nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 11:22 Uhr
08.03.2019
interkulturelles Frühstück im Haus der Generationen

International zum Frauentag

Seit über hundert Jahren wird am 8. März der internationale Frauentag gefeiert. Im Haus der Generationen in Nordhausen ging es zum heutigen Frauentag tatsächlich international zu, knapp 50 Frauen und Kinder feierten beim gemeinsamen Frühstück...

International zum Frauentag - im Haus der Generationen wurde heute zum Frühstück geladen (Foto: Angelo Glashagel)
Auch mit dabei: die kurdischen Damen aus Afrin

Bereits zum dritten Mal lud der Horizont Verein heute am internationalen Frauentag zum interkulturellen Frühstück. "Unsere reich gedeckte Tafel wurde zum Teil von den Damen selbst bestückt,", freute sich Stephanie Schüler vom Horizont, "neben Brötchen, Wurst und Marmelade gibt es deswegen auch Baklava, Börek, Sandwiches und Süßspeisen".

Zu Gast waren neben vielen Frauen aus den Migrationsprojekten des Vereins auch Ehrenamtler, Mitarbeiter, das Netzwerk Frühe Hilfen und einige ältere Gäste des Hauses. Man habe den Tag bewusst international und intergenerativ gestalten wollen, erzählt Frau Schüler. In den vergangenen zwei Jahren sei das noch nicht gelungen, die Migrantinnen seien damals eher unter sich geblieben. "Es ist sehr schön zu sehen das wir heute deutlich bunter gemischt sind und wir hoffen das dass Frühstück in Zukunft noch weiter wachsen wird."

International zum Frauentag - im Haus der Generationen wurde heute zum Frühstück geladen (Foto: Angelo Glashagel)
Vielen der Frauen sei der internationalen Frauentag schon im Vorfeld bekannt gewesen, für diejenigen, für die der Tag eine neue Erfahrung ist, habe man ein paar allgemeine Informationen rund um die Geschichte des Tages und das Frauenwahlrecht vorbereitet. Neben Frauenrecht und Gleichberechtigung sollte es im Haus der Generationen heute aber auch um grundsätzlicheres gehen: man feiert einen Tag nur für sich und tut sich gegenseitig etwas Gutes.
Angelo Glashagel
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.