nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 22:09 Uhr
16.09.2016
nnz-Live-Ticker aus dem Jahnsportpark

Gelingt Wacker der Befreiungsschlag? Nein - 3:0 verloren

Viertes Auswärtsspiel für Wacker Nordhausen in dieser noch relativ jungen Saison. Nach einem Sieg und einer Niederlage muss heute schon die Frage beantwortet werden: wohin geht die Reise? Wir berichten über die sportliche Fahrt über 90 Minuten...


22.09 Uhr
Das sagte Wacker-Trainer Joe Albersinger: "Meine Mannschaft hat die Vorgaben in der ersten Halbzeit nicht umsetzen können. Der frühe Rückstand hat dazu geführt, dass unser Konzept Sicherheit zu gewinnen, gleich zerstört wurde. Das 0:2 und 0:3 haben wir schlecht verteidigt. Die zweite Halbzeit haben wir dann besser gespielt und eine Reaktion gezeigt. Die hätte ich mir schon früher gewünscht. Auf die Leistung im zweiten Abschnitt sollten wir aufbauen. Ich habe den Eindruck, dass manche Spieler zu viele andere Sachen im Kopf haben."

90. Minute: Das Spiel ist vorbei. Wacker Nordhausen verliert 3:0. Dem BFC reichte eine Halbzeit, konnte dann selbst das leichte Aufbäumen von Wacker sauber verwalten. Wir verabschieden uns aus dem Jahn-Sportpark. Später gibt es die Stimmen der Trainer.

87. Minute: Noch eine Freistoß-Chance nach Foul an Schulze. Yelen ans rechte Außennetz.

85. Minute: Freistoß aus 30 Meter. Pfingsten-Reddig - fünf Meter über das Tor.

78. Minute: Dritter Wechsel beim BFC. Für Srbeny jetzt jetzt Breitfeld. Bei Wacker geht Pichinot vom Platz, dafür Harrer.

77. Minute: Der Schiri zeigt dem Ersatzkeeper die rote Karte, vermutlich wegen Meckerns.

75. Minute: Das Spiel sehen 623 Zuschauer.

73. Minute: Chance für Pichinot, der will den Ball ins linke Eck per Kopf befördern, doch Hendl ist mit den Fingerspitzen dran.

70. Minute: Das hätte das vierte Tor für die Gastgeber sein müssen, doch die Chance wird leichtfertig vergeben.

69. Minute: Wacker drückt. Pichinot scheitert links, der Ball prallt an die Unterkante der Querlatte, Yelen von der rechten Seite kann nicht richtig abstauben. Wacker bäumt sich auf, aber der BFC verwaltet das Spiel, muss jetzt aber aufpassen.

65. Minute: Rot für Semmer. Der foult Muhovic direkt vor dem Schiri, eine unverständliche Entscheidung. Wacker nur noch zu Zehnt. Geschichte wiederholt sich.

63. Minute: Zweiter Wechsel beim BFC. Rockenbach da Silva verlässt den Platz, dafür ist jetzt Breustedt im Spiel.

62. Minute: Mal ein guter Spielzug von Wacker, doch im Anschluss schwach.

60. Minute: Yelen mit einem Freistoß aus 25 Meter, doch der senkt sich erst hinter dem BFC-Tor.

59. Minute: Yelen hat das Wacker-Tor auf dem Schlappen doch ein Abwehrspieler kann klären.

57. Minute: Erster Wechsel bei BFC. Für Schünemann spielt Lambach.

56. Minute: Auf der Wackerseite ist es wieder Schulze, der das Spiel antreibt, doch dessen Flanke geht an "Freund und Feind" vorbei.

55. Minute: Jetzt wieder mal der BFC, Rockenbach da Silva geht links durch, dessen Flanke verpasst Pröger knapp.

53. Minute: Schulze fasst sich ein Herz und marschiert in den Strafraum, es gibt eine Ecke, die allerdings nichts bringt.

50. Minute: Wir haben die ersten Wacker-Fans gesichtet und die sehen einen 25-Meter-Schuss von Hägler, der nicht ungefährlich war.

46. Minute: Freistoß für Wacker, Yelen transportiert den Ball gefährlich vor das BFC-Tor, doch Hendl faustet den Ball weg.

46. Minute: Wacker stößt an, Tino Semmer spielt jetzt mit, er kommt für Schloffer.

45+2. Minute: Schiri Schwermer pfeift das bislang niveauarme Spiel der ersten Halbzeit ab. Es ist wie eine Erlösung. Der BFC mit drei Chancen, macht drei Tore, Wacker ohne jegliche Chance. Wo soll das hinführen?

