nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Anzeige
Sa, 17:13 Uhr
11.09.2021
Wahlkampf auf dem Rathausplatz

Keine besonderen Vorkommnisse

Drei Redner schickte die Alternative für Deutschland heute auf den Nordhäuser Rathausplatz, darunter auch den Thüringer Parteivorsitzenden Höcke. Inhaltlich wurde geboten was zu erwarten war, der Protest gegen die AfD blieb fast unmerklich…

Rund 250 Leute kamen auf den Rathausplatz, den AfD-Rednern zu lauschen. Den Anfang machte der Europabgeordnete Maximilian Krah. Die Nordhäuserinnen und Nordhäuser seien „die vergessenen Männer und Frauen im Land“, in Berlin würde man sie nicht mögen, da man hier noch selbstständig denke, meinte der. Die Eltern und Großeltern wussten noch was richtig und falsch ist und die würden Stolz sein auf die Anwesenden.

Den „Schwachköpfen“ in Berlin dürfe man nicht vertrauen, sie seien „Einwanderungsgeil“ und wollten allein „Ersatzproletariat“ nach Deutschland holen. In diesem Duktus ging es weiter, die „linken Spinner“ und „Neokommunisten“ würden dafür sorgen dass man in einem Land leben ohne Sicherheit müsse, in dem man seinen Nachbarn nicht mehr kennt. Der Gegenprotest hält sich derweil mit gut sechs Leuten sehr in Grenzen, und ist kaum länger als zwei Minuten hörbar.

AfD Landeschef Björn Höcke heute auf dem Nordhäuser Rathausplatz (Foto: agl) AfD Landeschef Björn Höcke heute auf dem Nordhäuser Rathausplatz (Foto: agl)


Björn Höcke legt nach, warnt für den kommenden Urnengang vor Wahlmanipulation und „dunklen Hintermännern“. Von der Briefwahl rät er ab, hält dazu an vor Ort zu wählen, dort zu bleiben und als Wahlbeobachter zu fungieren. Dann Reminiszenz an die Vergangenheit: den Durchbruch für die Sache der AfD habe damals Thilo Sarrazin gebracht. Eine entsprechende Requisite hat Höcke auch gleich mitgebracht - eine Ausgabe der Bildzeitung, Titel: „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“. Seitdem sei die „Substanz des Landes fast aufgezehrt“ worden. Man brauche eine „Verabschiedungskultur“ und eine „Willkommenskultur“ für Kinder, deutsche Kinder versteht sich. Höcke erinnert auch an die Anschläge vom 11. September, die sich heute zum 20. mal jähren. War es Terrorismus oder eine Aktion des „tiefen Staates“? Höcke weiß es nicht, vermutet die Wahrheit „irgendwo in der Mitte“. Der Abzug aus Afghanistan habe gezeigt, dass die USA in ihrer imperialen Politik am Ende sein und sich Deutschland von seinem „Hegemon“ lösen müsse.

Weiter: Corona ist nicht gefährlicher als die Grippe, eine epidemische Lage habe es im Land nie gegeben, man sei von Medien und Politik angelogen worden um Angst zu schüren und die Impfung ist „Plörre“. Das Land ist voller Ausländer, von denen viele Kriminell seien, allen voran Afghanen. Eine echte Opposition die das Land wieder „schön und großartig“ macht, gäbe es nur mit der AfD, alle anderen sind „Kartellparteien“. Von seinem Publikum erntet Höcke viel Applaus, wird im Nachgang regelrecht belagert.

Nachdem Höcke weg ist verschwindet auch ein Teil der Zuschauer. Jürgen Pohl muss den Abschluss machen, arbeitet sich an der Sozialpolitik ab, kritisiert die Lage auf dem flachen Land, meint die AfD sei die „Heimat- und Naturschutzpartei“. Zu letzterem gehöre der Erhalt der Identität. Seit 2015 seien vor allem Asylbetrüger, nicht Flüchtlinge nach Deutschland gekommen und um selbstbestimmt deutsches Geld für Deutschland ausgeben zu können, müsse man „die Bevormundung aus Brüssel“ beenden und raus aus der EU. Dann ist Schluss. Den AfD Wählern wurde das serviert, was sie erwarten durften und die Veranstaltung endet ohne besonderen Vorkommnisse.
Angelo Glashagel
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
AfD-Wahlkampf auf dem Rathausplatz (Foto: agl)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

