nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 12:35 Uhr
24.07.2021
Rumänischer Kleintransporter in Nordhausen

Wieder Ausspäher im Stadtgebiet unterwegs

Aufmerksame Leser schickten uns einen Warnhinweis. Am gestrigen Freitagabends wurde ein vermutlich rumänischer Mann beim Ausspähen eines Wohngrundstückes in der Nordhäuser Oberstadt in der Wilhelm-Nebelung-Straße ertappt. Er entkam in einem weißen Transporter...

Das Kennzeichen des Fahrzeugs mit rumänischer Landeskennnung beginnt mit "CU". Am Steuer saß eine Frau, während der Mann durch ein (noch) nicht verschlossenes Rolltor auf das Grundstück gelangt war. Als sie sich bemerkt fühlten, flüchteten die beiden.

Die Anwohner werden daher um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten und sollten bei ähnlichen Beobachtungen oder an ihren Grundstücken angebrachten Zeichen sofort die Nordhäuser Polizeiinspektion informieren.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

24.07.2021, 13.38 Uhr
Enna | Der Transporter
Das Auto haben wir in der Siedlung hinter der AKS Schule gesehen. Der Transporter stand lange auf dem Zebrastreifen bei der Schule. Am Steuer allerdings saß ein älterer Mann.

3   |  0     Login für Vote
24.07.2021, 23.06 Uhr
Markus2021 | Warum
...wird die Polizei nicht sofort gerufen und alarmiert?
Dann hätte man die Personalien feststellen können oder gar wegen Hausfriedensbruch kurzzeitig in Gewahrsam nehmen können.
Aber Deutschland ist selbst Schuld,lassen wir "sowas" als EU rein ohne Kontrollen.
Wurde alles vergessen was 1993/1994 hier im Landkreis los war damals mit Rumänenbanden,Überfällen,Vergewaltigungen uvm.
Damals waren es Banden aus ehemaligen Sekuritate-Mitgliedern (Sicherheitsdienst von Rumänien damals,in allem ausgebildet).
Ein Hoch auf EU,offene Grenzen und unsere ja so harte Justiz,wo ausländ.Täter quasi Narrenfreiheit haben.
Das hat sich längst auch in deren Kreisen rumgesprochen.
Wird von Tag "sicherer" hier im Land.
Aber wir sind ja alle selbst mit Schuld dass sich nix ändert.

11   |  2     Login für Vote
25.07.2021, 12.29 Uhr
Gehard Gösebrecht | Gegensatz ohne Ende
Ein bitter armes Land und die reiche BRD.
Wer in Rumänien unten ist, dem muss die Unterschicht hier in Deutschland wie ein Witz vorkommen.
Die haben dort in Rumänien nichts und hier sind fast alle versorgt.
Da kommt man vielleicht auf dumme Gedanken, sich etwas von den blühenden Landschaften in Deutschland zu holen.
Dass ehemalige Geheimdienstler aus Rumänien sich auf Diebstähle und Einbrüche in Deutschland konzentrieren, fällt schwer zu glauben, denn solche Kräfte haben Beziehungen und spezielles Wissen, auf andere und bequemere Weise an Geld zu kommen.
Aber auszuschließen ist es eben nicht.

3   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.