nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:44 Uhr
21.10.2020
Fotostrecke von der Arbeit der Feuerwehr-Kameraden

LKW-Unfall auf der Autobahn - Die Bilder

Die nnz mit den ersten Fotos zum LKW-Unfall auf der Autobahn heute Nacht. Immer noch ist die Fahrbahn gesperrt und es kommt zu Staus auf den Zufahrtswegen nach Nordhausen...

Lkw-Unfall auf der A38 (Foto: S. Dietzel) Lkw-Unfall auf der A38 (Foto: S. Dietzel)
digital
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)
LKW-Unfall auf der A 38 (Foto: S.Dietzel)



→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

21.10.2020, 13.08 Uhr
Kobold2 | Pressearbeit
wie sie nicht sein sollte.
Das man hier ein halbes Fotoalbum abliefert, hat schon G' schmäckle, aber das man nur halbherzig den Firmennahmen verpixelt und das Kennzeichen sowie das Firmenlogo noch sichtbar ist, ist peinlich.
Wer halbwegs mit offenen Augen draussen umher fährt, weiß sofort, um welches Unternehmen es sich handelt.
Dem Fahrer wünsche ich gute Besserung und das er den Unfall auch moralisch verarbeitet.

4   |  6     Login für Vote
21.10.2020, 13.39 Uhr
Echter-Nordhaeuser | Kobold2!Es ist doch Käse!
Es ist doch Käse was sie hier von sich geben, manche schreiben hier Kommentare die sind nur zum Kopfschütteln aber Hauptsache was geschrieben.
NNZ weiter so alles gut!!!

5   |  6     Login für Vote
21.10.2020, 17.24 Uhr
Kobold2 | Manche Reaktionen
Sind hier auch zum Kopfschütteln. Hoffentlich werden sie mal bei einem Unfall nicht so ausgeschmückt präsentiert.
Das es bei PKW Unfällen grad für ein paar Textzeilen reicht (siehe z.B. der Unfallbericht gestern auf der gleichen Autobahn ), während Unfälle mit LKW, oder Transportern detailreich mit Bildern illustriert werden ( hier auch vor kurzem die berechtigte Beschwerde über die Illustration der Blutspuren)
Für mich ist das eindeutig einseitige Stimmungsmache.

5   |  5     Login für Vote
21.10.2020, 17.30 Uhr
henry12 | Und immer wieder LKW
Nix 130 km8/h für Autofahrer, nix mit Autobahnrasern. Diese Dinger und ihre Fahrer sind eine Gefahr und tickende Zeitbomben.
Ein Glück für alle, das dieser Unfall in der Nacht
passiert ist.

5   |  3     Login für Vote
21.10.2020, 18.04 Uhr
Kobold2 | und immer wieder
pauschal draufhauen und nur das sehen, was man sehen will, weil es schön meinungssteuernd präsentiert wird.
Nur nicht nachdenken, wenn es in die vorgefertigte Schublade passt, wäre ja zu anstrengend!
Das hier jemand gesundheitlich zu Schaden gekommen ist, eine Familie vielleicht längere Zeit mit dem Verdienstausfall klar kommen muss, kommt hier wohl nur wenigen in den Sinn.
War ja nur ne Zeitbombe.....
Die Einstellung, die hier auch durch Medien und Politik z.T. gefördert, von eingen an den Tag gelegt wird, ist einfach nur zum heulen.

3   |  5     Login für Vote
21.10.2020, 18.22 Uhr
Paulinchen | Warum sieht die Polizei zu,,...
... das diese schweren Lkw grundsätzlich gegen die StVO verstoßen?
Damit meine ich die ständige Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten auf Autobahnen und Bundesstraßen.
Verblüffend ist auch, dass genau die deutschen Brummis auf italienischen Autobahnen, den geforderten Sicherheitsabstand einhalten. Warum klappt es nicht? Der Zeitdruck der Fahrer ist kein Argument. Denn und bitte jetzt nicht falsch verstehen, liegt der Brummi auf der Seite, oder es sind mehere ineinander verkeilt, fragt niemand mehr nach der Pünktlichkeit der Ladung am Zielort.
Dennoch wünsche ich dem Fahrer baldige Genesung.
Vielleicht sollte man doch auch für die Pkw eine Geschwindigkeitsbegrenzung einführen. Dann fliegen nicht mehr so viele Sportwagen unkontrolliert über die Straßen und Autobahnen. Auch kommen dann keine Fanatiker aus Übersee, um sich hier den Kick zu holen. In allen anderen Ländern klappt es doch auch. Nichts gegen einen Unfall, weil ein technischer Defekt die Ursache ist, aber zumindest sollte doch die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingehalten und viel mehr kontrolliert werden.

4   |  6     Login für Vote
21.10.2020, 18.47 Uhr
Kobold2 | Anschuldigungen
sollte man belegen können, ebenso die Unterstellung der Grunddsätzlichkeit.
Den freundlichen Hinweis gab es hier schon mal.
Das kann irgendwann mal böse nach hinten losgehen ....
Ständige Wiederholungen steigern auch nicht den Wahrheitsheitgehalt.
Den Rat sich zu informieren, bevor man Stammtisweisheiten und Halbwissen weiter verbreitet und sich damit wieder mal blamiert, ist man leider noch nicht nachgekommen. Schade.
Aber für mehr Kontrollen und höhere Strafen bin ich offen . Das beantwotet wenigstens z.T.
die Frage, warum es im Ausland besser läuft , auch mit dem Benehmen der PKW Fahrer...
Für den Rest, halt einfach mal den Rad annehmen und sich an der Basis informieren .