11.09.2021, 17.23 Uhr
Rob2000 | War klasse
Genau die angesprochenen Themen liegen vielen auf der Seele.
Daumen hoch und weiter so...
Meine Stimme kriegt ihr auf alle Fälle

26   |  15     Login für Vote
11.09.2021, 17.41 Uhr
Leser X | Paranoia
So, die Briefwahl habe ich eben erledigt. Sie ist mir diesmal besonders leicht gefallen...

Was ich über Höckes Rede lese, ist der gleiche Sulf wie immer. Auch heute wieder die immer gleiche Kommunisten-Phobie. Ich kann in diesem Land in keiner Partei von Relevanz auch nur ansatzweise kommunistische Anwandlungen erkennen. Auch nicht bei der LINKE, schon gar nicht bei der SPD.

Sonst hätte es das Grosskapital in diesem Land nämlich nicht so leicht, unter Mithilfe der Politik Millionen Menschen zu schröpfen.

Aber wenn man um sich rum nur noch Kommunisten sieht, sollte man zunächst mal zum Arzt. Und dann vielleicht darüber nachdenken, aus welcher Ecke heraus man selbst zu einer solch gestörten Wahrnehmung gelangt.

17   |  31     Login für Vote
11.09.2021, 17.56 Uhr
Kontrapost | Samstag zeigt: NDH braucht keine Erziehung von Krauth und Buchmann
Der heutige Sonnabend zeigt: Höcke war da und Nordhausen steht noch. Wer ihn hören und sehen wollte, ist hingegangen, wer nicht, ist ferngeblieben. Und wer protestieren wollte, hat protestiert.

Da war auch das kindlich-ubereifrige Gutmenschentun von der Rathauspatenbrigade Krauth, Buchmann und Konsorten und ihre moralisch überhebliche Absage des Wochenmarktes ein weiterer Schuss in den Ofen. Ha, ha, ha ...

26   |  13     Login für Vote
11.09.2021, 18.02 Uhr
Herr Ahnungslos | Von wegen meine Großeltern wussten noch….
Also meine Großeltern haben mich vor solchen Leuten und solchen Parteien immer gewarnt.Das hatten die schon einmal und wollten das für ihre Kinder und Kindeskinder nicht nochmal haben.
War ja auch echt gut besucht das „Volksfest“- hust -

Geht wählen!

11   |  23     Login für Vote
11.09.2021, 18.04 Uhr
Sven Oswald | Aushilfsnazi
Na war der kleine Aushilfsnazi wieder mal zu Gast in NDH...
Schrecklich so einem Idioten eine Bühne zu bieten .
Was dieser Spinner will ist doch klar das Land durch einen sinnlosen Rechtsruck zu verändern totaler Schwachsinn...

15   |  23     Login für Vote
11.09.2021, 18.47 Uhr
Sachlich | Daumen hoch.
296 zählende Bürger fanden den Weg bei noch unbeständigen Wetter zum Rathaus Platz. So liebe verbrauchte Altparteien sieht friedlicher, professioneller Wahlkampf aus. Alle Redner besonders sprachen sachlich aber direkt die Katastrophale Situation in Deutschland an und es gab langanhaltenen Aplaus. Über den Kindergarten der Antifa gibt es nichts zu berichten, sicher ist der Langbartträger selbst ratlos und konnte nichts mobilisieren. Auch geht ein Dank an die Bürgermeisterin Frau Krauth für die Unterstützung und ihre Werbung.

21   |  10     Login für Vote
11.09.2021, 19.22 Uhr
Mitternacht | Ich will nicht darauf herumreiten, aber -
- irgendwie war es doch kein Familienfest, und das, obwohl die Linken keinen Krawall gemacht haben.
Was denn nun?
Ich kann damit nicht umgehen.

7   |  4     Login für Vote
11.09.2021, 19.26 Uhr
Statler Waldorf | BILD 10
Denke da sieht man die meisten Fans.

Ich behaupte mal keiner unter 60.

