nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:37 Uhr
16.05.2011

Aktionstag des Netzwerkes

Das Familiennetzwerk des Landkreises Nordhausen beteiligt sich in diesem Jahr am bundesweiten Aktionstag des Bundesfamilienministeriums unter dem Motto „Mitgedacht, mitgemacht für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Noch in dieser Woche soll diskutiert werden...


Am 20. Mai von 9.30 bis 11.30 Uhr lädt das Familiennetzwerk in den Tabakspeicher Nordhausen zu einer Podiumsdiskussion ein. Zum Thema „Vereinbarkeit für alle Lebenslagen Familienbewusste Personalpolitik im Unternehmen aktiv gestalten“ werden Betroffene, Unternehmer sowie Vereine und andere Organisationen, die sich in diesem Bereich engagieren, Erfahrungen austauschen. Jana Pfalzgraf von der IHK Erfurt wird über familienorientierte Personalpolitik vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung referieren.

„Gerade aufgrund der perspektivisch sinkenden Zahl von Erwerbstätigen ist es wichtig, Fachkräfte auch durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen hier zu halten und Nachwuchs zu gewinnen“, so Kathrin Liesegang, Koordinatorin des Familiennetzwerks. Eingeladen sind in erster Linie Unternehmer und Arbeitgeber, aber auch betroffene Eltern bzw. pflegende Angehörige.

Die Initiative Lokale Bündnisse für Familie hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 2004 ins Leben gerufen. Ziel des Familiennetzwerks des Landkreises Nordhausen ist es unter anderem, die Region familienfreundlicher zu gestalten und Familien zu unterstützen. Dort engagieren sich neben den Verwaltungen von Stadt und Landkreis Nordhausen insbesondere freie Träger und Vereine. Das Familiennetzwerk ist eines von mehr als 640 Lokalen Bündnissen deutschlandweit, in denen über 13.000 Akteure, darunter mehr als 5.000 Unternehmen, in rund 5.200 Projekten aktiv sind.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.