tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 07:01 Uhr
04.03.2010

Neuer Info-Sprechtag

Die IHK bietet einen Sprechtag zum elektronischen Abfallnachweisverfahren und zur elektronischen Signatur an. Worum es geht, und wo er staatfindet, erfahren Sie hier...


Ab 1. April 2010 gilt das elektronische Abfallnachweisverfahren mit elektronischer Signatur. "Schluss mit dem Papierkrieg" - mit diesem Motto geht das neue Abfallnachweisverfahren an den Start. Danach wird die Entsorgung gefährlicher Abfälle ausschließlich elektronisch und mit elektronischer Signatur als Unterschriftsersatz dokumentiert.

Bislang hat sich erst ein kleiner Anteil der betroffenen Betriebe bei der Zentralen Koordinierungsstelle Abfall (www.zks-abfall.de) registrieren lassen. Für alle übrigen heißt es, sich jetzt zügig auf die elektronische Nachweisführung einzustellen. Dazu gehört auch, die benötigte Signaturausstattung anzuschaffen.

Antje Deutscher und Jana Burkhardt von der Industrie- und Handelskammer Erfurt führen am 16. März 2010 im Regionalen Service-Center Nordhausen einen Sprechtag zum elektronischen Abfallnachweisverfahren und zum Einsatz der elektronischen Signatur durch. Um vorherige Anmeldung und Terminabsprache über Tel. 03631 908210 wird gebeten.
Udo Rockmann, Leiter Regionales Service-Center
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.