Ehemalige DDR Nomenklatur sucht neuen Halt! Wäre meine Interpretation.

Kann schon sein, dass sich die richtigen Parteien zu wenig dieser Klientel gewidmet haben. Sonst würde es solche schrägen Wahlergebnisse ja auch gar nicht geben. Überraschend ist für mich nur, dass diese Teile einer Generation weiterhin einen "Vorturner, Vordenker,..." brauchen, um ihr Leben zu bestreiten. Das ist doch vollkommen schräg, :(

12   |  21     Login für Vote
11.09.2021, 19.44 Uhr
diskobolos | Höcke auf Bildzeitungs-Niveau
...genau sein Klientel.

10   |  21     Login für Vote
11.09.2021, 21.48 Uhr
Undine | Eine gelungene Veranstaltung,
Wahlkampf, wie er sein sollte. Das ist von den anderen Parteien offensichtlich nicht mehr zu erwarten. Die haben sich längst arrangiert. Somit hätten die Redner heute Recht, mit jedem Wort!

18   |  9     Login für Vote
11.09.2021, 21.58 Uhr
Herr Schröder | Frage,
Da ich die Veranstaltung nicht besuchen konnte, hat den die AfD auch gesagt wofür sie steht anstatt andere zu beschimpfen? Sind die Themen Infrastruktur, Rente, Stärkung der Kommunen, Steuerpolitik, Bildung, Umwelt- und Tierschutz, Stärkung des Mittelstands, usw. angesprochen worden.
Leute wacht auf, wer AfD wählt muss sich am Ende nicht über eine RRG Regierung wundern. Wer AfD wählt, wählt indirekt ROT ROT Grün!

9   |  19     Login für Vote
11.09.2021, 22.05 Uhr
Friedrich III. | Gute Veranstaltung!
Das war mal eine gelungene Wahlkampfsache. Voller Rathausplatz, drei gute Reden, insgesamt eine angenehme Stimmung. Herr Glashagel schreibt hier ein wenig sehr subjektiv, wie ich finde. Die Stadt musste sich natürlich entblöden und die Regenbogen-Faschingsfahne hissen, wohl damit sich die Gegendemonstranten auch heimisch fühlen. Einzige Kritik: Höcke hätte sich seine schwachsinnige 9/11 - Theorie sparen können. Solche Lacher sorgen dann dafür, dass die AfD doch noch nicht bei den 30% steht, die sie braucht, um hier etwas voran zu bringen…

19   |  11     Login für Vote
11.09.2021, 23.11 Uhr
Undine | Die Fahne der Stadt Nordhausen,
das ist ja schön. Ansonsten gibt es Regenbogenfahne und EU. Für die Deutschlandfahne ist daneben in dieser Stadt kein Platz. Das ist doch wirklich traurig.

18   |  8     Login für Vote
12.09.2021, 00.58 Uhr
Friedrich III. | Statler Waldorf…
…also ich war bei dieser Veranstaltung fast von Anfang an dabei und habe eine völlig andere Altersstruktur wahrgenommen. Die meisten Anwesenden waren wohl Leute aus der arbeitenden Bevölkerung. Genau jene Gruppe, in der die AfD in Thüringen bereits jetzt deutlich stärkste Partei ist, wenn man die Alterskohorten separiert betrachtet. Das von Ihnen angesprochene Phänomen nimmt man wohl eher bei den Veranstaltungen der Linken wahr. Ohne diese Altkommunisten und DDR – Nostalgiker wäre unser selbstverliebter und cholerischer Landesvater nie an die Regierung gekommen.

18   |  4     Login für Vote
12.09.2021, 01.19 Uhr
grobschmied56 | Wenn der Leser X ein Problem...
... hat, Kommunisten auszumachen, dann sei ihm empfohlen, mal zu studieren, wie die LINKE mit REICHEN umzugehen gedenkt.
'Nein wir erschießen sie nicht, wir lassen sie arbeiten...'
Vor laufenden Kameras geäußerte Meinung.
Das eine Prozent der Bevölkerung (800 000) Menschen sollten nach Meinung der LINKEn im GULAG landen.

