nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 20:05 Uhr
11.05.2021
Landkreis reißt erneut Grenzwerte

Zurück auf Null

Drei Tage lang lag der Landkreis, nach Notbremsen-Zählung, unterhalb der Grenzmarke von 165. Fünf hätte es gebraucht, doch heute wurde der Inzidenzwert erneut gerissen. Also: alles wieder auf Anfang…

Die Corona-Uhr steht wieder auf "Null" (Foto: mondisso/pixabay.com) Die Corona-Uhr steht wieder auf "Null" (Foto: mondisso/pixabay.com)

Fünf aufeinanderfolgende Werktage muss ein Landkreis nach der „Bundes-Notbremse“ unter dem Inzidenzwert von 165 liegen, um Schulen und Kindergärten wieder öffnen zu können. Sonn- und Feiertage unterbrechen die Zählung. Dementsprechend befand man sich im Landratsamt gestern im Tag 3 unter dem vollen Griff der Notbremse.

Ein kurzer Sprung zurück: nachdem man zu Beginn der vergangenen Woche drei Tage nacheinander über dem Grenzwert gelegen hatte, traten am Donnerstag die vorgesehenen Regelungen in Kraft: Einkauf nur noch nach Bestellung, Notbetreuung in Schulen und Kitas. Seitdem zeichnet das Infektionsgeschehen ein wildes auf und ab:

TagWertZählung
06.05.154,6Maßnahmen treten in Kraft
07.05158,2Tag 1
08.05.133,1Tag 2
09.05.161,8-
10.05.153,5Tag 3
11.05.170,2-


Die Zählung beginnt mit dem ersten Tag nach Inkrafttreten der Maßnahmen, also am 07.05. Der Sonntag, also der 09.05. zählt nicht in die Fünf-Tagesfolge, setzt diese aber auch nicht auf Null zurück.

Gestern war man im Landratsamt noch der vagen Hoffnung, dass man die Regelungen zum Ende der Woche hinter sich lassen könnte. Nach 41 neu festgestellten Infektionen macht sich heute Ernüchterung breit.

Bestätigte Erkrankungen wurden aus vier Schulen gemeldet. Wer sich jetzt wundert: die Notbetreuung und die Abschlussklassen verbleiben auch aktuell im Präsenzunterricht. Hinzukommen Meldungen aus mindestens fünf Unternehmen und/oder medizinischen Einrichtungen. Zudem sind vereinzelte Nachmeldungen zu erwarten. Letztere seien heute nicht ausschlaggebend gewesen, hieß es aus dem Landratsamt.

Sollten die Zahlen morgen wieder unter dem Schwellenwert von 165 fallen und darunter bleiben, stünde man vor folgendem Szenario: der Himmelfahrtstag wie auch der Sonntag würden aus der Zählung fallen, womit der fünfte und letzte Tag ein Dienstag wäre. Am übernächsten Tag, also Donnerstag kommender Woche, könnten Schulen und Kindergärten theoretisch wieder öffnen. Läge der Wert unter 150, gäbe es auch Veränderungen im Handel. Allerdings nur, wenn die Infektionen weniger werden. Im Landratsamt hofft man weiter auf einen „siginifikanten Rückgang“. Bei einem weiteren „herumpendeln“ um die Schwellenwerte wie in den letzten Tagen stehe zu befürchten, dass man die Öffnungen der Schulen und Kitas nur von kurzer Dauer sein würden.
Angelo Glashagel

Update:
Aus dem Landratsamt erreichen uns die Zahlen des aktuellen Lageberichts. Demnach befinden sich zur Zeit:
  • 1116 Personen in Quarantäne
  • 42 Nordhäuserinnen und Nordhäuser in stationärer Behandlung
  • 12 davon in intensivmedizinischer Behandlung


Die Schnelltestzentren des Kreises führten im Mai bisher 8.131 Schnelltests durch, wobei 33 positiv ausfielen, die PCR-Tests zur Bestätigung stehen hier zum Teil aber noch aus. Die Zahl der bestätigten Fälle belief sich in den vergangenen 7 Tagen auf insgesamt 152, in der Woche zuvor waren es 139 Fälle. Größere Cluster gebe es im Moment nicht, auch wenn der Lagebericht mehrere Infektionsfälle in Schulen und Unternehmen ausweist, liegt die Mehrzahl der registrierten Neuinfektionen im diffusen Bereich und lässt sich nicht dem schulischen oder betrieblichen Umfeld zuordnen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

11.05.2021, 12.48 Uhr
Ra1n3R | Sorry, aber...
... es gibt so viele Berufszweige, die am Wochenende tätig sind. Aber bei solch wichtigen Dingen lässt man das ausfallen und beruft sich immer wieder auf "fehlende Daten am Wochenende / Feiertage"? Warum klappt das denn in anderen Ländern? Mir stößt das gerade beim Thema "Schule" mächtig sauer auf! Es zeigt, wo hier Prioritäten gesetzt werden. Unfassbar. :-(

18   |  10     Login für Vote
11.05.2021, 13.00 Uhr
Boston | Impfen in Nordthüringen immer noch nicht möglich !!!!
Alles wieder auf Null,

anscheinend schläft das Landratsamt NDH ! Impfen

Dornröschenschlaf, nur fehlt der Prinz!

