tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 17:31 Uhr
11.04.2019
AKTUELLES AUS DEM KUNSTHAUS MEYENBURG

„Feuerwerk im Narrenwinkel“

Schon am kommenden Samstag (13. April) erwartet das Kunsthaus Meyenburg in der Alexander-Puschkin-Straße seine Gäste zur Eröffnung einer neuen Ausstellung. Dem in Sondershausen lebenden Nordhäuser Gerd Mackensen ist im Jahr seines 70. Geburtstages eine Ausstellung seiner neuesten Kreationen gewidmet...

Gerd Mackensen (Foto: privat) Gerd Mackensen (Foto: privat)
Die Vernissage zu „Feuerwerk im Narrenwinkel“ Gerd Mackensen. Malerei. Grafik. Plastik beginnt um 18.00 Uhr. Für die Laudatio wurde der Jenaer Autor, Herausgeber, Film- und Ausstellungsmacher Jens-Fietje Dwars gewonnen. Er kennt Mackensen seit Jahren und ist ihm nicht nur durch die Zusammenarbeit an mehreren gemeinsam gestalteten Büchern wie „Loreleys Lover“ verbunden.

Am „Feuerwerk im Narrenwinkel“ wird man sich im Kunsthaus bis zum 23. Juni erfreuen können.

Anzeige MSO digital
Nur wenige Tage nach der Vernissage gibt es die erste Veranstaltung des Kunsthaus Meyenburg Fördervereins in der neuen Ausstellung. Am 17. April stellt sich ab 19.00 Uhr der neue Vorsitzende des Vereins vor, indem er der Einladung von Kunsthausleiterin Susanne Hinsching „Auf ein Glas Wein Herr Wönnmann“ folgt.

Seit 2002 ist Oliver Wönnmann Nordhäuser und als erfolgreicher Geschäftsmann mit großem gesellschaftlichem Engagement bekannt. Überall, wo es vorwärts geht, ist er dabei: Er liebt Autos, Motorboote und das Fliegen, trieb bzw. treibt beruflich „Feuer Powertrain“ bzw. „Feuer Powerair“ voran und ist ehrenamtlich dem Stiftungsrat Park Hohenrode und dem Lions Club verbunden.

Seit dem 30. Januar 2019 hat er nun auch Verantwortung auf einem weiteren seiner Interessensgebiete übernommen: der Kunst. Was das für ein Mensch ist, der sich in Nordhausen so ins Zeug legt, das soll der Abend zeigen. Für Mitglieder des Kunsthausfördervereins ist der Eintritt frei, alle anderen Gäste zahlen fünf Euro.

Obwohl die nächste Veranstaltung einen Tag später in der Flohburg stattfindet, ist auch sie ganz eng mit dem Kunsthaus verbunden. Am 18. April findet um 19.00 Uhr das Stadtgespräch zur Zukunft der Nordhäuser Museen statt. Hierzu haben alle Interessenten freien Eintritt.

Am 16. Mai ist Gerd Mackensen wieder in seiner neuen Ausstellung zu erleben. Anlass ist eine „Kammermusik im Kunsthaus“. Die Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH wird „Klarinetten-Power“ im „Feuerwerk im Narrenwinkel“ erklingen lassen. In der Konzertpause bietet Gerd Mackensen eine Bildbetrachtung an Kunstbetrachtung also aus berufenem Munde! Die Kammermusik beginnt um 19.00 Uhr. Der Verkauf der Eintrittskarten im Kunsthaus und im Theater hat bereits begonnen.
Anja Eisner, Kunsthaus Meyenburg Förderverein
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.