhoß, Blazhe Brndevski, Marco Ostmann (Yannick Malura 79.), Gabriel Schneider, Lukas Lange (Patrice Müller 68.), Felix Leibiger
Lutz Bräuer
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.