Terminvereinbarung zum Impfen ( mit Berechtigung )über Online Portal und auch telefonisch, derzeit nicht möglich .
Pennen die denn da alle? Aber wieder einmal, alles auf Null.

Ramelow und Co., Nordthüringen, wieder einmal vergessen ?

Teo Lingen hätte gesagt, traurig, traurig, traurig!

19   |  9     Login für Vote
11.05.2021, 13.30 Uhr
Sonnenstrahl | Nordhausen ohne Gehör in Erfurt
Nordhausen ist ohne Präsenz in Erfurt. Das ist die traurige Wahrheit, schlecht für die Betroffenen und peinlich für die Stadt.

11   |  6     Login für Vote
11.05.2021, 13.32 Uhr
Nordhäuser | Wer es glaubt
Menschen die genau dieses Szenario vor ein paar Monaten voraus gesagt hatten, wurden als Spinner und Leugner abgestempelt. Was sind diese Leute denn jetzt? Es war doch von Anfang an klar das die Werte so gedreht werden wie es der Politik passt. Wer glaubt eigentlich den ganzen Mist noch? Was kommt als nächstes? Jeden Tag folgt die Ziehung der Coronazahlen und Sie fallen immer nur so aus das wir wieder hingehalten werden.
Geimpfte und genesene Leute bekommen Sonderrechte? Warum bekommen Menschen die sich an jede Verordnung gehalten haben und nie Infiziert waren keine Sonderrechte? Weil sie dumm genug waren alles mit zu machen? Warum werden diese Leute wegen einhalten der Verordnung jetzt bestraft?

26   |  18     Login für Vote
11.05.2021, 13.52 Uhr
N. Baxter
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
11.05.2021, 14.42 Uhr
mich | Wahnsinn...
das bedeutet 0,17 Personen von Hunderttausend sind in Nordhausen infiziert Heute.

15   |  13     Login für Vote
11.05.2021, 14.46 Uhr
N. Baxter | Wer viel misst, misst viel Mist
oder so ähnlich könnte die Antwort auf manche Statistik sein.

Da Geimpfte und scheinbar Genese nicht mehr mit berücksichtigt werden, haben natürlich Region mit vielen dieser Protagonisten bessere Zahlen. Den Rest kann sich jeder denken... Nachdenken bitte!

16   |  7     Login für Vote
11.05.2021, 15.35 Uhr
grobschmied56 | Sysiphos läßt schön...
... grüßen! Immer, wenn er den Fels fast ganz oben auf dem Berg hat, kömmt das Trum zurück gekullert.
Das erinnert mich an meine Zeit bei Hoffmanns Trachtengruppe. Ein Unteroffizier, der einen nicht leiden konnte, fand beim beliebten 'Stubendurchgang' immer irgendwo was zu mäkeln. Selbst die putzwütigste Hausfrau alten Zuschnitts hätte es nicht vermocht dem Schleifer alles recht zu machen. Wen der einmal schikanieren wollte, an dem tobte er sich halt aus.

So ist es mit uns geplagten Thüringern auch. Immer mehr testen, um immer mehr 'Fälle' zu finden. Auch, wenn es falsch positive oder alte Fälle sind, die schon lange keine Ansteckungsgefahr mehr bedeuten - Hauptsache man findet was. Dazu noch die kuriose 'Inzidenz-Rechnerei', bei der am Wochenende pausiert und dann am Montag summiert wird. Irgendwie bekommt man die 'Fallzahlen' schon zu Stande.
Interessant wird es sicher werden, wenn irgendwann von Corona keine Rede mehr ist (weil es sich totgelaufen hat) und die Auswertung der vorhandenen oder auch
der NICHT VORHANDENEN ÜBERSTERBLICHKEIT zum Thema wird.

Schon jetzt stellen einige (wenige) Presseleute die Frage, wie sich die 'Experten' bezüglich der Inzidenz der 'Dritten Welle' so massiv verhauen konnten.

Erinnert man sich noch an 'Flops' vergangener Jahrzehnte?
- Super - GAU
- Ozonloch
- Waldsterben
- Weltuntergang (1980, 2000, 2012)
- (nach Belieben und Geschmack fortsetzen)

Die jungen Menschen im Jahr 2021 und folgende tun mir echt leid. Ein gutes Leben, wie es meine Generation hatte, wird ihnen wohl auf immer versagt bleiben. Dafür werden die kommenden Demokratie - Simulierer schon sorgen, glaubt dem alten weißen Mann!

