nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:07 Uhr
11.08.2008

Lisa Fitz in der Goldenen Aue

Zum Tag des offenen Denkmals führt die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in ausgewählten Baudenkmälern Kleinkunstveranstaltungen durch. Aufgrund des Erfolges der letzten Jahre findet wieder in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Nordhausen eine ganz besondere Kabarettveranstaltung im Rahmen der Reihe „Hör-Mal im Denkmal“ statt...


Am Freitag, dem 12. September 2008 um 20.00 Uhr gastiert Lisa Fitz mit ihrem Soloprogramm: „LEX MIHI ARS“ – A schöne G’sellschaft im Schloss in Heringen. LEX MIHI ARS heißt: Die Kunst sei mir Gesetz. In Bayrisch klingt es wie das Götz-Zitat, das einem entfährt, wenn die Medienwogen über dem mit Medienlügen alleingelassenen Kleindenker zusammen schwappen. Mit welcher Lebenskunst schlägt man sich durch? Wurstigkeit oder Kämpfertum? Vision oder Bier? Lisas Vision: Sich im fremd- und ferngesteuerten Gesellschaftsdschungel durch selber Denken wieder finden und lachen.

Das Land im Dornröschenschlaf, kein Prinz in Sicht, um die Zicke Bundesrepublik aus ihrem Euro-Koma zu erwecken, aus dem Dschungel der downgeloadeten Handyklingeltöne und TV-Tussen-Gebabbel frei zu schlagen. Zu kämpfen gegen den TV-Drachen, den großen Saurier mit dem kleinen Hirn, der nicht aussterben will, der speit und speit, Geschwätz, dumme Bilder, Gewaltfantasien.

Schauspielerisch ist Lisa Fitz unglaublich wandlungsfähig und echt saukomisch. Leute aus dem Volk parodiert sie herrlich und einige Beobachtungen treffen sprachlich pointiert mit trockener Lakonik den Nagel auf den Kopf." Lisa Fitz stellt eine Menge Fragen, sucht Antworten und empfiehlt die volle Nutzung des Gehirnpotentials.

Seit 1981 präsentierte sie als erste Frau in Deutschland Soloprogramme mit eigenen Texten. Sie wurde u.a. mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Sigi-Sommer-Taler und der Ludwig-Thoma-Medaille ausgezeichnet. Gerade hat sie als Hauptdarstellerin für RTL eine weitere Staffel der Gerichtsmedizinerin abgedreht. Seit April spielt sie im ZDF die Fanny neben Uschi Glas in der Familienserie „Zur Sache, Lena!“ immer donnerstags um 20.15 Uhr.

Vorverkauf: In allen Filialen der Kreissparkasse Nordhausen, Telefon: 03631/428-0 und im Schloss Heringen Telefon: 036333/73888 sowie Buchhaus Rose und der Stadtinformation Nordhausen. Der Sonderpreis der Karten beträgt acht Euro.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.