nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 19:33 Uhr
16.06.2019
Salzaer sind wütend

Bürger warten auf Polizei

In Salza sind im Verlaufe des Tages mehrere Autos beschmiert worden. Seit mehr als zwei Stunden warten die Betroffenen auf das Eintreffen der Polizei...

Nach Informationen der nnz sind die Hauptstraße und die Kleinspehnstraße betroffen. Die "Aktion" von vermutlich Jugendlichen muss sich zwischen 17.45 Uhr und 18.15 Uhr ereignet haben. Erste Versuche, die Kritzelei abzuwaschen scheiterten, da die Schmierfinken vermutlich mit einem Edding unterwegs waren.
Autos beschmiert (Foto: St. Iffland)
Autos beschmiert (Foto: St. Iffland)
Autos beschmiert (Foto: St. Iffland)
Autos beschmiert (Foto: St. Iffland)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

16.06.2019, 19.56 Uhr
guckan | Kann man mal sehen,
in was für einem Land wir wohnen, die sind schneller in der Zeitung als die Polizei es dahin schafft.

Vielleicht Ausländer? Oder Ultras? Oder Antifa? So geht das nicht weiter.

2   |  3     Login für Vote
16.06.2019, 20.26 Uhr
Kama99 | ...ärgerlich
...aber mit Haarspray geht das wieder ab.

4   |  0     Login für Vote
16.06.2019, 20.45 Uhr
Sinz2000 | über 2 Stunden Wartezeit, ist heute Zeitumstellung?
Im Artikel wird angegeben, man warte schon über zwei Stunden auf die Polizei. Die Tatzeit wird bis 18:15 Uhr angegeben, der Artikel schon 19:33 Uhr bei nnz eingestellt. Wie kommt man auf über zwei Stunden, hört sich aber mal wieder richtig reißerisch an. Kleiner Tip, fragen sie mal in Erfurt nach, wie die Schichtstärken in Nordhausen geplant sind, sie werden sich erschrecken. Und da weder Leib noch Lebe in Gefahr sind, man kann auch mal warten. Manchmal haben andere Einsätze Vorrang

4   |  0     Login für Vote
16.06.2019, 20.45 Uhr
AktenzeichenXY | @tannzapfen
1. Schauen Sie sich die Zeiten mal genauer an, da stimmt irgendwas nicht mit den angeblichen 2 Stunden... (Tatzeit usw.)
2. Woher soll ein "Ausländer" wissen was ACAB bedeutet..?!!

2   |  0     Login für Vote
16.06.2019, 21.12 Uhr
AktenzeichenXY | @Sinz2000
Genau, das meinte ich auch damit...

1   |  0     Login für Vote
16.06.2019, 21.20 Uhr
guckan | @Aktenzeichen
Ja, Sie haben ja recht. Bei einer vermuteten Tatzeit von bis 18:15 und Erscheinen dieses Artikels um 19:33 kann keiner bis dahin zwei Stunden auf die Polizei gewatet haben. Aber ich habe das ja auch nicht veröffentlicht. Da müssen Sie schon die Zeitung fragen, warum die so einen Nonsens unkommentiert veröffentlichen.

Der kann ja maximal 1 Stunde u 18 Minuten gewartet haben! Ziehe ich die Zeit zum Schreiben des Artikels ab und die Zeit, die der Redakteur zum veröffentlichen braucht, dann waren es vermutlich nicht einmal dreißig Minuten, die der auf die Polizei warten musste! Rechnen kann ich nämlich selber.

1   |  0     Login für Vote
16.06.2019, 21.22 Uhr
N. Baxter
Der Beitrag wurde deaktiviert – unbewiesene Tatsachenbehauptung

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.