nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:33 Uhr
16.05.2011

Zweistelliger Sieg

Gegen den FSV 06 Kölleda holten die Bernsdorf-Schützlinge einen nie gefährdeten 15:0-Heimerfolg. Zur Halbzeit führte der FSV Wacker 90 Nordhausen bereits 6:0, weiß Klaus Verkouter zu berichten...


Damit konnte der Angriff der Gäste auf den 8. Tabellenplatz in der Landesklasse überzeugend abgewehrt werden. Allerdings sei vermerkt, dass der Gegner nicht vollzählig angetreten ist und somit chancenlos war gegen eine Wackermannschaft, die ein sauberes Pressing und hervorragende Spielzüge bot.

Schon in der 1. Minute startete Paul Gebhardt von der Mittellinie ein Solo und mithilfe einer Täuschung von Justin Helbing landete der Ball im Netz. Julian Dudek war für die Treffer zwei und drei verantwortlich (3., 13.). In der 16. Minute vollendete Justin Helbing seinen Alleingang mit dem 4:0. Jordi Eisenschmidts Hattrick schraubte das Ergebnis auf 7:0. In der 38. Minute konnte sich wieder Justin Helbing in die Torschützenliste eintragen. Ihm folgte Nils Eiselt durch ein mit viel Übersicht erzieltes 9:0.

Jerome Riedel sorgte für das zweistellige Ergebnis (10:0; 43.). Der eingewechselte Chris Bierschenk markierte zwei Treffer zum 12:0 (50., 53.). Leon Arnold (Bild), der sich ansonsten durch ein sicheres Abwehrspiel auszeichnete, schoss das dreizehnte Tor (57.). Jonas Riedel (58.) und Julian Dudek in der letzten Minute machten den Endstand zum 15:0 perfekt.

Trainer Knut Bernsdorf war zwar überzeugt, dass seine Spieler gewinnen würden, aber von der Höhe gegen den Tabellennachbarn war er doch angenehm überrascht. Nun kommen noch „harte Brocken“ aus der oberen Tabellenhälfte. Am Dienstag, den 17.05.2011 geht die Reise zunächst nach Bad Frankenhausen zum fälligen Kampf um Punkte. Nach dem Sieg saßen Spieler, Eltern und Trainer noch in gemütlicher Runde beim Bräteln zusammen, wobei auch über die Perspektive der Mannschaft diskutiert wurde.
Klaus Verkouter
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

16.05.2011, 10.43 Uhr
NDHler | Es scheint...
...als habe man bei Wacker erkannt wie gute Nachwuchsarbeit funktioniert. Wenn man das konsequent durchzieht wird man in einigen Jahren auch die Früchte ernten können. Gratulation an die Jungs zu diesem Sieg!

0   |  0     Login für Vote
16.05.2011, 13.02 Uhr
Harzer_Wolf | Wahnsinn !
Falsch ndhler... genau das Gegenteil passiert. Ein junger Spieler mit 11 oder 12 der Spiele in dieser Preislage gewinnt, wird überhaupt nicht gefördert. Lernen kann man nur, wenn man vom Gegner gefordert wird. Dies ist hier aber nicht der Fall.

Natürlich kann man in Jubelarien ausbrechen, wenn eine Kreisauswahl gegen Kölleda gewinnt. Bei näherem Betrachten muss man allerdings sehen, das dies u.a. auf Kosten anderer kleinerer Vereine passiert, die nicht mehr genügend Spieler für Ihre Mannschaften haben. Schauen Sie sich z. B. einmal den Spielbetrieb in der Kreisliga Nordhausen an:

In der Staffel der A oder B - Junioren musste man schon beide Altersklassen zusammenfassen, damit sage und schreibe 5 ! Mannschaften zusammenkommen. In der Alterstufe C sind es 7 Mannschaften ( im Verlauf der Saison haben 4 ! Gemeinschaften wegen Spielermangel zurückgezogen ). Wo sollen eigentlich in 5 Jahren die Spieler für die bestehenden Männermannschaften herkommen? Abgesehen davon, das deren Niveau in Kreisliga bzw. Regionalklasse auf ein recht Überschaubares gesunken ist.

Das trifft übrigens auch diese Nachwuchsstaffeln zu. Zweistellige Ergebnisse sind ein Alarmsignal. Für den Verlierer, aber auch für den Sieger.

0   |  0     Login für Vote
16.05.2011, 13.46 Uhr
NDHler | @Harzer_Wolf
Ich meine auch eher das Drumherum. Gemeinsam mit den Eltern der Jungs, das war lange Zeit nicht so. Übrigens kann man sich die Gegner nicht aussuchen es gab ja in der jüngeren Vergangenheit auch andere Ergenbnisse. Wacker ist in seiner Staffel 8. und der Gegner 9., da war das Ergebniss nicht unbedingt zu erwarten. Ich glaube schon, dass man bei Wacker auf einem guten, wenn auch langen Weg ist.

0   |  0     Login für Vote
17.05.2011, 00.39 Uhr
heimchen70 | Gute Nachwuchsarbeit?
In der vorigen Saison sind die meisten dieser
Mannschaft noch für die FSG 99 Salza als D1
aufgelaufen und hat um den Staffelsieg
mitgespielt. Mit welchen Mitteln auch immer,
hat Wacker fast die komplette D1 von Salza
zu sich geholt.@ NDHler, das hat doch nichts
mit Nachwuchsarbeit zu tun. Der Erfolg ist
sicher auch nicht von Dauer. Soll das ein Plan sein für den Nachwuchs, das man die Mannschaften einfach übernimmt, die besser sind wie die eigenen???

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.