Hier das Zitat:
'Ein Diskussionsbeitrag auf einer Linken-Veranstaltung am vergangenen Wochenende in Kassel sorgt für Empörung. In einem Videomitschnitt von der Veranstaltung ist zu hören, wie eine Frau über das Erschießen von Reichen spricht, Linke-Chef Bernd Riexinger reagiert darauf nur lapidar mit: „Wir erschießen sie nicht, wir setzen sie schon für nützliche Arbeit ein." (Der Tagesspiegel, Berlin)

So, werter Leser X geht Kommunismus.
Wachtürme, Arbeitslager, Stacheldraht.
Darüber kommen die nie hinweg.
Es fällt ihnen einfach nichts anderes ein.
Erschießen - oder Einsperren.
Kommunismus.

16   |  6     Login für Vote
12.09.2021, 06.04 Uhr
Leon08 | Sven Oswald
Machen sie sich nicht lächerlich mit ihrer Aussage dass Höcke das Land verändern will. Wenn einer es geschafft hat Deutschland völlig zu spalten ,dann ist das unsere. "Kanzlerin der Herzen".Jede Woche Demos auf den Straßen.....hüpfende Kinder im Klimawahn oder Menschen , die wegen der verhängten Corona Diktatur um ihre Rechte kämfen müssen . War eine gelungene Veranstaltung der AfD .....informativ, ruhig und nicht zuletzt auch gut besucht......da können manche "Schreiberlinge " hier sich noch so ereifern.

16   |  8     Login für Vote
12.09.2021, 07.16 Uhr
Rob2000 | Ich weiß man
nicht, was manche denken...
Sind die im Glauben und wir bekommen ein Diktator und der 3 Weltkrieg bricht dann aus?
Das sind interessante Themen und vorallem wichtig das es wem gibt der die mal anspricht und verändern will.
Der Mann hat einfach nur Recht, unsere schlauen Köpfe gehen weg von hier...die Gelder werden sinnlos ausn Fenster geworfen ohne ende und der kleine arbeiter zahlt sich dumm und dämlich und soll immer mehr Steuern bezahlen für Sachen die uns gar nichts angehen.
Deutschland ist kein Land mehr was schuldig, wir haben lang genug bezahlt dafür und unsere Kinder sollen auch noch weiter zahlen.
Die Gelder werden hier gebraucht, schulen, spielplätze, jugendeinrichtungen usw...und nicht in Afghanistan...damit haben wir landsmänner nichts zutun, das ist eine Kultur die sich schon immer bekriegen tut wir ändern daran nichts, ausser das unsere Steuern noch Waffen finanzieren...

17   |  7     Login für Vote
12.09.2021, 09.26 Uhr
nur_mal_so | Wo ist denn jetzt das "Fest",
das angekündigte "Familienfest" (hieß ja doch so, und nicht "Bürgerfest", wie A-H-S so schön explodiert ist)?

6   |  12     Login für Vote
12.09.2021, 09.34 Uhr
Marino50 | Undine
Ja, hier schämen sich bestimmt viele ein Deutscher zu sein. Das fängt bei Fahnen an und hört bei der Hymne noch lange nicht auf. Es sollte einen nicht wundern, wenn wir eines Tages als Stastsflagge die Regenbogenfahne haben. Sie soll absolut keine Diskriminierung ausdrücken. Sondern weil die BRD, so die richtige Bezeichnung, nur noch MULTI-KULTI-STAAT sein will. Die Bundesbürger haben dann nichts mehr zu melden.
Aber wir Älteren kennen das schon. In der damaligen DDR durfte der Text der Nationalhymne auch nicht mehr gesungen werden. Stattdessen gab es nur noch die "Internationale".
Jede Partei macht Wahlwerbung ohne Ende. Da regt sich niemand auf über das hohle Gequatsche und die schwachsinnigen Phrasen. Nur bei der AfD wird sich maßlos aufgeregt. Umso mehr Mrnschen werden aufmerksam und hören hin. Was haben wir von einer roten oder grünen Partei zu erwarten. Die Renten werden jetzt schon eingefroren, um Asylanten, die hier nicht einen Tag gearbeitet haben, das Geld zu schenken. Der Grund ist ein schlechtes Gewissen, weil wir Deutsche sind. Somit wären wir wieder beim Ausgangspunkt.

