tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 12:38 Uhr
19.09.2007

nnz-Polizeibericht am Mittwoch

Nordhausen (nnz). Eine Sekunde reicht und es kracht. Der Sekundenschlaf war gestern die Ursache für einen Unfall. Die Einzelheiten und weitere „Straßenvorkommnisse“ mit dem bekannten Klick.


Eine leicht verletzte Person und rund 3.000 Euro Schaden waren die Folge eines Unfalls, der sich kurz nach 06.00 Uhr zwischen Wollersleben und Hünstein ereignete. Eine junge Frau kam aufgrund unangepasster Geschwindigkeit bei schlechten Witterungsverhältnissen mit ihrem Auto ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde die 20-jährige Fahrerin verletzt.


Die Folgen eines Sekundenschlafes kommen einem 55-jährigen Autofahrer teuer zu stehen. Dieser war gestern nachmittag in Trebra unterwegs. In einer Rechtskurve der Langen Gasse kam er, nach eigenen Angaben aufgrund eines Sekundenschlafes, von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus. Er überfuhr einen Bordstein, durchbrach die Hauswand einer Gaststätte und kam mit dem gesamten Frontteil seines Skodas im Haus zum Stehen. Dabei zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu, verzichtete aber an der Unfallstelle auf einen Arzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.
Autor: nnz

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige