tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 10:46 Uhr
10.03.2020
Tarifrunde: Lange Fahrerei zur Baustelle soll bezahlt werden

Mehr Geld für Bauarbeiter

029
Volle Auftragsbücher, Rekordumsätze, langes Warten auf Handwerker – die Baubranche boomt: Davon sollen jetzt auch die 1.400 Bauarbeiter im Landkreis Nordhausen profitieren...

Für sie fordert die IG BAU in der anstehenden Tarifrunde ein Lohn-Plus von 6,8 Prozent – mindestens aber 230 Euro mehr im Monat. Für Azubis soll es 100 Euro mehr pro Monat geben. Außerdem verlangt die IG BAU, dass lange Fahrzeiten zur Baustelle bezahlt werden. Die Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und Arbeitgebern beginnen am 19. März in Berlin.

Bauarbeiter (Foto: IG Bau) Bauarbeiter (Foto: IG Bau)
Autor: red

Kommentare
Sigmund
10.03.2020, 12.31 Uhr
Gewerkschaften
Die Gewerkschaft kann verlangen was sie will, wichtig ist, was sie bekommen.
Tora
10.03.2020, 16.58 Uhr
Ja die Gewerkschaften
Was sind sie noch? Wie ich das sehe, sind das nur noch sehr kleine PAPIERTIEGER.
Das große SAGEN haben sie schon lange nicht mehr und wenn die Entwicklung so weiter geht, wird diese Vereine bald nicht mehr geben. Das Volk ist und wird immer mehr eingeschüchtert. Niemand getraut sich mehr einer Gewerkschaft beizutreten. Es wird der Tag kommen, dass die Mitgliedsschaft in einer Gewerkschaft ein Kündigungsgrund ist. Aber ehrlich gesagt. Es bekommt jeder was er wert ist.
geloescht.20220103
10.03.2020, 18.25 Uhr
Tora
Ich bin bei Ihnen. Gewerkschaften in Deutschland sind nur noch eine Luftnummer. Den einzigen den sie nutzen bringen, sind Die Chefs und die Angestellten. Sie werden ja von den Geld der Mitglieder bezahlt. Wenn ich mir so die Betriebsräte ansehe, weiß ich nicht so RECHT, wen sie eigentlich vertreten.
Paul
10.03.2020, 20.04 Uhr
Gewerk.....
Die Gewerkschaften heute sind nur noch Fassade für etwas das nicht mehr existiert. Die sind schon lange auf der Lohnliste der Großbonzen. Und von daher nur noch Marionette. Das Geld für die Gewerkschaft kann man sich sparen, wenn es hart kommt helfen die ihren Mitgliedern eh nicht. Und das ständige Gezetere um ein paar lumpige % mehr Lohn ist nur Show. Die werden sowieso versteuert, da kann sich jeder ausrechnen was da bleint.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.