18   |  12     Login für Vote
11.05.2021, 16.31 Uhr
Kaefer | wen wundert es?
.... dank allen die Shopping soooooo vermisst haben,und sich ständig testen lassen.
Genau diePappnasen sind daran Schuld das alle von vorne beginnt.
Und wer badet es wieder aus.... die Kinder!!!
Einfach nur zum kotzen ist das .....

11   |  13     Login für Vote
11.05.2021, 16.40 Uhr
Herr Schröder | Boston
Haben Sie keinen Hausarzt? Da wird jeden Tag geimpft. Jedenfalls bei meinem.
Es liegt am Ende an jedem einzelnen von uns die Zahlen so niedrig wie möglich zu halten.
Aber so lange es Menschen unter uns gibt die das Ganze verniedlichen ist es eben so wie es ist, ...

16   |  14     Login für Vote
11.05.2021, 17.26 Uhr
Bleistift und Lineal | "Dank aller, die unbedingt shoppen wollten
und sich haben testen lassen, haben wir wieder so hohe Zahlen"...

Diese Argumentation, "wenn wir weniger testen würden, gäbe es weniger Kranke" (und zu Ende gedacht: 'wenn wir gar nicht testen würden, gäbe es kein Corona') erinnert mich immer an meinen Großvater.
Der wollte sich nie auf Krebs untersuchen lassen, trotz bereits eindeutiger Symptome. Irgendwie schien er der felsenfesten Überzeugung zu sein, wenn der Krebs nicht festgestellt würde, könne er auch nicht daran sterben.

Ja, ich schreibe in der Vergangenheitsform.

14   |  7     Login für Vote
11.05.2021, 18.51 Uhr
Rob2000 | Dunkelziffer
sonderrechte für geimpfte und genesene, hatte der Drosten und Lauterbach nicht gequatscht...eine opotische dunkelziffer an infizierten ohne Symptome, was ist mit denen?

1   |  13     Login für Vote
11.05.2021, 19.14 Uhr
Engenius | Ziehung der Coronazahlen
Vielen Dank Herr Glashagel für diesen informativen Bericht über die aktuelle Coronasituation im Landkreis. Leider sind die erfreulichen Zeiten, in denen wir Inzidenzen weit unter 100 aufweisen konnten seit der Landratswahl und der einhergehenden Öffnungsstrategie des alten und neuen Landrates lange vorbei. War es das wert, daß jetzt nicht nur die Gewerbetreibenden und Gastwirte unter geschlossenen Geschäften leiden, sondern vor allem die Kinder wegen des hohen Infektionsrisikos und der deshalb geschlossenen Schulen diesen hohen Preis zahlen müssen!?!?
Wenn dann hier unter anderem "Nordhäuser" in Anbetracht der Zahlen aus obigen Bericht:
1116 Personen in Quarantäne,
42 Personen in stationärer Behandlung und davon
12 Personen in intensivmedizinischer Behandlung
von der Ziehung der Coronazahlen spricht, ist das nicht nur falsch , sondern den Betroffenen gegenüber auch menschenverachtend und herablassend. Da sollten die Ungläubigen mal hoch ins Krankenhaus gehen und die 42 Patienten befragen, warum sie sich für eine solche Zahlenspielerei hergeben. Ob allerdings alle antworten, scheint mir zumindest bei den 12 Intensivpatienten höchst unwahrscheinlich, da ein Beatmungsschlauch in der Lunge beim Reden stört!
Aber sicher wird es bald durch Andreas und Paul, dem Experten für Spanische Grippe und Herdenimmunität diesbezüglich bald Aufklärung geben.

11   |  9     Login für Vote
11.05.2021, 19.30 Uhr
Nawiän | Liebe Landsleute. Bitte zeigt doch endlich mal Empathie!!!
Warum muss denn immer alles runtergespielt werden. Hier kämpfen gerade unsere Mitmenschen in den Krankenhäusern um ihr Leben und Ihr habt nichts besseres zu tun als unnötige und unsachgemäße Kommentare zu schreiben! Wenn die Fußball Nationalmannschaft zur EM oder WM antritt, haben doch auch alle die Autos geschmückt... Warum stehen wir dann jetzt nicht auch zusammen.?Immer nur über die Regierung, die Stadt oder das Landratsamt nörgeln, aber nicht dazu beitragen sich an die jetzigen Regeln zu halten und mithelfen!

