nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:09 Uhr
28.01.2020
Geld für den Förderverein des Theaters ertanzt

Nachwuchstänzer bedanken sich

Auch wenn die Sonne noch so toll scheint und die Kinder im Freien vielleicht spielen wollen wenn Training ist, ist Training. Die kleinen Nachwuchstänzer müssen Disziplin wahren, sonst wird es nichts mit den erträumten großen Auftritten. Deshalb üben sie ganz fleißig im Tanzstudio Radeva.

Tanzschule Radeva (Foto: Tanzschule Radeva) Tanzschule Radeva (Foto: Tanzschule Radeva)


Einmal im Jahr zeigen die Kinder vielen Zuschauern ihr tänzerisches Können. Dass sich das Training auszahlt, zeigten beispielsweise Ende des Jahres 2019 vor ausverkauftem Haus die Aufführungen des Balletts „Der Nussknacker“ im Theater Nordhausen. Insgesamt drei erfolgreiche Vorstellungen präsentierten die Tanzeleven aus Nordhausen und Sondershausen.

Traditionell werden von jeder Eintrittskarte, die bei den vom Kyffhäuser Ballett-und Tanzverein e.V. und dem Tanzstudio Radeva organisierten und durchgeführten Ballettaufführungen im Dezember und Januar verkauft werden, 0,50 an den Förderverein des Theater Nordhausen zur Unterstützung der kulturellen Arbeit der bedeutendsten Kulturstätte der Stadt Nordhausen mit seiner hervorragenden überregionalen Wirkung gespendet.
Das Tanzstudio Radeva konnte mit allen drei Vorstellungen seines Balletts „Der Nussknacker“ insgesamt 721 Euro für den Förderverein Theater Nordhausen ertanzen.
Am Montag übergaben Louiza Radeva und ihre Schülerinnen die Spende an den Intendanten des Theaters Nordhausen, Herrn Daniel Klajner, in Vertretung für den Förderverein.

„Wir sagen Danke, dass wir auf einer richtigen Bühne in einem professionellen Umfeld tanzen durften“, begründete Louiza Radeva ihre Entscheidung. Mit seinem satzungsgemäßen Zweck, der die Förderung und Unterstützung des Theaters Nordhausen beinhaltet, erhöht der Verein maßgeblich den Bekanntheitsgrad des Theaters und trägt viel zum Erhalt der kulturellen Vielfalt in der Stadt Nordhausen bei. Intendant Daniel Klajner dankte ihr und den Kindern herzlich für die Spende.


Das Tanzstudio Radeva selbst feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Seit 22 Jahren schon treten die Schülerinnen und Schüler im Dezember mehrmals im Theater Nordhausen auf. Allen, die auf und hinter der Bühne an den Aufführungen des „Nussknackers“ mitgewirkt haben, dankte Herr Klajner herzlich für die engagierte Arbeit, mit der alle einen großen Beitrag zur Unterstützung des Fördervereins Theater Nordhausen geleistet haben.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.