nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 16:52 Uhr
22.12.2009

Härtetest bestanden

Am Wochenende wurde in den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Etzelsrode die Jugendgruppe und zugleich die 61. Jugendfeuerwehr im Landkreis Nordhausen gegründet. Und das wurde gleich ein Härtetest für die "Neuen".


Der Gedanke zur Gründung einer Jugendfeuerwehr wurde bereits im Oktober dieses Jahres gefasst. Nachdem mit Carsten Wichmann ein geeigneter Jugendwart gefunden, organisatorische Probleme gelöst und ein Dienstplan aufgestellt worden war, konnte der 19.12.2009 als Gründungstag festgelegt werden.

In Anwesenheit von Kreisjugendfeuerwehrwartin Manja Bernsdorf, dem Ortsbrandmeister Oliver Köhler sowie und bei frostigen Temperaturen nahm die Bürgermeisterin Sandra Echtermeier die 10 Kinder und den Jugendfeuerwehrwart Carsten Wichmann per Handschlag in die neugegründete Jugendfeuerwehr auf, und übergab anschließend die Gründungsprämie der Sparkassenversicherung.

Grußworte der Gäste schlossen sich an und alle sprachen von einer überraschend großen Anzahl Kinder und Jugendlicher, die zur Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr ihre Bereitschaft erklärt haben. Ebenso begrüßten sie die Gründung der Jugendfeuerwehr Etzelsrode und erwähnten, dass nicht nur die Sicherstellung des Feuerwehrnachwuchses ein Argument für die Gründung einer Jugendfeuerwehr sei, sondern das als weiterer wichtiger Gesichtspunkt die Kinder und Jugendlichen in einer Organisation wie der Feuerwehr das soziale Miteinander und demokratische Verständnis kennenlernen.

Weiter würden die Jugendlichen dazu herangeführt, Verantwortung für sich, ihre Kameraden sowie die Mitbürger zu übernehmen und später in der Lage sind Gefahren von der Bevölkerung und Umwelt abzuwenden.
Andreas Liesegang
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.