nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 19:25 Uhr
24.04.2019
Kulturszene aktuell

„Tastenmagier“ Bernd Glemser zu Besuch beim Loh-Orchester

Das 6. Sinfoniekonzert findet am kommenden Wochenende in Sondershausen bzw. in Nordhausen statt...

Magie und Zauberei stehen im Mittelpunkt des 6. Sinfoniekonzertes, zu dem das Loh-Orchester unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Michael Helmrath am kommenden Wochenende in Sondershausen und Nordhausen einlädt. Auf dem Programm steht Musik von W.A. Mozart (Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“), Modest Mussorgsky („Eine Nacht auf dem kahlen Berge“) und Paul Dukas („Der Zauberlehrling).

In das Konzertprogramm fügt sich wunderbar der Besuch eines Solisten ein, der von der Presse als „der deutsche Klaviermagier seiner Generation“, als „pianistischer Hexenmeister“ beschrieben wird. Bernd Glemser zählt zu den international renommiertesten Pianisten, der bereits in jungen Jahren nahezu alle Preise gewann, die man in der Klavierszene überhaupt gewinnen kann. Heute fehlt er auf fast keiner Konzertbühne und lehrt zudem seit 1996 als Professor für Klavier an der Hochschule für Musik in Würzburg. Zum Loh-Orchester reist Bernd Glemser mit Franz Liszts fulminantem „Totentanz“. Das Werk lebt von einer geradezu halsbrecherischen Virtuosität. Mit einer aufreibenden Musik verarbeitet Liszt ein altes Thema: die Gewalt des Todes über das Menschenleben.


Das 6. Sinfoniekonzert findet am 27. April um 18 Uhr im Haus der Kunst Sondershausen und am 28. April um 18 Uhr im Theater Nordhausen statt. Ab 17.15 Uhr laden Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann und Michael Helmrath zu einer Einführung ins Foyer. Um 18 Uhr sind Kinder zu einer besonderen Einführung in den zweiten Konzertteil eingeladen. Für sie ist übrigens der Eintritt zum Konzert frei denn ihn übernimmt der Förderverein Loh-Orchester Sondershausen!


Foto Bernd Glemser: photowerk, Werner Kmetitsch

Zum Konzert im Sondershäuser Haus der Kunst fahren die Konzertbusse aus Mühlhausen über Schlotheim und Ebeleben, aus Greußen und aus Roßleben über Wiehe, Reinsdorf, Artern, Ringleben, Esperstedt und Bad Frankenhausen. Darüber hinaus fährt im Stadtgebiet von Sondershausen ein dank der Unterstützung durch den Förderverein kostenloser Konzertbus. Ausführliche Informationen hält die Theaterkasse bereit. Fahrkarten gibt es an der Theaterkasse und allen Vorverkaufsstellen.

Karten für das 6. Sinfoniekonzert gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.