45. Minute: Tor für den BFC, diesmal kann sich Srbeny aus 20 Meter die Ecke aussuchen, das Geschoss landet in der rechten oberen Ecke. 3:0

43. Minute: Wacker drückt jetzt, gibt es noch den Anschlusstreffer?

36. Minute: Der BFC dreht auf, vier Wacker-Spieler können Pröger nicht stoppen - Ecke für den Gastgeber.

33. Minute: Tor für den BFC: Berbig kann eine Flanke nur mit dem Fuß wegkicken, Muhovic staubt unbehindert ab. 2:0


30. Minute: Für Sailer spielt jetzt Hägler.

29. Minute: Der BFC stellt keinen Sanitätsdienst, Wacker-Spieler müssen den verletzten Sailer auf der Trage selbst raustragen.

27. Minute: Sailer verletzt sich bei einem Zusammenprall mit Steinhauser und muss ausgewechselt werden. Das sieht böse aus.

22. Minute: Das kann man bald nicht mehr mit ansehen. Immer wieder die weiten Abschläge von Berbig, die beim Gegner ankommen. Das ist dürftig für eine Regionalliga-Mannschaft.

19. Minute: Analogie zum Spiel gegen Viktoria. Erster Schuss auf das Berbig-Tor, erstes Tor.

15. Minute: Tor für den BFC. Fehler in der Wacker-Abwehr, Bergmann und Kauffmann pennen, Pröger marschiert ungehindert in den Strafraum und kann sich die Ecke aussuchen. 1:0

14. Minute: Jetzt wurde es gefährlich, Pröger profitiert von einem Bergmann-Patzer. Abgeblockt.

9. Minute: Wacker mit erstem guten Spielzug, doch Sailer wird von Schünemann gelegt, sieht dafür Geld. Der Freistoß von Yelen geht über das Tor,

7. Minute: Noch ist nicht viel passiert. Die Mannschaften tasten sich ab. Auf beiden Seite viele Fehlpässe.

1. Minute: Das Spiel beginnt - der BFC stößt an.

19.01 Uhr
Das Spiel wird 15 Minuten später angepfiffen, es seien noch viele Fans an den Eingängen. Zu dem gab es eine Demo im benachbarten Mauerpark, bei der es zu einem Polizeieinsatz kam.

18.58 Uhr
Der Blick ins weite Rund zeigt: Die Nordhäuser Fan-Szene, die sonst immer in Berlin war, die ist nicht zu sehen. Vielleicht haben wir auch nicht den richtigen Überblick. Wir werden sehen....

18.57 Uhr
Jetzt geht es gleich los - Schiedsrichter ist Felix-Benjamin Schwermer.

18.52 Uhr
Günzel auf der Bank, Herröder nicht im Aufgebot.

18.51 Uhr
In zehn Minuten geht es los, Wacker "09" Nordhausen wird vom Stadionsprecher begrüßt.


18.46 Uhr
Wacker beginnt mit der Mannschaft vor dem Heimdebakel.

18.45 Uhr
Auf der Bank erst einmal: Rauhut, Harrer, Günzel, Schröter, Becken, Semmer und Hägler.

18.33 Uhr
Und so beginnt Wacker Nordhausen: Berbig, Schulze, Blume, Kauffmann, Pfingsten-Reddig, Sailer, Bergmann, Peßolat, Pichinot, Schloffer und Yelen.

18.32 Uhr
Los geht’s mit den Gastgebern: Hendl, da Marques Pereira, Schünenmann, Schmunck, Bache, Pröger, Rockenbach da Silva, Steinhauer, Srebny, Göwecke und Muhovic.

18.29 Uhr
Ein freundliches Sport frei aus dem Jahn-Sportpark in Berlin. In wenigen Minuten haben wir die Aufstellungen der beiden Mannschaften für Sie.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

16.09.2016, 20.12 Uhr
Fussball70 | Wo soll das mit Wacker hinführen
Ich habe jetzt eine. Halbzeit von BFC gegen Wacker beobachtet und es steht schon 3:0, da fragt man sich ernsthaft ob das nur leere Worte waren vom Aufstieg.Bis jetzt wurde Wacker doch nur in der Tabelle durchgereicht. Ich glaube wenn sie dieses Spiel auch verlieren muss man über eine neue Personalentscheidung nachdenken ehe sie auf einen Abstiegsplatz landen.