17   |  12     Login für Vote
11.05.2021, 20.14 Uhr
Jupp | Schulkinder ohne Test in Quarantäne
Letzte Woche wurden die Kinder einer Schulklasse aus Nordhausen telefonisch in häusliche Quarantäne gesetzt. Soweit ja alles richtig. Ein Kind war positiv. Jedoch nicht beim Test in der Schule.
Jetzt sitzt eine Schulklasse zuhause und darf nicht raus. Es wurden aber keine amtlichen Tests bei den Kinder gemacht. Somit sitzen sie auf Verdacht positiv zuhause. Damit werden die Zahlen langsam unverständlich. Wieso werden diese Kinder nicht mit PCR Test getestet, damit man weiß ist das Kind nun Positiv oder Negativ. Spielt man hier etwa mit der Gesundheit der Kinder. Man soll sich melden sowie ein Kind Symptome hat.
Meiner Meinung nach, sollten alle betroffenen Kinder umgehend amtlich getestet werden.

8   |  9     Login für Vote
11.05.2021, 21.01 Uhr
BerndLuky | Jupp... Jupp
Ich bin auch dafür, dass alle ungeimpften und Impfgegner gekennzeichnet und inhaftiert werden! Nehmt ihnen die Kinder weg und sperrt diese auch weg, sobald sie sich wehren!
Natürlich nicht! Aber so wird es bald kommen, wenn Menschen wie Jupp und co. was zu sagen hätten!

11   |  9     Login für Vote
11.05.2021, 21.17 Uhr
Ismael | Tests in Schulen?
Also in der Grundschule meiner Kinder fanden letzte Woche und auch in dieser Woche keine Tests statt. Weder in Zeiten des Wechselunterrichts noch in der rege genutzten Notbetreuung... Und zwar nicht weil keiner wollte, sondern weil einfach keine Tests geliefert wurden... So klappt es natürlich nie mit dem unterbrechen der Infektionsketten.

9   |  1     Login für Vote
11.05.2021, 21.51 Uhr
grobschmied56 | Angst, Hyterie, Panik...
... es wird und wird nicht besser!
Ein Kollege meiner Frau wurde auf einem Lebensmittel-Parkplatz von einem Mitarbeiter des 'Gesundheits-Amtes' gestellt:
Sein Vergehen - Auf dem windigen Parkplatz war ihm doch wohl die MASKE über die Nasenspitze gerutscht, während er seinen Einkauf in den Kofferraum seines Autos verstaute. Na, was da alles PASSIEREN KANN!
Da könnte ja das Virus mühelos zu einem anderen Menschen überhupfen, der 20 Meter entfernt ebenfalls seinen Einkauf ins Auto packt!
Da kannte der Blockwart im neuen Gewand aber keine Gnade: Der Delinquent wurde gemaßregelt, zum Vorzeigen seines Ausweises genötigt, selbiger mittels Digitalcamera abgelichtet und gespeichert.
Hernach zog der Großinquisitor befriedigt von dannen.
Schließlich hatte er ja auch für diesen Tag etwas vorzuweisen: Den HAUPTSCHULDIGEN für einen neuen AUSBRUCH und einen HOTSPOT im Kreis Nordhausen.
Wenn also ein paar Tage später zwanzig oder dreißig alte Leutchen in einem Pflegeheim jämmerlich zu Grunde gegangen sind, so hatte man schon mal einen potentiell schuldigen gefunden!
So geht das.
Vor einigen Jahrzehnten, als in den Schulen noch mehr Wert auf naturwissenschaftliche Fächer Wert gelegt wurde haben sich eine Menge Menschen den Kopf zerbrochen, wie es zu so irrationalen Phänomenen wie den spätmittelalterlichen HEXENVERFOLGUNGEN kommen konnte.
Inzwischen kann man die Antwort bekommen. Man kann es live, in Farbe und AUS DER ERSTEN REIHE bestaunen:
Fünfzig Künstler erheben die Stimme gegen den ABERGLAUBEN und was dann folgt - ist eine HEXENJAGD vom Feinsten und wie aus dem Bilderbuch.
Futschland - 2021.
Selbst Orwell hätte gestaunt.

16   |  11     Login für Vote
11.05.2021, 22.20 Uhr
Auleber | Angst, Hyterie, Panik... und viele traurige Geschichten
"Ich kenne da Einen, der Einen kennt..."
Und ich kenne da einen, der da beim lesen solcher traurigen Geschichten Augenkrebs bekommt. Das bin ich.

Mitarbeiter des Gesundheitsamtes kontrollieren keine Parkplätze. Sie kontrollieren auch keine Leute, denen die Maske beim Einpacken in den Kofferraum über die Nase gerutscht ist.

Solchen schlechten Nachäffern des Barons Münchhausen bieten die heutigen Medien leider einen Spielplatz für ihre viertklassige Komik. Solange die Kontrollierten und die Kontrollierenden keine Namen haben, kann man es nur so einordnen.

In Anbetracht der Tatsache (Update nnz), dass viele Menschen bei uns im Kreis mit Schläuchen in der Lunge um ihr Leben kämpfen, finde ich solche "Komiker" total fehl am Platz!

