tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 20:12 Uhr
18.08.2022
ANTON ADLERAUGE VERGIBT:

Lob den Stadtparkpflegern

Tipptopp gepflegt ist der Stadtpark. Jetzt macht ein Spaziergang richtig Freude. Wenn nun auch das Grünzeug am Bach Bestand hat, macht das Sinn. Das war nicht immer so. Blühenden Blumen am Bachlauf sind ein Labsal für Bienen und Hummeln. Freudiges Summen vernimmt der Besucher unter anderem am Teich...

Blühende Blumen am Bachlauf und am Teich im Stadtpark sind Labsal für Hummeln und Bienen.  (Foto: Anton Adlerauge) Blühende Blumen am Bachlauf und am Teich im Stadtpark sind Labsal für Hummeln und Bienen. (Foto: Anton Adlerauge)

Die neu gepflanzten Bäume stehen gut im Saft. Wir setzten sie nicht, ohne sie zu umsorgen, versicherte Stadtförster Axel Axt. Man habe Verträge mit Partnern. Die gute Optik des Parks sei der guten Pflege der Gärtnerei August aus Ellrich geschuldet, klärt er auf. Sie verdiene ein dickes Lob.

Neupflanzungen und deren Pflege sind unerlässlich, waren doch zahlreiche große Bäume der Dürre und Hitze vergangener Jahre zum Opfer gefallen. Weitere Hitzeopfer sind zu beklagen, wie der aufmerksame Beobachter bemerkt. Auch sie werden wohl im Herbst fallen.

Der Sommer 2022 übertrifft indes seine Vorgänger von 2018, 2019 und 2020 noch. Die Auswirkungen zeigen sich auch im Baumbestand des Montessori-Kindergartens an der Hardenbergstraße. Da droht Gefahr von oben. Herab fallende Äste für ein Kind zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort – es könnte wehtun. Da sollte man doch lieber vorbeugen.
Anton Adlerauge

Unter schattigen Bäumen lässt es sich gut spielen.  (Foto: A.Adlerauge)
Doch an anderen Ecken des Montessori-Kindergartens sind Auswirkungen der Dürre sichtbar. (Foto: A.Adlerauge)
Autor: red

Kommentare
P.Burkhardt
19.08.2022, 00.02 Uhr
ich genieße die Natur ...
...und die kleinen Flattermänner. Es ist schön, in der Dämmerung einen Braunen Bären oder am Tag Hummeln und Kaisermantel zu sehen. Mit Natur hat der Stadtpark zwar nicht viel zu tun, aber es ist ein Refugium für alle Tiere, die uns am Leben halten. Gebt dem (nichtmenschlichen) Leben etwas Raum.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.