0   |  0     Login für Vote
16.09.2016, 20.20 Uhr
Leuki | So geht's nicht weiter
Unser Sportdirektor hat recht, dass es sich um eine Kopfsache bei unseren Spielern handelt, aber ich bin davon überzeugt, dass auch das Spielsystem völlig ungeeignet ist, um in der Regionalliga zu bestehen. Wenn es so weiter geht, finden wir uns in der Oberliga wieder. Ich bin der Meinung, dass diese kritische Situation nur durch einen neuen Trainer zu lösen ist, der es versteht, das Leistungsvermögen der Mannschaft auf den Platz zu bringen und ein erfolgreiches Spielsystem umzusetzen.

0   |  0     Login für Vote
16.09.2016, 20.24 Uhr
h3631 | Die nächste Reise!
Fortsetzung vom vergangenen Freitag. Mehr kann man dazu nicht schreiben.

0   |  0     Login für Vote
16.09.2016, 21.11 Uhr
Pro-Harztor | Trainerwechsel ist die einzige Option
Ich gebe Leuki absolut Recht! Hier ist die Trainerposition absolut falsch besetzt und es sollte schnell, am besten noch am Wochende, gehandelt werden. Nur so ist wieder Ruhe in die Manschaft zu bringen und der Erfolg wird sich wieder einstellen.

0   |  0     Login für Vote
16.09.2016, 21.37 Uhr
Fussball70 | Wo geht die Reise hin ?
Wie geht es mit Wacker weiter? Diese Frage kann wohl nur der Verein bzw. der Vorstand beantworten. Vielleicht tut sich ja jetzt was,aber das müssen wir abwarten.Ich glaube das viele von Wacker enttäuscht sind und sich fragen ob das die richtigen Spieler sind die sie geholt haben.

0   |  0     Login für Vote
16.09.2016, 22.04 Uhr
videoman | drittes?
Herr Greiner, es war schon das Vierte Auswärtsspiel, aber bei so einen Scheiss, der da läuft, kann man schon mal durcheinander kommen. gew. in babelsberg, verloren bei Lok, verloren in schönberg und jetzt hier. und die reise geht gegen die Wand.
___________________________________________________
Anmerk. d. Red: Sie haben völlig Recht, wir korrigieren.

0   |  0     Login für Vote
16.09.2016, 22.46 Uhr
Fussball70 | Trainerwechsel
Pro-Harztor ich gebe Dir vollkommen recht man sollte den Trainerposten neu überdenken bevor es zu spät ist.Mann muss sich auch fragen ob der Trainer die Mannschaft noch erreicht.

0   |  0     Login für Vote
16.09.2016, 23.02 Uhr
Emerson | Wacker
Das ist doch genau so wie bei Rot Weis wenn es um etwas geht , wird abgekackt. Jeder aus der Führungsetage will seinen Senf dazugeben. Am Trainer liegt es sicherlich nicht . Blos wenn hier irgentwelcheund so lange wie sich hier einige einmischen und nicht der Trainer das Sagen hat, wird es nichts Leute aus dem Umfeld sich hier einmischen und ständig zur Halbzeit mit in die Kabine laufen und sich einmischen, dann kann es nichts werden . Wer ist denn der Herr Herröder, hat der mehr zusagen als der Trainer, oder der Herr sportliche Leiter stellt der etwa die Mannschaft auf. Ich meine, dass ist die Sache vom Trainer und so lange das hier anders ist wird es nichts mit dem Aufstieg , Herr Kleofas

0   |  0     Login für Vote
16.09.2016, 23.21 Uhr
pillepalle | Was sagt das Präsidium?
Viele richtige Stimmen, große Namen und keine Manschaft...!
Wie soll es weitergehen, wenn es eine solche Mannschaft nicht auf den Rasen bringt?
3. Liga , es war ein schöner Taum!
Aber tolle Einzelkämpfer und glorreiche Namen sind keine Garantie für den Erfog.
Jetzt ist der Präsident gefragt.

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 07.18 Uhr
tannhäuser | Beispiel nehmen
Der Trainer sollte Größe zeigen wie Lucien Favre letztes Jahr bei Borussia Mönchengladbach und zurücktreten.

Nach 5 Auftaktniederlagen und Trainerwechsel schafften es die Fohlen noch in die Championsligue.

Wacker muss jetzt eine ähnliche Serie starten, um erst mal vom gesicherten Mittelfeld aus nach oben zu schielen. Aber die einzige reelle Hoffnung auf den Aufstieg wäre wohl höchstens, wenn die Heinze pleitegehen.

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 09.23 Uhr
icke58 | zu wacker!!
Was hatte eigentlich der Trainer vorzuweisen als er nach Nordhausen kam? nix. Auch unser Sportdirektor sitzt bei Sport1 zur Spieltaganalyse, er sollte sich lieber um die sportlichen Belange des Vereins kümmern. Da scheint einiges drunter und drüber zu gehen. Herr Kleofas reagieren Sie bitte schnell sonst kommt keiner mehr ins Stadion.