18   |  6     Login für Vote
12.09.2021, 10.08 Uhr
Herbert Charles | Oh ohhh die böse, böse AfD...
wenn die gewählt werden, zerstören sie mit Sicherheit unser schönes Land.
Die werden uns bestimmt alle einsperren und zwingen, sinnlose Masken zu tragen.
Uns das Einkaufen verbieten.
Uns verbieten, uns mit Freunden zu treffen.
Sie werden uns zwingen medizinische Experimente mit uns machen zu lassen.
Sie verhängen Ausgangssperren.
Sie werden uns von der Polizei verprügeln lassen, wenn wir für unsere Kinder auf die Straße gehen.
Sie werden unser Volk spalten und uns gegeneinander ausspielen.
Sie werden unsere Wirtschaft an die Wand fahren.
Uns von Migranten überrennen lassen.
Unser Gesundheitssystem ruinieren.
Unser Sozialsystem ruinieren.
Mensche, Kinder und Alte in die Depression treiben.
Uns verhöhnen und auslachen...

Hab ich was vergessen? Denke, so einiges...

Wie jetzt?
Das haben wir momentan schon alles? Komisch die sind doch noch gar nicht gewählt...

Geht wählen! ;-)

12   |  5     Login für Vote
12.09.2021, 10.12 Uhr
Oberstudienrat | Richtig @Rob 2000...
... "die schlauen Köpfe gehen weg von hier." Genau deswegen hat die AFD hier die besten Umfragewerte... Erkennen Sie die Ironie?

Ich verstehe jeden, der mit irgendetwas unzufrieden ist - weil jeder mit irgend etwas unzufrieden ist. Aber deswegen jemanden zu wählen, der einfach nur sagt, was alles falsch läuft um genau diese Unzufriedenheit zu bedienen - ohne eigene (umsetzbare) Lösungen zu bieten... das ist wenig schlau.

Die AFD zieht ihren regionalen Erfolg einzig und alleine daraus, dass sie den dafür empfänglichen Menschen einredet, dass alles schlecht und mieß ist... alle anderen Politiker nur egoistische und nicht am Wohlergehen der Bürger interessierte Menschen sind. Nicht die Altparteien haben das Land gespalten - es war die AFD, die mit brachialer Sprache, deutschtümelnden Gedankengut und ohne jede machbaren Lösungen die vermeintlichen Opfer der Politik hinter sich vereint.

Ein AFDling muss sich also zunächst als Opfer der Umstände sehen um ein AFDling zu sein. In den aller meisten Fällen sind diese Menschen aber selbst für ihre Misere verantwortlich und nicht (oder nicht vollständig) die Politik.

Besonders bedenklich finde ich, dass die AFD wieder Minderheiten für einen Großteil der herbeigeredeten Misere verantwortlich macht. Die NSDAP hatte die Juden für alles Unheil verantwortlich gemacht... Bei der AFD sind es eben nicht in Deutschland geborene. Das Prinzip ist das gleiche wie 33.

6   |  18     Login für Vote
12.09.2021, 10.26 Uhr
Richard Z.& Paul | Briefwahl?
Beim Thema Briefwahl bin ich tatsächlich voll beim Herrn Höcke.
Was dabei herauskommen kann-oder soll, konnte man ja bei den letzten Wahlen in den USA beobachten! :-(

10   |  7     Login für Vote
12.09.2021, 10.28 Uhr
BigBen | 296 Personen
Bei allem Respekt, so viel Personen müssen die so genannten demokratischen Parteien erst einmal zusammen bringen. Da würde Nordhausen nicht ausreichen, da müsste man die Leute wieder aus ganz Deutschland mit Bussen heran karren lassen.

15   |  7     Login für Vote
12.09.2021, 11.01 Uhr
diskobolos | Grobschmied, Sie übertreiben mal wieder
gewaltig. Aus einer dummen Äußerung einer Einzelnen und des mißglückten Versuch Rixinger, diese abzumildern schließen Sie gleich auf "die LINKEN". Von Arbeitslagern mit Stacheldraht und Wachtürmen war damals nirgends die Rede. Das entspringt Ihrer verkorksten Fantasie und für die sind nur sie selbst verantwortlich. Dort, wo die Linken mitregieren (TH und B) hat offensichtlich auch niemand vor soetwas zu errichten.