13   |  15     Login für Vote
11.05.2021, 22.52 Uhr
Oberstudienrat | vielleicht erkennt ihr ja...
...das es Dinge gibt, die sich nur mit etwas Disziplin überwinden lassen. Dazu gehört eben auch, sich mal NICHT ins Getümmel zu stürzen, sich mit Freunden zu treffen, auf alle Regeln zu sch*** ...ihr wisst, was ich meine.

Ar***backen mal zusammenkneifen, dem Virus keine Chance geben sich weiter zu verbreiten - und ganz fix ist Thüringen nicht mehr Anführer der Infektionszahlen. Dazu gehört eben etwas Courage und eben Einsicht in die Notwendigkeit. Bisher habt ihr es in NDH doch wirklich gut gemacht.... hört nicht auf damit.... cool bleiben, etwas Abstand halten, weniger schimpfen und nicht immerzu irgendwelche finsteren Verschwörungen wittern, dann klappt das auch. Einmal NDH immer NDH... zeigt doch mal dem Rest der Republik was ihr auf der Pfanne habt.

10   |  12     Login für Vote
11.05.2021, 22.56 Uhr
Rogerg | Inzidenz-Wettbewerb
Es scheint fast so als stünden die Landkreise bzw. deren dienstbeflissenen Gesundheitsämter im Wettstreit um hohe Inzidenz-Zahlen.
Aber warum sollten sie das tun? Gibt es evtl. wie so oft falsche Anreize?
Im Krankenhausfinanzierungsgesetz steht unter anderem auch, dass Krankenhäuser Ausgleichszahlungen erhalten, sofern die 7-Tagesinzidenz in dem entsprechenden Landkreis über 70 liegt.

Wenn ein Gesundheitsamt der Empfehlung des PCR Test-Herstellers sowie anerkannter Wissenschaftler und der WHO, folge leisten würde, nur die Fälle mit einem CT Wert bis 25 zu melden, hätten wir eine Inzidenz von weniger als die Hälfte - so deren Prognose.

12   |  6     Login für Vote
11.05.2021, 22.58 Uhr
enzo2002 | Hausärzte
Die Hausärzte impfen zwar ,aber nur wenn sie genügend Impfstoff haben .
Leider sind immer noch nicht ausreichend Kapazitäten vorhanden um alle Impfwillige zu bedienen.
Man steht zwar auf einer Warteliste aber bis die abgearbeitet ist wird es wohl noch lange dauern.
Das sind leider die Fakten für Leute die nur arbeiten dürfen und noch nicht über 60 sind.

9   |  2     Login für Vote
11.05.2021, 23.05 Uhr
Halssteckenbleib | Was wie denn?
Geht jetzt alles wieder von vorne los? Und ich hab gedacht es geht jetzt vorwärts. Vielleicht werden die Inzidenzen so gemacht wie sie gebraucht werden. Schon merkwürdig das Ganze. Will man uns alle auf ein Geduldsprobe stellen?

9   |  8     Login für Vote
12.05.2021, 00.08 Uhr
grobschmied56 | Der Auleber kann mich...
... getrost zum Münchhausen erklären. Das ficht mich nicht an. Auch nicht meine Ehefrau (Zeugin) und auch nicht ihren Vorgesetzten (Gymnasial-Direktor), dem eben dies widerfahren ist.
Lügen werden nicht besser, nur weil sie zum Zweck der Verteidigung eines unsauberen Systems verbreitet werden.

Lügner werden keine besseren Menschen, nur weil sie ein verfaultes und demokratiefeindliches Konstrukt retten möchten, welches sich solcher Mühe nicht lohnt.

Wer nicht dabei war, der möge kein Urteil fällen!

15   |  11     Login für Vote
12.05.2021, 08.47 Uhr
Wladimir P. | Der Witz war gut
"Wer nicht dabei war, der möge kein Urteil fällen!"

Und das von einem Omnikommentator der über alles richtet und der gar nicht dabei war. You made my day. Alte Schule, oder? :)

Seltsam ist es schon, dass vor der Landratswahl die Zahlen auf Grün standen und jetzt nach der Wahl durch die Decke schießen. Vielleicht kann der Landrat das bei Gelegenheit erklären. Am Testen allein scheint es jedenfalls nicht zu liegen, das ist doch relativ übersichtlich.

9   |  7     Login für Vote
12.05.2021, 10.06 Uhr
HisMastersVoise | Das teuerste Wahlgeschenk aller Zeiten!
Die Modellregionidee wird wohl auf lange Zeit das Wahlgeschenk an uns Nordhäuser mit dem bittersten Beigeschmack gewesen sein. Wer hier ernsthaft glaubt, dass uns das Gesundheitsamt in einen möglichst langen Lockdown testen will, sollte sich wirklich mal ein EEG schreiben lassen. Das Erkennen von Imfektionsketten ist das einzige Mittel, um uns aus dem Wahnsinn hier heraus zuführen. Überall in Deutschland sinken die Infektionszahlen. Doch halt. Am Rande des Südharzes stemmt sich ein kleiner Landkreis mit einigen von seinen aufmüpfigen Einwohnern gegen den Trend und hält die Zahlen so hoch wie möglich, um ....... was zu erreichen. Den Pokal für die längste Coronalockdownzeit oder den unfähigsten Landkreis. Nicht das Gesundheitsamt oder die Retter in den Stationen tragen hier Schuld. Die räumen nur soweit möglich Euren Mist weg. Das ist hier nicht Wünsch Dir was ! Das hier bleibt So ist es! Denn das ist am Ende das Resultat der Modellregion. Manche Menschen können mit Verantwortung für sich und Andere nichts anfangen.

