tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 11:14 Uhr
11.08.2022
vzbv fordert Einführung des Klimageldes zu Beginn 2023

Klimageld kurzfristig einführen

Der Verbraucherzentralen Bundesverband (vzbv) fordert die Bundesregierung auf, ausreichend finanzielle Mittel für das Klimageld bereitzustellen. Klimageld darf nicht mit aktuellen Hilfsmaßnahmen im Rahmen der Energiepreiskrise verrechnet werden...

Ende Juli hat das Bundesministerium für Finanzen einen Referentenentwurf des Jahressteuergesetzes 2022 veröffentlicht. Darin werden zwar Grundlagen für die Auszahlung des Klimageldes gelegt, die Finanzierung des Klimageldes fehlt jedoch aus Sicht des Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). In einer Kurzstellungnahme fordert der vzbv von der Bundesregierung, ausreichend finanzielle Mittel für das Klimageld bereitzustellen.

029
„Dass die Bundesregierung jetzt einen Weg für die Auszahlung des Klimageldes an die Verbraucher:innen schaffen will, ist zu begrüßen. Umso unverständlicher ist es, dass keine finanziellen Mittel für das Klimageld zur Verfügung gestellt werden sollen“, sagt Thomas Engelke, Energieexperte im vzbv. „Das Klimageld darf nicht auf die lange Bank geschoben werden“.
Autor: red

Kommentare
Marino50
11.08.2022, 13.31 Uhr
Klimageld?
Welcher Personenkreis soll denn Klimageld bekommen. Sind da diesmal auch Rentner mit kleiner Rente dabei. Oder kommt da wieder nur der Personenkreis wie bei der Coronageld und Energiekostenpauschale in Betracht. Ich habe bisher noch nichts davon gehört.
Rob2000
11.08.2022, 13.58 Uhr
Tja Marino
Rentner sind nur Ballast für unsere Regierung...die Kosten nur Geld und bringen nichts mehr!
Am besten wäre, einzahlen einzahlen einzahlen und wenn der Tag der lang ersehnten Rente kommt, dann kannste abnippeln! Dann biste ein guter Rentner für diesen Staat!
Marino50
11.08.2022, 16.28 Uhr
Rob2000..
...das ist richtig. Das war aber früher schon so. Sarkasmus muss sein.
Aber doof ist eben, dass manche nur einen "Daumen runter" geben können. Ich hätte lieber eine Antwort von so manch klugen Kommentator hier. Aber so weit reicht dann der Geist sicher doch nicht.
Rob2000
11.08.2022, 17.37 Uhr
Naja
Wer bei diesen Thema...bzw. meine Antwort den Daumen nach unten gedrückt hat. Der kann nur ein Regierungstreuer sein der sich dieses rentensystem schön redet oder fest daran glaubt es wäre gerecht für unsere Rentner.
Ein normaldenkender...ist es auf jedem Fall schon einmal nicht.
tannhäuser
11.08.2022, 18.40 Uhr
Aha...
...und im Winter gibt's Schneegeld, sollte selbiger sich erdreisten, zwischen November und März mal zu fallen?
Kama99
11.08.2022, 18.51 Uhr
@Rob2000
Mir fällt da aber eine noch ganz andere Klientel ein, die hier noch nie etwas einbezahlt haben und teilweise mehr als mancher Rentner für nichts bis an das Lebensende hier leben werden.
Fischkopf
11.08.2022, 19.01 Uhr
Klimageld, Energiekostenpauschale ....
u.s.w. müssten nicht gezahlt werden, wenn die Schmarotzer in Berlin endlich mal für das Volk arbeiten würden. Dafür werden sie auch von UNSEREN Geld bezahlt.
Was die in den letzten Jahr an Milliarden an andere verschenkt haben, geht auf keine Kuhhaut mehr.
Ich werde mich wohl mit dem Gedanken tragen müssen, bis 75 zu arbeiten.
Psychoanalytiker
11.08.2022, 20.16 Uhr
Marino50 ...
... ich bin fast vollkommen Ihrer Meinung, aber eben nur "fast". Alle Rentner sollten dieses Klimageld bekommen, denn sonst tritt irgendwann mein hier schon mehrfach dargestellter Fall des "Überholens" ein. Es kann ja irgendwie auch nicht sein, dass Menschen mit Hartz4 oder geringen Renten nach der Addition aller "sozialer Nebenleistungen" mehr Geld im Portemonnaie haben, als Rentner, die dummerweise 1 Cent über den einzelnen Bemessungsgrenzen liegen, und auf diese Art und Weise "überholt" werden. Also ALLEN Rentnern mehr Rente gönnen ! Pensionierte Beamte bekommen ja auch mehr.

