nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 13:04 Uhr
10.07.2011

nnz-Polizeibericht am Wochenende (2)

Zahlreiche Wildunfälle mussten die Beamten der Nordhäuser Polizeiinspektion in den zurückliegenden 24 Stunden bearbeiten. Und es wurde im Landkreis Nordhausen wieder munter geklaut...


Am Samstagmorgen ereignete sich im Landkreis Nordhausen ein Wildunfall. Der 52jährige Fordfahrer befuhr die Landstraße zwischen Werna und Appenrode, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der Fahrzeugführer den Zusammenstoß mit dem Tier nicht vermeiden. Der Schaden an dem Pkw beträgt etwa 600 Euro. Einen weiteren Unfall verursachte ein Hase, der zwischen Stempeda und Buchholz über die Straße lief. An einem Suzuki entstand ein Schaden von 1.000 Euro, der 45 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt.


Am Samstagmittag krachte es auf der B4. Der 35jährige Geschädigte beabsichtigte mit seinem Mercedes aus Nordhausen kommend in Richtung Sondershausen zu fahren. Der 22jährige Unfallverursacher wollte mit seinem VW von der Landstraße aus Richtung Hain kommend auf die B 4 nach Nordhausen auffahren. Am Abzweig Hain missachtete der 22jährige Fahrzeugführer die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. An beiden Pkws entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 3500 Euro.


Gegen 18:00 Uhr kam es auf der B 81 zwischen Netzkater und Hasselfelde zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer. In einer Linkskurve verschaltete sich der 28jährige, so dass das Hinterrad seiner Kawasaki blockierte. Dadurch kam er mit seinem Krad auf den Grünstreifen, streifte die dortige Schutzblanke und kam zu Fall. Bei der Kollision mit der Schutzblanke wurde der Fahrzeugführer leicht verletzt. Er wurde zur ambulanten Behandlung in das Südharz-Krankenhaus Nordhausen verbracht. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.


Kurz vor Mitternacht kam es zu einem weiteren Wildunfall. Der 54jährige Mazdafahrer befuhr die Landstraße zwischen Wipperdorf und Bleicherode, als plötzlich ein Wildschwein die Straße querte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte der Fahrzeugführer den Zusammenstoß mit dem Schwein nicht mehr vermeiden. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.


Am Wochenende in die Wippertaler Agrar GmbH in Wolkramshausen eingebrochen. Dort wurde durch unbekannte Täter eine Metalltür herausgeschraubt und ein Kärcher im Wert von etwa 1.500 Euro entwendet. Des Weiteren wurde ein Plastiktürgriff beschädigt. In der gleichen Nacht wurde durch unbekannte Täter bei Roller-Markt in Nordhausen von einem Transporter der Katalysator durch Abflexen entfernt. Des Weiteren entfernten sie einen Teil des Unterbodenschutzes. Der Schaden an dem Verleihfahrzeug beträgt etwa 1.000 Euro.


Und schließlich wurden in der Predigerstraße in Nordhausen zwei neuwertige Klappfahrräder aus einem Keller geklaut und bei einem Juwelier in der Barfüßerstraße das Rolle an der Eingangstür beschädigt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.