nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 08:56 Uhr
12.09.2014

10. Arosa Classic Car 2014 gestartet

Einmal im Jahr kommen im schweizerischen Arosa auf rund 1900 Metern Rennwagen aus längst vergangenen Zeiten zusammen. Der Anblick lässt Männerherzen höher schlagen, aber Frauen auch nicht unbeeindruckt….

Fredy Amweg, Bergspezialist und mehrfacher Schweizermeister (Foto: Ilka Kühn)
Mit einem Fahrzeugkorso durch das Dorf startete am Abend das Event des Jahres. Hier im Bild Fredy Amweg, Bergspezialist und mehrfacher Schweizermeister mit seinem Lagonda Rapier, Baujahr 1934.

Denn unter den Fahrern, die durch 76 herausfordernde Kurven vom Start in Langwies nach Arosa in Bestzeit kommen wollen, sind auch Frauen.

Das vom Verein Arosa ClassicCar und von Arosa Tourismus in Zusammenarbeit mit dem Automobil Club der Schweiz ACS Mitte initiierte Internationale Bergrennen ist mittlerweile das Event in der Schweiz mit Oldtimern geworden. Mehr Teilnehmer als je zuvor hatten sich zum 10. ClassicCar angemeldet. Die Jury hatte es nicht leicht bei der Auswahl des Starterfeldes.

Arosa zeigt sich in diesen Tagen als das „Little Monaco der Berge“. Über als 160 Fahrzeuge nehmen teil am Jubiläums ClassicCar 2014 und begeistern sicher die Tausende von Zuschauern. Die Rennstrecke führt über 7,8 km von Langwies nach Arosa und besitzt 76 Kurven und eine Höhendifferenz von 422 Metern. Fahrzeuge mit Baujahr zwischen 1.1.1905 bis zum 31.12.1986 bzw- 1990 für die Periode IC (Gruppe C und IMSA, 1982 - 1990) sind für das Rennen zugelassen, die in verschiedene Kategorien eingeteilt wurden.

Der ehemalige Schweizer Formel 1 Rennfahrer Mare Surer wird mit einem March 782 BMW an den Start gehen. Dieser Formel 2 Rennwagen wurde 1978 gebaut und Fredy Lienhard, der Besitzer des Wagens, hat damit mehrere Schweizer Meisterschaftsläufe gewonnen. Weiter wird der dreirädrige Morgan Super Aero Three Wheeler, Baujahr 1928, von der Engländerin Sue Darbyshire gefahren - sie war in den vergangenen Jahren mehrmals die schnellste Fahrerin an der Arosa ClassicCar. Dr. Armin Zumtobel, 3facher Tagessieger an der Arosa ClassicCar wird wiederum mit dem Porsche 906, einem zweisitzigen Sportwagen mit Baujahr 1966 starten - man darf gespannt sein, ob er auch in diesem Jahr als Sieger aus dem Rennen gehen wird.

Zudem werden ein Maserati BJ 1928 Tipo 26M an den Start gehen, ebenso ein Abarth Matra Bonnet OJet, der erste serienmässige Mittelmotor-Sportwagen der Welt - und im Fahrerlager wird ein March BOG 722 (ex. Xavier Perrot) ausgestellt sein.

Das Fahrerlager auf dem Kunstrasenplatz ist für jeden offen und die Besucher können sich die wundervollen Autos anschauen. Heute und Morgen sind Trainingsläufe, am Sonntag findet das eigentliche Rennen statt. Die Fahrer kommen zum größtenteil aus der Schweiz, aber auch aus Deutschland und Österreich.

Autofans sollten sich diesen Termin schon einmal vormerken: Die 11. Arosa ClassicCar 2015 findet vom Donnerstag, 3.9 - Sonntag 6.9.2015 statt.

Und hier eine kleine Galerie vom Fahrzeugkorso:

ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)
ClassicCar in Arosa (Foto: Ilka Kühn)

← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.