Aber bitte nicht falsch verstehen: Rentner mit geringen Renten sollen natürlich höhere Renten erhalten, aber immer nur prozentuale Erhöhungen, wie auch bei Gehältern und Löhnen, macht die Schere zwischen arm und reich auch immer größer.

Den "Abstand" wahren und nicht vergrößern ist meine Meinung in diesem Punkt. Und ich gehe noch einen Schritt weiter: Für 45 geleistete Arbeitsjahre müsste es analog des 12-€-Mindestlöhners eine Mindestrente von ebenfalls 2.088 € geben. Das wäre eine klein wenig bessere Ehrung der Lebens-Arbeitszeit. Und wer nicht arbeiten konnte, sollte ebenfalls eine angemessene und ehrliche Rente bekommen.

Und natürlich gibt es auch hier "Daumen-runter-Fraktionäre" die das anders sehen, den Rentnern sagen, dass dieses Geld von den jetzt Arbeitenden eingezahlt wird.

Mein Gegenargument: Flüchtlinge in Hartz4 erhalten ihr Geld aus Steuereinnahmen. Geflüchtete "Alte" ihre Renten sicher auch, denn sie haben ja nie in die Rentenkassen eingezahlt. Wenn all dies möglich ist, kann es bei Rentnern doch auch ermöglicht werden.

Und JA, "Regierungstreue" sind eher die, die den Rentnern nicht das "Schwarze unter den Fingernägeln" gönnen, so wie einst, wie nannte er sich nochmal .... .
diskobolos
11.08.2022, 21.42 Uhr
Warum nicht . . .
Jeder bekommt so viel Geld, wie er meint zu brauchen (oder verdient zu haben)?
Die Losung hatten wir doch schon mal: Jedem nach seinen Bedürfnissen. Oder wahlweise die Abschaffung allen Geldes. Weitere abstruse Ideen gern auf Nachfrage .

Hier sind ja Experten am Werk . . .
Rob2000
12.08.2022, 07.50 Uhr
Also bei disko
da fass ich mir echt am kopf.
Das macht mich sprachlos ganz ehrlich...
Wieviele haben wir denn hier...die nie was eingezahlt haben! Wieviele werden hier durchgefüttert. Warum ist Deutschland mittlerweile das Schlaraffenland! Weil Deutschland dumm ist und der Rest der Welt weiß es sogar.
Die ganzen Fachkräfte die nix können (oder wollen) da will kaum einer arbeiten.
Lassen sich hier erstmal ihre kreten richten und den Steinbruch was sie im Gesicht haben( in der Heimat macht der Barbier das das gleich mit...)alles natürlich auf Kosten der die einzahlen...und wenn der arbeiter nen stiftzahn braucht muss er noch anteilig dazu bezahlen. Und als Dankeschön bringt man noch im Medien...Krankenkassen werden teurer...
Aber erstmal jedem dahergelaufenen alles bezahlen damit hier rum spazieren können wie de kings...
Und hier sollen unsere Rentner noch ein minijob machen und Flaschen sammeln. Warum sehe ich hier keinen Flüchtling Flaschen sammeln?
Warum machen hier Flüchtlinge keine minijobs ?
Bei manchen hier, da fehlen mir echt die Worte
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.