4   |  19     Login für Vote
12.09.2021, 11.54 Uhr
Marino50 | 296 Besucher
Viele haben sich auch gar nicht erst getraut, dort zur Veranstaltung zu gehen, noch dazu mit Kindern. Die paar Besucher waren ja eingekreist von Polizeifahrzeugen. Und ich gehe mal davon aus, dass der Vandalismus und die Fahrzeugbrände eventuell damit zu verbinden ist. Aber das sind nur Mutmaßungen. Vielleicht erfahren wir es ja. Obwohl - wenn es Linksextreme waren?

12   |  5     Login für Vote
12.09.2021, 12.25 Uhr
HisMastersVoise | Klares Statement !!
Nur knapp 300 von über 40000 Einwohnern interessierte es überhaupt noch, was doch von sich gegeben wurde. Aber so ist das halt mit der Realität und der Wunschdenkern. Wenn die Wahlen nicht nach Wunsch verlaufen, muss es Wahlbetrug sein. Wenn Deutschland zu verarmen droht, und nur noch 500000 Tonnen Lebensmittel wegwerfen kann, muss es der Ausländer sein. Wenn 90 000 Deutsche an einer pandemischen Krankheit sterben, muss es die Merkel sein, die Schuld hat. Die Mehrheit hat sich auch dazu längst ihre Gedanken gemacht und ihre Wahl auf die Sicht der Dinge getroffen und sich nach eigenem Gewissen entschieden. Also, war das da am Wochenende wichtig, oder kann das weg??

6   |  19     Login für Vote
12.09.2021, 12.45 Uhr
diskobolos | @Richard &Paul
"Beim Thema Briefwahl bin ich tatsächlich voll beim Herrn Höcke."
SIE sind doch immer auf SEINER Seite.
Bei Trump war es doch schlicht so: Er konnte sich (geprägt durch Jubelveranstaltungen der REPs) überhaupt nicht vorstellen, dass er die Wahl verlieren könnte. Das geht vielen alten Politikern so. Als es so kam, KONNTE es nur Betrug sein. Dass die AFD auf der gleichen Schiene fährt ist bösartig und demokratieschädlich.

6   |  12     Login für Vote
12.09.2021, 12.46 Uhr
Undine | 100 Millionen Tote in 100 Jahren Kommunismus,
glaubt da außer Diskobolos tatsächlich einer, die Kommunisten von heute wären netter, als die von gestern?! Die sind heute radikaler denn je.

10   |  6     Login für Vote
12.09.2021, 13.33 Uhr
grobschmied56 | ...Und NIEMAND hatte vor...
... eine Mauer zu errichten.

6   |  5     Login für Vote
12.09.2021, 14.01 Uhr
Rob2000 | Fakt ist.
Es muss sich was verändern in diesem Land.
Fakt ist es sind keine Fachkräfte die täglich hier her kommen.
Fakt ist unsere Kinder werden es schwer haben und daran ist nicht das Wetter schuld!
Sondern die klamper die unserer Gelder verteilen und jeden dahergelaufenen ins Land lassen.

Wieviele sind noch bei autohaus Peter?

Wieviele sind bei schachtbau?

Wieviele sind im Betonwerk? Von den fachkräften aus Afghanistan, Syrien und Co!

Wieviele fachlehrer fehlen an Schulen?

15   |  3     Login für Vote
12.09.2021, 14.06 Uhr
Rob2000 | Und zu
Der Anzahl der Leute...

Bestellt doch mal die baerbock her, schauen wieviel da aufschlagen, da könnte man gleich den Tausch vollziehen vor Ort, Auto gegen Esel.

Laschet und Scholz...selbe gedöhns Veränderung wollen die mit Sicherheit...im Geldbeutel sich sich selbst...

Und über links, gar nicht mehr erwähnen...wenn man manchmal durch die Stadt fährt, könnte man denken ich hätte eine Safari gebucht.

