tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 13:37 Uhr
28.04.2017
Brandschutzwoche bei den „Leimbacher Mustöppchen“

Johanniter lernen spielerisch von der Feuerwehr

Die Kindertagesstätte „Leimbacher Mustöppchen“ veranstaltete erstmalig für ihre Kleinsten eine Brandschutzwoche vom 24. bis 28. April gemeinsam mit der Nordhäuser Feuerwehr...

Brandschutzwoche in Leimbacher Kita (Foto: JUH) Brandschutzwoche in Leimbacher Kita (Foto: JUH)

Die Kindertagesstätte „Leimbacher Mustöppchen“ veranstaltete erstmalig für ihre Kleinsten eine Brandschutzwoche vom 24. bis 28. April gemeinsam mit der Nordhäuser Feuerwehr. Fünf Tage lang drehte sich in der Johanniter-Einrichtung alles um die Feuerwehr und das richtige Verhalten im Brandfall.

Anzeige MSO digital
Den Höhepunkt bildete die Besichtigung eines echten Drehkranlöschfahrzeuges auf dem Gelände der Kita. Wie verhalte ich mich, wenn es brennt? Wie wähle ich den Notruf? Und durch wen wird die Feuerwehr alarmiert? Um diese und viele weitere Fragen ging es bei der Brandschutzwoche. Mit Liedern und spannenden Geschichten wurden die Kinder an das Thema „Feuer, unser Freund. Feuer unser Feind“ herangeführt.

Einen ganz besonderen Besuch erhielten die Kinder von den Kameraden der Nordhäuser Feuerwehr. Sie nahmen sich Zeit, den Mädchen und Jungen Einblicke in die vielseitigen Aufgabenbereiche der Freiwilligen Feuerwehr zu geben und ihnen auf kindgerechte Weise zu vermitteln, welche Bedeutung das Vorhandensein der Feuerwehr für Menschen und Tiere in Notsituationen hat.

Feuerwehrmann Steffen König erklärte, wie sich jeder die Notrufnummer kinderleicht merken kann und wie man sich richtig bei Bränden verhält. Beim Leitstellen-Spiel bewiesen selbst die kleinsten Anrufer, dass sie mit Gefahrensituationen bereits souverän umgehen und mit Angabe der richtigen Informationen Leben retten können. Höhepunkt der Projektwoche bildete die Besichtigung des Drehkranlöschfahrzeuges.

Die begeisterten Kinder bekamen den Einsatz des Matterhorns, der Löschutensilien und der 30 Meter langen Leiter erklärt. „Ziel unserer Projektwoche war es, die Kinder an das wichtige Thema Brandschutz heranzuführen, denn dieser ist genauso wichtig wie das Erlernen der Ersten Hilfe. Die Arbeit mit den Kindern hat auch uns Pädagogen viel Freude bereitet. Wir bedanken uns auf diesem Weg herzlich bei der Feuerwehr und freuen uns schon auf die nächste Brandschutzwoche!“, so Kita-Leiterin Antje Luh.

Die Kindertagesstätte „Leimbacher Mustöppchen“ befindet sich seit 1994 in freier Trägerschaft der Johanniter-Unfall-Hilfe. In der Einrichtung finden 55 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt einen Platz zum gemeinsamen Spielen, Lernen und Entdecken. Die Johanniter-Unfall-Hilfe betreibt im Landkreis Nordhausen sechs Kindertagesstätten, in denen täglich insgesamt 440 Kinder betreut werden.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.