nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:21 Uhr
09.04.2018
Schwerste Verletzungen zugefügt

Haftbefehl erlassen

Am Sonntag kam es gegen 07.25 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft in der Rathsfelder Straße...


Die zunächst verbale Streitigkeit mündete in einer handfesten Schlägerei. Noch während das 26-jährige Opfer aus Libyen beim Sicherheitsdienst um Hilfe bat, griffen die zwei Tatverdächtigen aus Algerien den Libyer an.

Sie traktierten ihn mit Schlägen und Tritten so lange, bis sich der Mann nicht mehr wehren konnte. Er kam mit schwersten Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus. Beide Täter konnten wenig später festgenommen werden. Sie standen unter Alkoholeinfluss.

Warum es zu dieser massiven Auseinandersetzung kam, ist nun Gegenstand weiterer Ermittlungen. Das Opfer ist noch nicht vernehmungsfähig. Vermutlich brachten sich die Täter durch Alkohol und Drogen in Rage. Sie sitzen mittlerweile in Haft. Eine Richterin am Amtsgericht erließ heute gegen die beiden Männer aus Algerien Haftbefehl.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

09.04.2018, 18.14 Uhr
Paulinchen | Alkohol?
Heißt es nicht immer, dass die Molems aus Glaubensgründen kein "Feuerwasser" trinken? Ja - der Glaube versetzt manchmal auch Berge und böse Geister. ;-(

0   |  0     Login für Vote
09.04.2018, 20.14 Uhr
tannhäuser | Das können nur Christen gewesen sein
Die Anderen gehen mit Teetasse und einer Wasserpfeife zum Frühschoppen....

0   |  0     Login für Vote
10.04.2018, 06.31 Uhr
N. Baxter | sichere Urlaubsländer
während Europäer dort Urlaub machen, müssen die Einheimische von dort zu uns fliehen...

0   |  0     Login für Vote
10.04.2018, 07.55 Uhr
Blueman | schönen Urlaub
Wer kennt nicht die traumhaften Urlaubsländer Algerien und Libyen? Traumhafte Strände und Bombenwetter! Da braucht auch keine Angst haben, dass man unverbesserlichen Gutmenschen belästigt wird. Die werden ja im Zweifel einfach weg geschlossen. Und wenn es in der gut bewachten Hotelanlage sicher ist, dann auch im Rest des Landes. Das auswärtige Amt verbreitet ja sowieso nur FakeNews.

0   |  0     Login für Vote
10.04.2018, 09.09 Uhr
Herr Schröder | N. Baxter, Urlaubsländer
Also ich mache weder in Lybien noch in Algerien Urlaub. Sie etwas?

0   |  0     Login für Vote
10.04.2018, 09.16 Uhr
Sonntagsradler 2 | @Blueman | einfach mal googeln. Bin Salman:
Europa erkennt die islamistische Gefahr nicht – Der Westen feierte sogar bin Laden als Widerstandskämpfer

0   |  0     Login für Vote
10.04.2018, 11.19 Uhr
Andreas Dittmar | Habe ich da jetzt ein Verstehproblem
Soweit ich es in Errinerung habe, wurden doch Länder wie Lybien, Algerien und auch einige andere durch den arabischen Frühling "demokratisiert". Warum ist es nun dort plötzlich nicht mehr sicher ? Das was Sie in ihrem Kommentar schreiben @Blueman, steht aus meiner persönlichen Sicht im Widerspruch zu eurer eigenen Bewertung der damaligen Ereignisse. Die USA haben diesen "Demokratisierungsprozess" massiv ideologisch und auch finanziell forciert, unterstützt von der Bundesregierung und anderen westlichen Ländern. Erst danach setzte die Fluchtbewegung ein. Das selbe passiert gerade oder immer noch in Syrien. Ich versuchte mal nicht nur ihren Gedankengängen, sondern denen des gesamten Mainstreams zu folgen @Blueman. Es ist gar nicht so einfach vielleicht gerade weil ich als AfD'ler nicht so komplex denken kann wie ihr. Was wir jetzt erleben ist der Frust dieser Leute über ihre Situation nach der Flucht. Nach 2 Jahren in so einer Unterkunft ohne Perspektive knallen da die ersten Sicherungen durch. Dem Geschädigten wünsche ich gute Besserung.
Die große Masse der Leute kommt nicht mit dem Ziel hier her, Gewalttaten zu begehen und damit sozialen Unfrieden zu stiften, sondern weil man dort vor Ort massiv in die Gesellschaft eingegriffen hat und jetzt versucht etwas wieder geradezubiegen.

0   |  0     Login für Vote
10.04.2018, 11.31 Uhr
Wolfi65
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
10.04.2018, 13.39 Uhr
Blueman | @Redaktion
Beim Kommentar von Sonntagsradler2 erschließt sich mir der Zusammenhang bzw. der Bezug zum Thema nicht wirklich?

0   |  0     Login für Vote
10.04.2018, 14.44 Uhr
ReconNDH | @Blueman
Nun lieber Blueman, ich will Ihnen mal auf die Sprünge helfen. Der User Sonntagsradler hat scheinbar richtig erkannt, dass eine Unterscheidung zwischen islamistisch und islamisch keinen Sinn ergibt. Der Begriff islamistisch hat sich in unserem Sprachgebrauch verankert, sagt aber das gleiche wie islamisch aus. Denn eine Unterscheidungen zwischen beiden Begriffen, kann man wohl kaum treffen. Aufgrund der Bevölkerungsanteile von 99% (Algerien) und 97% (Libyen) an Muslimen, darf und muss der User davon ausgehen, dass es sich sowohl bei dem Opfer, als auch bei den Tätern um Muslime handelt. Somit hat sein Kommentar wohl einen Bezug zu diesem Artikel.

0   |  0     Login für Vote
10.04.2018, 15.09 Uhr
Blueman | @AndreasDittmar
Wer ist denn bitte "eure"? Sie reden wiederholt von einer imaginären Gruppe. Sie können nicht ständig gegen die Meinung der einfachen Bevölkerung anschreihen und behaupten, dass das Volk hinter ihnen steht!

Das ihre Gedankengänge nicht so komplex sind haben sie behauptet, nicht ich! Das kann und will ich nicht beurteilen.

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.