7   |  14     Login für Vote
12.05.2021, 10.25 Uhr
geloescht 20210614 | man kann ja diese eine Gebetsmühle hier als Kommentar
wirklich nicht mehr ertragen.
Da regt man sich an einer anderen Stelle (von Wie bitte auf) wenn er meint hier werden durch mich Belehrungen untergeschoben.
Wenn man diese Gebetsmühle kurz oberhalb ertragen muss,vergeht einem die wirklich gute online Zeitung.

8   |  6     Login für Vote
12.05.2021, 11.29 Uhr
HisMastersVoise | Meinungsfreiheit !
Und doch werdet Ihr jeden Kommentar von denen, die Corona als massive Gefahr und die Notwendigkeit der Verantwortung des Einzelnen für sich und seine Mitmenschen erkannt haben, ertragen. Denn genau so ertragen wir seit Monaten Eure Ignoranz und Realitätsblindheit. Je mehr Menschen sich zu Vorsicht und Rücksicht überreden lassen, desto schneller hat das hier ein gutes Ende. " Auch wenn mich das, was Du sagst noch so sehr anwidert, würde ich doch mein Leben dafür geben, dass Du es sagen darfst." Berthold Brecht

7   |  14     Login für Vote
12.05.2021, 12.10 Uhr
Sigmund | HisMastersVoise
Das Ganze wird einmal ein „ENDE“ haben, aber ob es ein "GUTES ENDE“ hat, das bleibt abzuwarten. Bei den vielen Versagern.

9   |  5     Login für Vote
12.05.2021, 15.46 Uhr
Anna Lüst | Lieber HisMastersVoice,
Ihr Zitat am Ende Ihres Beitrages stammt von Voltaire.
Grenzmarke 165, klingt ja ganz schön viel.
Das sind 0,165% der Bevölkerung.
Mächtig, mächtig.
Wie viele von denen zeigen Symptome?
Wie viele von denen, die Symptome zeigen, müssen ins Krankenhaus?
Wie viele von denen, die im Krankenhaus landen, müssen beatmet werden?
Ich gehe davon aus, dass dieser Wert so marginal ist, dass selbst im Promillebereich mehrere Nullen davorstehen.
Und das rechtfertigt solche Maßnahmen?
Dafür wird ein Volk über Nacht eingesperrt?
Dafür findet seit über einem Jahr kein vernünftiger Schulunterricht statt?
Das muss doch bei jedem Vernunftbegabten Fragen aufwerfen, oder???

15   |  5     Login für Vote
12.05.2021, 20.25 Uhr
Rogerg | Schwarmintelligenz - wie nennt man das Gegenteil
Ich suche nach einer Bezeichnung, wie man diese festgefahrene Denkweise vieler Politiker, Berater und angstinfizierter Bürger und einiger Kommentatoren in diesem Chat beschreiben könnte, ohne beleidigend zu werden, wie es zb der seinen Namen falsch schreibende "Hismastersvoise" desöfteren tut.

Wenngleich ich nicht behaupte, dass wir von Politik und Medien gezielt und bewusst
getäuscht werden, hat sich jedoch suggestiv eine neue Realität in den Köpfen vieler Menschen manifestiert. Menschen, die noch vor 3 Jahren diesen Massnahmenwahn absolut als niemals eintreffenden Unsinn abgetan hätten.
Es hat aber leider funktioniert!
Die Frage ist nur: Wie kommen diese Menschen aus der Nummer wieder raus?
Alles leugnen was sie mal gesagt haben? Oder die Entschuldigung: Wir haben uns täuschen lassen und wollten auch keine andere Meinung ertragen.

Wie sagte Abraham Lincoln:
"Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen."

