tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 20:21 Uhr
15.01.2015

Spannende Partie erwartet

Die zweite Nagelprobe innerhalb von vier Tagen steht für die THC-Damen am Samstag gegen den Buxtehuder SV auf dem Programm. Bereits um 16 Uhr wird die Partie angepfiffen, von der Trainer Herbert Müller einen ähnlichen Kampf und Spannung erwartet, wie am Mittwoch in Leipzig. In der heutigen Pressekonferenz blieb noch ein wenig Zeit für einen analytischen Blick auf das Unentschieden in Leipzig...


Herbert Müller beginnt mit einem Rückblick auf das wohl vorerst wichtigste Spiel der Saison am gestrigen Mittwoch. Nach einer nächtlichen Analyse lautet seine Einschätzung:

Anzeige MSO digital
"Wir hatten eine gute erste Halbzeit, bis zum 14:9 dominiert. Mit dem Gefühl die Partie im Griff zu haben, wurden wir zu nachlässig in der Chancenverwertung und haben Leipzig wieder ins Spiel gebracht. In der ersten Hälfte leisteten wir uns sieben technische Fehler und ließen zwei Hundertprozenter liegen. Die Zahl der technischen Fehler konnten wir dann verringern, aber die Zahl der Fehlversuche war einfach zu hoch.

Zum Schluss ist das Unentschieden unter dem Strich gerecht. Mich hat die große Freude in Leipzig überrascht, denn der Punkt ist für uns mehr wert. Aber Kompliment nach Leipzig: starker Kampf, eine sehr positive Atmosphäre unter den Teams. Der Trainer macht einen guten Job.

Der Blick nach vorn

Egal, wie das Spiel gegen den BSV am Wochenende ausgeht, wir sind weiter vorn. Natürlich wollen wir gewinnen. Wir beginnen schon heute mit der Vorbereitung auf die Partie. Es wird sehr eng werden, ich erwarte Kampf und Spannung ähnlich wie in Leipzig. Wir müssen in der Abwehrkonzentration zulegen. In Leipzig ließen wir zu viele Fernwürfe zu. Anne Hubinger konnte 12 Mal in der 2. Halbzeit aufs Tor werfen.

Sonja Frey war gestern sehr gut, hat lange gespielt aber man muss die Reaktion des Fußes heute abwarten. Danach wird die weitere Vorgehensweise abgestimmt. Iveta Luzumova fährt seit gestern wieder Rad, nächste Woche beginnt das Lauftraining, aber es wird sicher noch 3 Wochen dauern, bis sie wieder voll einsatzfähig sein wird."

Das Spiel wird für alle Fans bundesweit im Livestream bei bsv-live.tv ab 15.45 Uhr übertragen. Für Freunde des Livetickers wieder auf unserer Homepage oder im mdr-Videotext auf Seite 260.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige