nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 16:05 Uhr
19.10.2014

Wie aufgedreht

Hatte der Thüringer HC in der ersten Halbzeit die Partie im Griff, so drehten die Mädels um Trainer Herbert Müller im zweiten Durchgang noch einmal voll auf...

Svenja Huber beim Abschluss (Foto: Ch. Keil) Svenja Huber beim Abschluss (Foto: Ch. Keil)

Der erste Angriff der Gäste aus Kroatien und wieder ist Jana Krause auf dem Posten.

Der THC- Angriff wird abgeblockt und im Gegenzug erzielen die Gäste das 14:12. Dann ist der THC-Express nicht mehr zu halten und spielt die Gäste aus Südosteuropa förmlich an die Wand der Wiedigsburghalle.

Waren es bis zur Hälfte des zweiten Durchgangs noch acht Tore, die zwischen den Thüringerinnen und den Kroatinnen lagen, so wurde dieser Vorsprung sogar bis auf 12 Tore ausgebaut. Die rund 1.800 Zuschauer in der nicht ganz ausverkauften Wiedigsburghalle hatten an diesem Spiel wirklich ihre pure Handball-Freude.

Und bei diesem Vorsprung funktionieren dann auch die Kunsttore, wie durch Danick Snelder in der 28. Minute zum 31:19. Das letzte Tor des Spiels war den Gästen vorbehalten. Endstand 33:20. Das sagt alles.

Der ausführliche Bericht folgt
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.