3   |  8     Login für Vote
22.10.2020, 15.26 Uhr
Hallogemeinde | LKW Fahrer sind eine Bedrohung!
ich fahre jeden Tag auf der Autobahn über 300km. Was die LKW Fahrer, und ja an alle die nur in der Stadt rum gurken, es ist pauschal so zu 99%, auf der Autobahn abliefern, das gleicht den wilden Westen! Die donnern mittlerweile 2 spurig in die Baustellen, Überholverbot kümmert niemanden. Geblinkt beim Rausziehen in letzter Sekunde wird schon gar nicht und an die 45 sekunden Regel für einen Überholvorgang kennt wohl niemand. Kein Wunder, 90% der Fahrer können ja keine Schilder lesen.

5   |  2     Login für Vote
22.10.2020, 20.32 Uhr
Paulinchen | Kleine Korrektur...
... die gesetzliche Dauer für den Uebergolvorgang der LKW, beträgt 39 sek. Da stellt sich die Frage, wie schaffen es nicht wenige LKWs, in 39 sek. Über 5 km Überholstrecke zurückzulegen?

Zugegeben, es gibt sie da und dort schon, die Disziplinierten, aber die Mehrheit fährt einem manchmal schon den linken Kotflügel ab, wenn sie wieder einscheren. Muss das sein? Es gilt eben nur das Recht der Starken im Kampf um die mm auf der Piste.

2   |  3     Login für Vote
23.10.2020, 17.33 Uhr
larsjc | Echte Spezialisten hier......
wieder, die sich mit LKW`s super auskennen.

Die Frage die sich mir stellt ist, was stimmt mit der A 38 an sich nicht das sich fast jeden Tag einer den Hals abfährt ?

1   |  3     Login für Vote
23.10.2020, 21.55 Uhr
Kobold2 | Die wirkliche Bedrohung
Ist der Egoismus und die festgemeiselten Vorurteile und Klischees.
Wenn man bei 300km täglich, immer noch mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs ist und man mit der Erfahrung von "plötzlich blinkenden LKW's" immer noch überrascht wird, dann stellt sich die Frage wie man den Verkehr um sich herum beobachtet und einschätzt.
Wir wissen alle, daß der größere Anteil von den Blinkmuffeln gestellt wird. Mit einigermaßen Erfahrung und Beobachtungsgabe, sieh man vorher, wann sich ein Fahrspurwechsel an bahnt. Das darf man m. M. n. bei der publizierten täglichen Kilometerleistung voraussetzen.
Nicht mal meine Frau, die deutlich weniger fährt, läßt sich von sowas noch überraschen.
Viele versuchen auf der Straße einen Krieg zu führen, den sie nicht gewachsen sind und den auch niemand gewinnen kann.
Miteinander geht's deutlich besser. Aber dazu muss man sich auch mal in die Lage des anderen versetzen.
Aber wenn ich so in die überholenden PKWs schaue, und dabei sehen muss, wer alles während der Fahrt mit dem Smartphone beschäftigt, wunderts mich nicht, das man nicht mal mehr blinken kann.....

1   |  5     Login für Vote
24.10.2020, 07.02 Uhr
tannhäuser | Lkw-Fahrer-Bashing...
...ist nicht zielführend. Da hat Kobold2 Recht.

Der gemeingefährliche Wochenendeinkäüfer im Stadtverkehr erfordert mehr Nerven als Polen, Tschechen, Litauer auf der Autobahn. Nach meiner Erfahrung.

Larsjc, warten Sie noch ein paar Jahre, dann hat sich die A38 denselben Ruf wie die A4 redlich verdient. Alles eine Frage der Zeit.

3   |  1     Login für Vote
25.10.2020, 10.49 Uhr
larsjc | Genau so sieht es aus.
Ich bin selbst im Besitz der Führerscheinklasse C/CE mit eigetragener 95,auch wenn ich zur Zeit nicht aktiv fahre .Das heißt für mich alle 5 Jahre zum Arzt und zum Augenarzt, sowie das absolvieren einer einwöchigen Schulung um überhaupt den Führerschein mit der Eintragung der 95 zu behalten. Dazu kommt noch die digitale Fahrerkarte.
Da finde ich es schon echt vermessen wenn mach Autofahrer meint besser fahren zu können wie ein LKW-Fahrer.
Es gibt noch viele da draußen die ihren Führerschein auf dem Übungsplatz für 35 Mark gemacht haben ,die ohne Brille fahren weil es nicht so schick aussieht und die ganzen Leute die schön ihre Psychopharmaka nehmen.
Also ich weiß nicht wer da die größere Bedrohung darstellt.

2   |  3     Login für Vote
26.10.2020, 19.00 Uhr
Kobold2 | Das möchte
leider nicht jeder hören. Hauptsache die Regale sind voll und wenn nicht, kann man ja immer noch seinen Frust am Verkaufspersonal auslassen....

1   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.