7   |  4     Login für Vote
12.05.2021, 21.25 Uhr
HisMastersVoise | Der bekannte Weg !
Das heute im SHK die Intensivbetten komplett voll waren sei nur an Rande erwähnt. Das die Schulen und Sportvereine zur Untätigkeit verdammt sind, ist der absolute Wahnsinn. Doch wie sieht denn der Weg aus der Misere aus. Die Infektionszahlen müssen sinken. Wie das geht, hat doch jeder hier oft genug gehöhrt. Wenn also in immer mehr Gebieten in Deutschland Teile des öffentlichen Lebens durch sinkende Fallzahlen zurück kehren dürfen und hier in Nordhausen nicht, dann bleibt doch die Frage, was die Anderen im Gegensatz zu uns anders oder besser machen. Portugal hat sich in vier Wochen vom Katastrophengebiet zum Vorzeigemodell entwickelt. Was haben die gemacht. Das einige beschlossene Massnahmen völlig unnütz sind, ist auch unbeschtritten. Doch eine Frage bleibt. Wie schaffen wir in Nordhausen die Zahlen nach unten? Die Mittel sind bekannt. So kommt jedem hier sein eigenes Stückchen Verantwortung zu, die Zahlen nach oben oder nach unten zu bewegen. Denn zur Zeit scheint es bei uns offensichtlich mit der Schwarmintelligenz nach nicht optimal zu laufen.

7   |  8     Login für Vote
12.05.2021, 23.59 Uhr
Rogerg | Inzidenzen und andere Unsinnigkeiten
Zunächst erst mal ein Lob an "Hismastersvoise" er kann also auch anders - ohne Schimpfworte.
( bitte nicht persönlich nehmen)

Zum Thema Intensivbettenauslastung: am 11 05. sind alle 15 Betten als voll an das DIVI - Register gemeldet worden.
Am 1.03. waren 23 belegte Betten gemeldet
Wo sind die restlichen 8 Betten abgeblieben?

Zum Thema Inzidenzen: Bitte noch mal meinen vorletzten Kommentar lesen.
Da steht doch, dass frisch und frei manipuliert werden kann, ohne bösen Willen zu unterstellen.

Da passieren auch mal kleine Fehler bei der Übermittlung die sich aber summieren.
Ein positiv Getesteter wird nach 8 Tagen nochmal positiv getestet- das sind dann 2 Neuinfektionen.
Ein Praktikant aus Göttingen wurde in Heiligenstadt positiv getestet. Dies wurde nach Göttingen übermittelt und siehe da, er hat in 2 Landkreisen die Statistik erhöht.
Nach 2 Tagen wurde er negativ getestet und freigesprochen- aber in der Statistik bleibt er weiterhin infiziert.
Man könnte dieses Unvermögen der Ämter ja gern belächeln, hätten sie doch nicht die grosse Tragweite bzgl. der Einschränkungen aller Bürger.

Soviel zum Thema Testpandemie.

7   |  3     Login für Vote
13.05.2021, 10.16 Uhr
geloescht 20210614 | wenn ich so was wie von Lauterbach höre
"Lauterbach: "Was exponentiell ansteigt, sinkt auch wieder exponentiell"
Da frage ich mich doch was manche so von Viren , überhaupt von Krankheiten und Zusammenhängen wissen.

Vielleicht hat der Herr ein neues mathematisches Gesetz entdeckt.Also nein mir wird schlecht.

Genau wenn ich zum 50.igsten Mal die gleichen Sätze der Gebetsmühle lesen muss.
Vielleicht kommt demnächst ja mal ein neuer Satz und keine Beschimpfungen zur Blödheit der Anderen.Ich bin gespannt.

5   |  4     Login für Vote
13.05.2021, 13.23 Uhr
tannhäuser | Dann gebt doch endlich zu...
...dass nicht Corona, sondern Gesundheitswesen-Sparfuchs-Theoretiker wie Lauterbach fehlende Betten auf Intensivstationen zu verantworten haben!

Ich bin kein Leugner und bekomme hier von einer Kassandra auf die Birne, weil ich am Beispiel Seehofer nachfragte, wie oft man sich impfen lassen muss, um wirklich ein normales Leben führen zu können.

An dieser Stelle meinen Dank an Trüffelschokolade für sie sachliche Antwort auf meinen Seehofer-Kommentar.

6   |  2     Login für Vote
13.05.2021, 19.06 Uhr
Rogerg | Lauterbach sagte auch vor einer Woche
" Die Lage wird sich dramatisch-----entspannen"
Dramatik ist bei dem Mann immer wieder dabei auch wenn die Zahlen exponentiell sinken.

3   |  4     Login für Vote
13.05.2021, 19.13 Uhr
diskobolos | Bleiben Sie sachlich, tannhäuser,
Die steigenden Kosten des Gesundheitswesens sind ein Problem von enormer Komplexität. Ob es möglich sein wird das Ganze auch bei wachsendem Anteil alter Menschen finanzierbar zu halten wird die Zukunft erst zeigen. Wenn K. Lauterbach sich darüber Gedanken macht, muss man ihn nicht als Sparrfuchs bezeichnen und die Schuld für zuwenig ITS-Betten geben. Oder können Sie seinen Einfluss darauf genauer beschreiben?

