Anzeige
nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:23 Uhr
08.05.2019
WohlstandIndex für Deutschland von Ipsos

Sicheres Einkommen und sicherer Arbeitsplatz

Sicheres Einkommen und sicherer Arbeitsplatz sind in Deutschland die Wohlstandsfaktoren Nr. 1. Aber auch Gesundheit und Glück sind wichtige Bedingungen Und, dass man dort wohnen kann, wo man möchte. Ökologische Aspekte prägen das Wohlstandsempfinden dagegen kaum, Sicherheitsbedürfnisse dominieren...

Grafik (Foto: Ipsos) Grafik (Foto: Ipsos)
Ohne finanzielle Sorgen leben zu können, ist für 78 Prozent der Bundesbürger aktuell die Grundvoraussetzung dafür, im Wohlstand zu leben. Damit einhergehend setzt Wohlstand sichere Einkommen und Arbeitsplätze voraus. 68 Prozent der Deutschen verbinden mit Wohlstand die Möglichkeit, sich materielle Wünsche erfüllen zu können, so das Ergebnis des „Nationalen WohlstandsIndex für Deutschland“, den das Markt- und Sozialforschungsinstitut Ipsos seit 2012 vierteljährlich in Zusammenarbeit mit Zukunftsforscher Professor Opaschowski erhebt.

Anzeige MSO digital
Neben diesen ökonomischen bestimmen auch persönliche Faktoren das Wohlstandsdenken. Persönliche Gesundheit (65 Prozent) und persönliches Glück (57 Prozent) sind weitere wichtige Bedingungen für den Wohlstand eines Menschen.

Für deutlich weniger Deutsche muss Wohlstand direkt mit gesellschaftlichen Aspekten wie Meinungsfreiheit (42 Prozent), friedliches Miteinander (41 Prozent) oder Toleranz in der Welt (26 Prozent) einhergehen. Auch ökologische Bedingungen werden weiterhin kaum mit Wohlstand in Verbindung gebracht. Ebenso sind nur 28 Prozent der Meinung, dass ein Mensch nur dann in Wohlstand leben kann, wenn die Welt um ihn herum gut mit der Natur umgeht.

Deutsche partizipieren an der positiven Wirtschaftsentwicklung der letzten Jahre
Der Ipsos NAWI-D erfasst im zweiten Schritt, inwieweit die Faktoren, die aus Sicht des einzelnen Bürgers zutreffen müssen, um in Wohlstand zu leben, tatsächlich für den Einzelnen erfüllt sind. „Wir ermitteln aus den jeweiligen Faktoren Indizes für vier Wohlstandsdimensionen, das sind der ökonomische, der individuelle, der gesellschaftliche und der ökologische Wohlstand und schließlich bilden wir den NAWI-D, den Index für den Gesamtwohlstand in Deutschland“, so Hans-Peter Drews von Ipsos Observer. In der aktuellen Erhebung misst Ipsos für 50 Prozent der Deutschen ein hohes, für 36 Prozent ein mittleres und für 14 Prozent ein niedriges Wohlstandsniveau (NAWI-D).

Der Index für den Gesamtwohlstand ist gegenüber der ersten Erhebung im Juni 2012 um 8 Prozentpunkte gestiegen. Die Indizes der einzelnen Wohlstandsdimensionen haben sich dabei unterschiedlich entwickelt. Der ökonomische Wohlstand ist mit 10 Prozentpunkten am stärksten gestiegen. Es folgen der individuelle (plus 8 Prozentpunkte) vor dem gesellschaftlichen (plus 5 Prozentpunkte) und dem Schlusslicht, dem ökologischen Wohlstand (plus 3 Prozentpunkte).

Wohnort für die Deutschen sehr wichtig
Auf einen aktuellen Teilaspekt der Untersuchung soll hier noch eingegangen werden. Für etwa jeden zweiten Deutschen (51 Prozent) bedeutet Wohlstand auch, dort zu leben, wo man es möchte. Im Juni 2012 waren es dagegen nur 36 Prozent. Diese Entwicklung zeigt, wie bedeutend die richtige Wohnung am richtigen Platz für die Deutschen ist. Viele Deutsche konnten sich offenbar diesbezüglich ihre Wünsche erfüllen. So stimmen aktuell 56 Prozent der Aussage „ich lebe dort, wo ich es möchte “ voll zu. Im Juni 2012 waren es noch 45 Prozent. Trotz stetig steigender Mieten und Kaufpreise scheint sich dieser Wunsch für die Mehrheit der Deutschen erfüllt zu haben.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.