tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 15:11 Uhr
24.03.2015

Gut beraten und umsorgt

Wer im Alter aktiv bleiben möchte und wissen will, wo Senioren im Landkreis etwas tun können, oder auch wer der Auskunft und Hilfe in Sachen Pflege bedarf, findet am Landratsamt einen guten Anlaufpunkt, meint Gisela Buttgereit von der Nordhäuser Seniorenunion...

Die Seniorenunion des Kreises Nordhausen beschäftigt sich mit vielfältigen Themen des Lebens. So stellte die Kreisvorsitzende der Seniorenunion Christine Wagner gemeinsam mit ihrem Vorstand ein interessantes Jahresprogramm 2015 auf. Jeden Monat treffen sich die Senioren, um zum Beispiel eine Einführung in die Sternenkunde mit Horst Hildebrand zu erleben.

029
Das Faschingsprogramm „Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ zeichnete sich durch hohe Beteiligung und tolle Stimmung aus. Die Putzfrau Andrea brachte die Senioren zum Lachen und in eine fröhliche Stimmung. Im April gedenken die Senioren des 70. Jahrestags der Zerstörung der Stadt Nordhausen. Der Vortrag von Dr. Manfred Schröter (CDU) verspricht Spannung und Wissenswertes. Im März stellte Frau Susanna Riemann-Störr den Pflegestützpunkt des Landkreises Nordhausen vor.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat ein neues Pflegestärkungsgesetz herausgegeben, das heißt dass sich viele Leistungen erhöht haben und die Pflegestufe 0 angepasst wurde. Ein Beispiel sei nur genannt: Pflegegeld für häusliche Pflege. Das Pflegegeld kann in Anspruch genommen werden, wenn Angehörige oder Ehrenamtliche die Pflege übernehmen. So wurden die Leistungen von Pflegestufe 1 von 235,00 auf 244,00 erhöht. Nun ist es ja schwer, sich in den Tabellen und Gesetzen zurechtzufinden, gerade bei älteren oder behinderten Menschen.

Unter dem Slogan „Gut beraten und umsorgt“ stellen sich die Kolleginnen vom Landratsamt Nordhausen folgende Ziele:- eine umfassende und unabhängige Auskunft und Beratung,- eine Koordinierung der sozialen Hilfs- und Unterstützungsangebote,- Vernetzung von Versorgungs- und Betreuungsangeboten und - Durchführung von Hausbesuchen. Susanna Riemann-Störr verspricht eine persönliche und individuelle Beratung. Auch wird in schriftlichen Dingen und Ausfüllen von Anträgen und Formularen geholfen.
Gisela Buttgereit

Der Pflegestützpunkt ist zu den üblichen Sprechzeiten zu erreichen:
Mo: 09:00-12:00
Di: 09:00-12:00 13:00-15:30
Do: 09:00-12:00 13:00-17:30
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.