5   |  4     Login für Vote
21.05.2021, 12.50 Uhr
HisMastersVoise | Der ganz große Wurf !
Dank der unermüdlichen Anstrengungen von einzelnen Coronainfluenzern haben wir gerade den Platz 12 in der deutschen Zahlenliste der Infektionen erreicht. Wir standen vor nicht all zu langer Zeit mit 27 Neuinfektionen an Platz 320. Daher stellvertretend für die 80 000 Einwohner sende ich einen mehr als wütenden Gruß an Alle da draußen, die uns das hier eingebrockt haben. Das habt ihr ganz toll hinbekommen. Tausende Eltern, Händler und Mediziner finden das so richtig zum.............!

6   |  7     Login für Vote
21.05.2021, 23.16 Uhr
Rogerg | Diese Schuldzuweisungen immer
Ich kann es nicht glauben, dass Hismastervoise das Feindbild der "Bösen Anderen" immer wieder zur Geltung bringen muss.
Die Zahlen gehen runter, die Intesivstationen sind nicht überlastet.
Das müsste doch nun auch die Angstfraktion langsam zum positiven Denken bewegen.
Wer was zu meckern haben will, sollte sich eher über die vom Ärtztetag beschlossene Zwangsimpfung von Kindern aufregen.

Anmerkung techn. Support:
Der Deutsche Ärztetag hat keine Zwangsimpfungen von Kindern beschlossen!

6   |  6     Login für Vote
22.05.2021, 10.57 Uhr
Paulinchen | Der Inzidenzwert für den Landkreis....
...Nordhausen pendelt derzeitig leider noch immer zwischen 110 und150. Darf man da die Frage stellen, woher man daraus schließen kann, dass alles schon wieder im grünen Bereich ist?
"Die Zahlen gehen runter, die Intesivstationen sind nicht überlastet.
Das müsste doch nun auch die Angstfraktion langsam zum positiven Denken bewegen.
Wer was zu meckern haben will, sollte sich eher über die vom Ärtztetag beschlossene Zwangsimpfung von Kindern aufregen."

Kann es sein, dass die "autonome Republik Thüringen" mit ihren Bürgern ein Problem in Sachen Corona hat?? Man kann die Ergebnisse eben nicht schön reden, aber vielleicht sich an den anderen Landkreisen mal ein Beispiel nehmen. Aber die Quer(leer)köpfe sind ja schlauer oder? Die Klugscheißerei mit den Intensivbetten nervt so langsam. Es fehlt hier einfach am Fachpersonal! Von diesem Personal wird eine extreme psychisch und physische Leistung abverlangt. Die trampeln auch nicht auf dem Bebelplatz herum und winken mit Reichsflaggen!

4   |  8     Login für Vote
22.05.2021, 14.02 Uhr
HisMastersVoise
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
22.05.2021, 16.37 Uhr
Nordthüringer | Aufmachen und nicht nach Inzidenzen gucken!
Wo bleibt denn Landrat Jendricke mit seiner vorzeitig eingeführten und von ihm selbst hochgelobten Maskenpflicht ???

Abgerechnet werde zum Schluß, hallte er vor über einem
Jahr seinen Kritikern entgegen.

Und nun? Nordhausen nähert sich der roten Laterne,
aber nicht thüringenweit, nein, bundesweit.

Vielen Dank, Herr Jendricke und alles Gute zum Eigentor!

2   |  9     Login für Vote
22.05.2021, 21.02 Uhr
Capone | So ist er
und so ist ES. Läuft es gut ist es sein Verdienst, läuft es schlecht ist irgendwer Anderes schuld. Der Erfolg hat viele Väter.

0   |  4     Login für Vote
23.05.2021, 02.00 Uhr
Rogerg
Der Beitrag wurde deaktiviert – Beziehen Sie sich in Kommentaren auf den Inhalt des Artikels.
23.05.2021, 02.48 Uhr
Rogerg | Überlastung des Personals @ Paulinchen
Wenn jemand schreibt:
"Aber die Quer(leer)köpfe sind ja schlauer oder? Die Klugscheißerei mit den Intensivbetten nervt so langsam. Es fehlt hier einfach am Fachpersonal! Von diesem Personal wird eine extreme psychisch und physische Leistung abverlangt"

Auch ich habe grosse Hochachtung für das Peronal, ist doch meine Frau auch dort beschäftigt und weiss dass die Situation schon seit Jahren ähnlich ist.

Mich nervt nur , dass nun einige Klugscheißer dieses Problem erst jetzt erkennen und andere am Limit Arbeitende leider übersehen.
Die Verkäuferinnen an der Aldikasse oder in anderen Märkten haben derzeit auch sehr viel mehr Stress als vorher und müssen noch dazu den Frust der Massnahmengebeutelten Kundschaft ertragen.

Manche Kommentatoren sind so Coronablind, das sie alles ringsherum vergessen.

4   |  2     Login für Vote
23.05.2021, 11.34 Uhr
HisMastersVoise
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.