13   |  4     Login für Vote
12.09.2021, 18.28 Uhr
Richard Z.& Paul | @diskobolos
Auf welcher Seite ich wirklich stehe, können Sie weder beurteilen noch wissen.
Deshalb können Sie auch die Anspielung auf meine Person in Ihren Kommentar stecken lassen! :-)
Gute Nacht und schlafen Sie schön weiter.

5   |  4     Login für Vote
12.09.2021, 19.00 Uhr
Oberstudienrat | safari...
...waren Sie mal auf einer ? und wenn... ist Ihnen was passiert ? Wann begreift Ihr endlich, dass Menschen, die anders aussehen als die ach so tollen blauäugigen Blondchen nicht perse` gefährlich sind @Rob2000. Natürlich gibt es darunter Idioten und ja, sehr wahrscheinlich sind davon einige zu uns gekommen und ergänzen die Idioten, die wir hier schon haben.

Auf jeden Fall rechtfertigt das nicht, radikale Parteien zu wählen, die nichts aber auch gar nichts auf der Pfanne haben, außer alles schlecht zu machen, was wir hier haben, wofür wir alle arbeiten oder gearbeitet haben - hier, in einem der besten Länder der Welt. Schaut euch doch mal um: Wir haben eine Krankenversorgung, die Ihres Gleichen sucht, wir haben ein solidarisches Sozialsystem, welches weltweit einmalig ist, wir haben im Vergleich mit Bombay, New York, Moskau und Afrika, saubere Luft und ordentliche Straßen.... Ihr jammert auf verdammt hohem Niveau.

btw: ich habe heute eine kleine Radtour gemacht und bin eingekehrt. Wurde von einem Türken bedient, war bei einem Mazedonier und dessen russischer frau zu Gast, hab mich mit einem Albaner unterhalten und saß mit einem Afrikaner am Tisch - und oh Wunder ich lebe noch !

Ja, es muss etwas passieren....es braucht dringend eine Anpassung der Gesellschaft an die neuen Gegebenheiten (Klimaerwärmung, Demographie, Bildung !!!!, Abhängigkeit durch Globalisierung) aber nichts davon kann (und will) die AFD realisieren. Mit all unseren Problemen haben Auswärtsgeborene nichts zu tun - lasst euch sowas von diesen Aushilfsnazis nicht einreden. Geht denen nicht auf den Leim.

3   |  11     Login für Vote
12.09.2021, 20.14 Uhr
Rob2000 | Dann könnte
Der Herr Oberstu. Ja abends Uferstraße beruhig langgehen wo sich noch nicht mal mehr die ordnungshüter hin trauen, aber lassen sie mich raten...das machen sie bestimmt jeden abend und manchmal sogar zweimal.
Falls Sie mal mitbekommen haben, hat keiner behauptet das alle so sind,scheinbar ist ihnen das entgangen. Klar gibt es unter denen auch ein paar schlaue Köpfe und auch welche die arbeiten wollen. Das ist aber auch die enorme minderheit...der Rest ist nur hier, weil es hier Geld fürs nix tun gibt. Und das sind auch fakten. Da sie ja gerne in der Stadt unterwegs sind, dönerladen/kino...auch der Chef sagt, zuviel hier und viele wollen nicht arbeiten. Ich habe mit Ausländern kein Problem, im Gegenteil habe auch welche in mein Freundeskreis und in mein kollegenkreis...aber auch die sind der Meinung das der größte Teil nur die Kohle abfassen will...sind bestimmt auch alles Rassisten.

8   |  2     Login für Vote
12.09.2021, 20.48 Uhr
Oberstudienrat | habe ich nicht behauptet...@rob2000
...Ihre Einstellung zu Ausländern habe ich nicht kritisiert - sondern die der AFD. Ihre, kenne ich nicht. Ich will nur aufzeigen, dass man sich nicht von diesen Menschen als Stimmvieh instrumentalisieren lassen soll. So wie Sie hier kommentieren, halte ich Sie für einen differenziert denkenden Menschen. Jemand, der sauer ist, weil er mit irgendetwas unzufrieden ist. Das bin ich auch. Aber deswegen wähle ich nicht die Dummenfänger von der AFD....und ich lege Ihnen und allen Anderen nahe das auch nicht zu tun. Am Ende entscheidet jeder selbst. Keine Partei, die wir wählen wird ihre Ziele zu 100% durchsetzen können, weil wir nunmal eine Demokratie sind, Kompromisse notwendig sind und gefühlte Wahrheiten nunmal keinen Platz haben.

