nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:31 Uhr
30.07.2019
Stadtverwaltung Nordhausen

Nordhäuser besuchen Musiksommer Bochum

Wie im vergangenen Jahr, wird auch zum diesjährigen Bochumer Musiksommer, der vom 6. bis 8. September 2019 stattfindet, eine Nordhäuser Delegation aus Mitgliedern des Stadtrates in die Partnerstadt und Ruhrgebietsmetropole reisen. Und da vor allem Kultur und Musik verbindet wird in diesem Jahr das Tanzstudio Radeva den Nordhäuser Beitrag zum Bochumer Musiksommer gestalten.

partnerstadt (Foto: Stadt NDH) partnerstadt (Foto: Stadt NDH)


Das Tanzstudio Radeva wird zum ersten Mal beim Bochumer Sommerfest vertreten sein. „Wir wollen in Bochum einen bunten Strauß an Tänzen präsentieren. Eine Vielfalt bekannter Musikstücke wird von engagierten Tanzeleven mit kreativen Choreografien auf der Bochumer Musiksommer -Bühne präsentiert werden“, so Ballettpädagogin Louiza Radeva. Das bunte Tanzprogramm aus dem Südharz gestalten Kinder und Jugendliche der verschiedensten Altersgruppen. „Ich bin mir sicher, dass diese wundervolle Kombination von jugendlicher Aktivität und historischer Musik als lieber Gruß aus Nordhausen sicherlich das Bochumer Publikum verzaubern wird“, freut sich die Ballettlehrerin über den Besuch in Bochum.

digital
Mit vielen Überraschungen präsentiert sich im September der 13. Bochumer Musiksommer zusammen mit dem Winzerfest. Von Freitag, 6. September, bis Sonntag, 8. September 2019, treten wieder viele ausgesuchte Künstler auf. Getreu dem Motto „Ein Fest von Vielen für Alle“ werden wieder Bochumer Künstler und Musikgruppen in die Veranstaltung integriert. In den vergangenen Jahren sind jeweils bis zu 150.000 Besucher zu den inzwischen sieben Bühnen und weiteren Spielorten in die Bochumer Innenstadt gekommen. Mehr Informationen zum Bochumer Musiksommer erhalten Sie auf der Homepage.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.