nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 13:39 Uhr
25.08.2018
Kennenlernen, üben und Neues erfahren

16. Jugendzeltlager der Feuerwehren

Gestern hat das Jugendzeltlager am Neustädter Sport- und Freizeitcamp begonnen. 21 Mädchen und Jungen aus der Landgemeinde Harztor und dem Nordhäuser Ortsteil Buchholz wollen hier gemeinsam ihre feuerwehrtechnischen Fähigkeiten zeigenů

Gabriele Knust, Bereichsjugendfeuerwehrwartin, freut sich über die vielen Nachwuchskameraden. Eingeladen wurden auch Kinder, die noch nicht mit der Feuerwehr in Berührung kamen. „Für sie ist der heutige Aktionstag zum Kennenlernen gedacht“, sagte Knust.

Das Jugendzeltlager hat schon eine lange Tradition, denn es ist wichtig, Nachwuchs für diese verantwortungsvolle ehrenamtliche Arbeit zu gewinnen. Die politisch Verantwortlichen sehen das scheinbar nicht so, denn trotz der verschickten Einladungen ließ sich keiner zur Eröffnung blicken. Spiel, Sport und Spaß standen für alle heute auf dem Sportplatz des SV Hohnstein im Mittelpunkt. Kreis-Jugendfeuerwehrwartin Manja Bernsdorf lobte zur Eröffnung die Zusammenarbeit zwischen den Jugendfeuerwehren Bucholz, Niedersachswerfen, Ilfeld, Neustadt und Harzungen, die sich zum 8. September neu gründen wird. „Ich danke allen Betreuern und Helfern“, lobte auch Ortsbrandmeister Tino Schneider das ehrenamtliche Engagement. An vier Stationen konnten die Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren ihr Können beweisen. Dies dient auch der Verbreitung auf die 2. Jugendflamme, einem Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder, erklärt Gabriele Knust. Am heutigen Nachmittag gibt es für die Teilnehmer Outdoor Aktion mit Alexander Ibe.
Sandra Witzel
Jugendfeuerwehr (Foto: Sandra Witzel)
Jugendfeuerwehr (Foto: Sandra Witzel)
Jugendfeuerwehr (Foto: Sandra Witzel)
Jugendfeuerwehr (Foto: Sandra Witzel)
Jugendfeuerwehr (Foto: Sandra Witzel)
Jugendfeuerwehr (Foto: Sandra Witzel)
Jugendfeuerwehr (Foto: Sandra Witzel)
Jugendfeuerwehr (Foto: Sandra Witzel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.