tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 18:23 Uhr
22.09.2022
Herreden

Brücke eingesetzt

Die neue Fußgängerbrücke über den Herreder Bach wurde heute mit Hilfe eines Krans bauseits auf die von der Firma GAI mbH hergestellten Fundamente gesetzt. Damit wird eine wichtige Wegeverbindung zwischen Herreden und Hesserode und Nordhausen durch den Gewässerunterhaltungsverband (GUV) „Harzvorland“ wiederhergestellt...

„Geplant und ausgeschrieben war ursprünglich die Ausführung einer Brücke aus Aluminium, da der Standort sehr feucht und schattig ist. Weiterhin bestand der Wunsch des Verbandsmitgliedes Stadt Nordhausen, möglichst keine Wartungskosten im Lebenszyklus des Bauwerks einplanen und aufwenden zu müssen,“ erläutert Kerstin Windisch vom GUV „Harzvorland“. Dies war durch die Wahl des Hauptbaustoffes Aluminium gegeben. Die Firma Fiber-Tech Construction unterbreitete im Ausschreibungsverfahren ein (technisches) Nebenangebot.

Neue Brücke in Herreden (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Neue Brücke in Herreden (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)


029
Angeboten wurde eine Fußgängerbrücke aus mit Glasfasern verstärktem Kunststoff (GFK). Das ein Nebenangebot mit einem anderen Baustoff eingereicht wird, kam unerwartet und ist vermutlich dem angespannten Preisniveau auf dem Aluminiummarkt geschuldet. Glasfaserverstärkte Kunststoffe sind ein kostengünstiger aber dennoch hochwertiger Faser-Kunststoff-Verbundbaustoff. Der Baustoff GFK erfüllte die ausschreibungsbestimmende Grundvoraussetzung der Korrosionsbeständigkeit. Außerdem ist das Material im Sinne einer nachhaltigen und Ressourcen schonenden Kreislaufwirtschaft vollständig recyclebar.

Nach einem umfangreichen Abstimmungsprozess in der Verbandsversammlung des GUV „Harzvorland“ fiel die Entscheidung zu Gunsten der GFK-Brücke, da sie wartungsfrei und langlebig ist und damit langfristig die wirtschaftlichste Variante darstellte.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.