nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 12:05 Uhr
29.03.2016
Das Wetter - heute, morgen und übermorgen

Warm aber windig

Heute Nachmittag und Abend ist es wechselnd bis stark bewölkt und es ziehen wiederholt Regenschauer von Westen durch. In den Kammlagen des Thüringer Waldes fällt Schneeregen. Kurze Gewitter sind nicht ausgeschlossen...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel) Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)

Der Wind aus Südwest weht mäßig mit Windböen bis 60 km/h (Bft 7) im Tiefland und mit Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) aus Südwest in den Kammlagen des Thüringer Waldes. In Schauernähe sind auch im Tiefland einzelne stürmische Böen bis 75 km/h (Bft 8) möglich. Die Temperatur erreicht 11 bis 14, im Bergland 5 bis 11 Grad. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es wechselnd bewölkt. Es fallen kaum noch Schauer. Im Verlauf der zweiten Nachthälfte verdichtet sich die Wolkendecke von Westen her erneut und ausgangs der Nacht kommt wieder Niederschlag auf. Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen. In den Kammlagen sind noch einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7) möglich. Die Temperatur sinkt auf 5 bis 2 Grad.

Am Mittwoch breiten sich die Niederschläge ostwärts auf alle Landesteile aus und nehmen dabei schauerartigen Charakter an. Die Wolkendecke ist meist geschlossen. Der Wind weht schwach bis mäßig mit einzelnen Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest. Die Temperatur steigt auf 11 bis 14, im Bergland auf 6 bis 11 Grad. In der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt und meist trocken. Der Wind weht schwach aus Südwest. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und 3 Grad.

Am Donnerstag ist es bedeckt und es fällt Regen. Dieser kann teils schauerartig verstärkt und kräftig sein. Die Temperatur erreicht 13 bis 17, im Bergland 9 bis 13 Grad. Der schwache Wind kommt aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag fällt aus einer geschlossenen Wolkendecke weiterhin schauerartig verstärkter Regen. Die Tiefstwerte der Temperatur liegen zwischen 5 und 1 Grad. Es weht nur schwacher Nordwestwind.

Am Freitag ziehen die Niederschläge nach Südosten ab und nachfolgend lockert die Wolkendecke auf und die Sonne scheint. Der Wind weht meist nur schwach aus nördlichen Richtungen. Die Temperatur steigt auf 9 bis 12, im Mittelgebirge auf 5 bis 9 Grad. In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bewölkt. Örtlich kann sich Nebel bilden. Niederschlag fällt nicht. Die Temperatur geht auf 4 bis 1 Grad zurück.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.