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 09.32 Uhr
emmerssen | Projekt gescheitert !
Und damit meine ich die Herren Albersinger und Gaudino. Unsere guten Leute wurden weg geekelt oder in die 2. Mannschaft abgeschoben. Leute wie Rischker,Georgie, Schlüter hätte ich nie gehen lassen. Und wer noch da ist vom vorigem Jahr sitzt auf der Bank oder ist in der 2. Auch der stille Macher im Hintergrund,Andreas Seipel, hat da lieber freiwillig das Weite gesucht. Jetzt ist erstmal zu sehen was wir wirklich für gute Leute hatten.....

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 10.03 Uhr
EgonOlsen | Wieso der Trainer?
Wenn soviele dem Trainer reinreden,was soll dabei rauskommen? Gaudino soll seinen Vorgängerverein schon in den Ruin getrieben haben. Kleofas soll doch selbst Trainer werden, wenn er alles besser weiss. Alles Träumer. Jeder soll seinen Job machen. Dann wäre es für alle einfacher.

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 11.27 Uhr
A.J. | ...
Der Trainer schiebt es auf die Spieler,warum?weil er nicht mehr weiter weiß mit sich selbst.einer muss ja immer schuld sein und das sind die kleinen(Spieler).Es wurde diese Saison alles so hochgeputscht aber man kann tief fallen und das wird auch passieren.

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 15.04 Uhr
h3631 | Verletzung?
Was macht die Verletzung von Toni Sailer?

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 17.20 Uhr
TheTransporter | Alles richtig gemacht
Na das läuft ja mit den ganzen Neuzugängen....
Letztes Jahr war Top und dieses wird ein Flopp . An wem das wohl liegt. DER sollte mal dringend seine arbeitsweise überdenken.
Nur schade für unsere Jungs ....eine Schlappe nach der anderen einzustecken. Die anderen Vereine / Club`s haben nicht so viele neue Leute und spielen besser wie letztes Jahr. Wie kommt das?

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 18.43 Uhr
Fussball70 | An den Vorstand !
Ja vom Vorstand hört man bzw liest man Garnichts.Ich glaube es würde mal Zeit das er mal eine Stellungnahme abgibt wie die Spiele bisher gelaufen sind und nicht nur immer eine Entschuldigung vom Trainer. Es kann nicht sein immer nur eine Entschuldigung und das Versprechen für Wiedergutmachung,denn Wiedergutmachung sieht anderes aus.

0   |  0     Login für Vote
17.09.2016, 20.10 Uhr
HUKL | Vielleicht entfällt bald die Fahrgemeinschaft der "Sportlichen Leitung" in den Süden.....
Das Versprechen auf Wiedergutmachung von allen Seiten des Nordhäuser Fußballs, einschließlich des Managers und Trainers, nach der erlittenen letzten peinlichen hohen 0:5 – Heimspiel-Klatsche, ging auch im traditionsreichen Berliner „Jahnsportpark“ gehörig daneben. Das u.a. wegen des "hohen Zuschauerandranges" verzögert angepfiffene Treffen, dem ca. 650 (!) Gäste aus nah und fern beiwohnten, folgte der erste größere Aufreger in der 9. Minute, als Sailer gelegt wurde, der aber, lt. Meldung aus dem Live-Ticker, dafür wenigstens (Schmerzens-) Geld erhalten haben soll!

Kurios muss allerdings die Situation bezeichnet werden, in der der gleiche Spieler von vier eigenen Kameraden (!), anstelle von Sanitätern, nach einem Zusammenprall und knapp einer halben Stunde verletzt vom Platz getragen werden musste! Da stand es bereits 0:1. Nach weiteren zwei Gegentoren setzte es somit eine weitere herbe Niederlage, der vermutlich weitere Versprechungen auf Besserung folgen werden, aber wohl möglich nicht mehr ernst zu nehmen sind.

Ohne noch mehr Aufregung verbreiten zu wollen, sieht man aber bereits bei den überwiegend feinfühligen Lesermeinungen auf dieser Seite der längst unruhig gewordenen Nordhäuser Fans, dass sie sich regelrecht wünschen, mit einer neuen Besatzung demnächst auf der Kommandobrücke, mit ihrem Harzer Schiff wieder ein ruhigeres Gewässer zu erreichen, indem fast einsam und allein überraschend ein mit Optik beladener Kutter mit noch überwiegend jungen,tatendurstigen Matrosen, nach einer noch nicht aufgeklärten längeren Meuterei, praktisch führerlos, seine Kreise dreht........

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.