Eine Partei, die nur schimpft, verhöhnt und falsche Behauptungen in die Welt setzt ist nicht die Lösung unserer Probleme - sie IST das Problem !

Und... die Asylanten und andere nicht hier Geborene sind nicht der Kern des Problems, wie die AFD uns immer zeigen möchte... Wir haben , wie eben schon geschrieben enormen Bedarf an Veränderungen. Ergänzend zu den eben angeführten Beispielen: Krankenkassensystem, Rentensystem, Besteuerung... und, und, und - bei keinem dieser Themen sehe ich auch nur ansatzweise Kompetenzen bei der AFD.

Aber nochmal: Für welches, all dieser Probleme hat diese Partei irgendeine (machbare) Lösung ? Wahrscheinlich gibt es die absolut richtige Lösung gar nicht - aber ich traue es jedenfalls Anderen eher zu, intelligente Lösungen zu finden - auch, wenn es etwas dauert oder nicht alle zufrieden stellt.

3   |  6     Login für Vote
12.09.2021, 21.12 Uhr
Klosterbruder | AfD
Man sollte die AfD mal mit regieren lassen.Dann sehen wir doch was dabei raus kommt. Wenn sie nichts bringen,werden sie nicht wieder gewählt. Aber schon im voraus immer zu sagen, mit denen reden wir nicht, hat mit Demokratie nichts zu tun. Und wenn ich gerade das TRIELL im Fernsehen gucke, da weiß ich wo es hin geht.
Ach so, wenn ich unterwegs bin,frage ich nicht jeden nach seiner Nationalität. Und warum ist bei uns die Luft besser,weil die anderen Länder jeden billigen Kram für uns produzieren und unsere alten Autos in solche Länder vertickt werden.

6   |  2     Login für Vote
12.09.2021, 21.17 Uhr
diskobolos | Richard & Paul
"Auf welcher Seite ich wirklich stehe, können Sie weder beurteilen noch wissen."
Das stimmt aber nur dann, wenn man das nicht ernst nimmt, was Sie hier oft so von sich geben.

4   |  5     Login für Vote
12.09.2021, 22.47 Uhr
Rob2000 | Ich bin
bestimmt blind und Medien verblödet, wenn ich manches Problem nicht erkenne. Ohh Gott, das hat mit der afd nichts zutun...es ist aber nun mal die einzige Partei die gewisse Probleme anspricht. Z.b. Klan Kriminalität von arabisch abstammenden...ohh Gott sternTV, und co...wie könnt ihr nur. Hat einer von euch so ein Thema von anderen Parteien mal gehört? Ach nee sind ja nur dutzende Einzelfälle immer.
Seehofer letzter Woche erst, wieviele Afghanen haben sich in den letzten 2 Wochen hier mit rein geschmuggelt? Über 20 verurteilte straftäter die schon abgeschoben wurden darunter 2 Vergewaltiger...muss man sowas hier haben?
Was sagt man denen opfern hier? Hey sorry dein peiniger ist wieder hier und darf frei rumlaufen?
Vielleicht sollten gewisse menschen persönliche Erfahrungen mit sowas haben...vielleicht schwenkt sowas das normale Denkvermögen an. Ich meinerseits bin eine Person die Probleme im Vorfeld erkennt und vermeiden will. Und im Vordergrund steht bei mir immer die Sicherheit meiner Kinder...Herr oberstu...machen sie doch mal ein Ausflug auf die schulhöfe ( da fängt es nämlich schon an,wer sich wie benimmt) und berichten sie uns ihre Beobachtungen...da wäre ich mal gespannt wie schön man manche sachen reden kann...ich hab auch 2 gute augen und ein gut funktionierendes Gehirn. Und das ist jetzt nur ein thema, wo man sich vertieft.

6   |  1     Login für Vote
16.09.2021, 03.50 Uhr
grobschmied56
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.