nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 07:10 Uhr
13.12.2010

Frau Holle trifft auf Dr. Frankenstein

Mit einem abwechlsungsreichen Programm stimmen die Macher des AndersweltTheater auf den Jahreswechsel ein. Und damit es nicht zu Komplikationen kommt, treten die Genannten zu unterschiedlichen Zeiten an verschiedenen Orten vor das Publikum...


Frau Holle verzaubert den Goethesaal der Baumannshöhle Rübeland für die kleinen und großen Märchenfreunde am Dienstag, dem 14.Dezember und nochmals am Mittwoch – jeweils um 11 Uhr. Dann feiert sie erst einmal Weihnachten und wird dann am 27. und 28.Dezember ab 15.30 Uhr wieder Besuch bekommen von Marie, die kräftig Betten schüttelt und ihrer Stiefschwester gleichen Namens, der das allerdings alles ein wenig zu viel Arbeit ist, nur für ein goldnes Kleid.

Am 28. und 29.12. – jeweils um 1700 Uhr ist wieder Gruselstunde mit dem AndersweltTheater angesagt: „Frankenstein“ in der Komödienvariante steht in der Baumannshöhle Rübeland auf dem Plan. Experimentiert wird da, was das Zeug hält und dann schlägt er die Augen auf, seine schrecklichen, kalten Augen…ein Monster ist geboren und das ist nicht zum Liebhaben oder etwa doch?

Und am kommenden Adventswochenende jeweils um 15.00 Uhr geht’s in der Westerstadt Pullman City ins private Stübchen von Santa Claus. Er hat keine Lust mehr auf Weihnachten. An ihn glaubt sowieso keiner, so meint er, und deshalb hat er auch die Freude am Beruf verloren. Er nimmt sich also eine kleine altersgerechte Wohnung und genießt die himmlische Ruhe.

Im Schlaf kommen ihm aber seltsame Träume und er lernt einige Helden der Vergangenheit kennen. Ohne diese Legenden würde den Westernfreunden sicher etwas fehlen, ebenso wie den Kindern der Weihnachtsmann. So gibt es ein versöhnliches Ende bei der „Weihnachtsstrumpferzählung“ bei „Frau Holle“ und sogar bei „Frankenstein“, wie es sich für die Weihnachtszeit gehört.

Übrigens gibt es auch Geschenkgutscheine für den Besuch einer Aufführung des AndersweltTheaters für nächste Jahr. Nähere Informationen unter www.anderswelt-theater.de
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.