tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 14:00 Uhr
06.08.2012

Wichtiger Schritt in die ZUkunft

Auch in diesem Jahr bietet die Energieversorgung Nordhausen (EVN) jungen Menschen wieder eine qualifizierte Berufsausbildung im kaufmännischen und technischen Bereich an. Personalleiterin Monika Heise begrüßten die beiden neuen Auszubildenden...

Ausbildung hat begonnen (Foto: EVN) Ausbildung hat begonnen (Foto: EVN)
EVN-Personalleiterin Monika Heise mit den beiden Auszubildenden Jeffrey Bauersfeld und Lisa Helbing.

„Als mehrheitlich kommunales Unternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Region und dazu gehört selbstverständlich, jungen Menschen den Start ins Berufsleben zu ermöglichen“, sagte Heise. Die EVN bildet bereits seit 16 Jahren erfolgreich den eigenen Nachwuchs aus: „Wir legen viel Wert auf die umfassende Ausbildung junger Mitarbeiter, dadurch sichern wir uns qualifizierte Fachkräfte für die Zukunft. Die Energiewirtschaft ist eine zukunftsorientierte Branche, die den Jugendlichen gute berufliche Entwicklungschancen bietet. Die Auszubildenden erwarten bei uns interessante und herausfordernde Aufgaben. Denn als kommunal orientiertes Unternehmen stehen wir für jederzeit zuverlässige Dienstleistungen für die Bürger und die örtliche Wirtschaft. Deshalb fühlen wir uns verantwortlich für unser direktes gesellschaftliches Umfeld.“ Vor den Nachwuchskräften liegen nun drei Jahre theoretische und intensive praktische Ausbildung. Die EVN legt dabei besonders viel Wert auf einen hohen Praxisbezug.

"Wir sind ein wichtiger und verantwortungsbewusster Arbeitgeber in der Region: Bezahlung nach Tariflohn, sichere Arbeitsplätze und ein umfassender Arbeits- und Gesundheitsschutz machen unser Unternehmen für Bewerber attraktiv“, wirbt Monika Heise auch mit dem Blick in die Zukunft.

Bereits kurz nach dem Start ins Ausbildungsjahr 2012 nimmt die EVN Bewerbungen für 2013 entgegen. „Wer also im kommenden Jahr bei uns einsteigen möchte, kann sich ab sofort bewerben“, bringt es Monika Heise auf den Punkt.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.